"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Linux am Desktop... Stagnation statt Revolution?!

Master99 01.11.2012 - 22:51 49026 296 Thread rating
Posts

Redphex

Legend
RabbitOfNegativeEuphoria
Avatar
Registered: Mar 2000
Location: Kadaverstern
Posts: 11769
Ich verwend cinnamon @ mint und finde es sehr angenehm - in allen Belangen.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8258
Zitat
Hab damals einige auf Ubuntu umgestellt und das war bei den DAU wesentlich leichter als denen das neue Windows zu geben

meinst du nicht mint ? weil ubuntu hatte doch cinnamon nie als offiziellen desktop. da war zuerst gnome und dann das unsägliche unity und jetzt wieder gnome. wobei ich jetzt nicht sagen will das cinnemon + ubtuntu nicht möglich war aber üblich wars halt nicht afair.

Longbow

CSPO
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Homeoffice
Posts: 4794
Ich finds total lustig, alle DAUs denen ich ubuntu gegeben hab, fanden sich auf anhieb am unity zurecht bzw mochten es.

Alle "computer affineren" user, sind sofort schreiend davon gelaufen. :D

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11549
wollt auch gerade sagen, DAUs ists doch relativ egal, denen zeigt man kurz wo der browser ist und das schreibprogramm und fertig.

anstrengender wirds dann bei menschen die sich besser auskennen und spezielle fkt in den optionen suchen usw.

und ich hab das windows-layout nie sonderlich erstrebenswert gefunden muss ich sagen. find aber auch nicht das andere desktops jetzt unbedingt besser sind.

Kirby

Big d00d
Avatar
Registered: Jun 2017
Location: Tyrol/Carinthia
Posts: 250
DAU? sry kenn den Ausdruck net :|

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8258
dümmst anzunehmender user

Kirby

Big d00d
Avatar
Registered: Jun 2017
Location: Tyrol/Carinthia
Posts: 250
Danke ;) Erstmal in meinen Wortschatz aufgenommen ^^

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9108
Zitat aus einem Post von Viper780
Cinnamon ist halt eher wie win2k oder XP - da war die änderung auf Win7/8/10 gefühlt größer.
Hab damals einige auf Ubuntu umgestellt und das war bei den DAU wesentlich leichter als denen das neue Windows zu geben
Interessant, finde Ubuntu als Windows User absolut grässlich, da hat für mich gar nichts zusammengepasst. Eben genau so, wie es Longbow geschrieben hat :D.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40247
Zitat aus einem Post von davebastard
meinst du nicht mint ? weil ubuntu hatte doch cinnamon nie als offiziellen desktop. da war zuerst gnome und dann das unsägliche unity und jetzt wieder gnome. wobei ich jetzt nicht sagen will das cinnemon + ubtuntu nicht möglich war aber üblich wars halt nicht afair.

Nein war schon Ubuntu mit Unity - eben weil Cinnemon zu ähnlich zum bekannten Windows ausgesehen hat, aber doch etwas anders funktioniert hat haben sich die leute mit Unity leichter getan.
Hätte ihnen aber genau so auch einen anderes Desktop geben können nur Ubuntu ist da das bequemste

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8258
achso eh unity, ja das kann gut sein dass es für soclhe user einfacher war. für ein bisserl advanced user wars dann aber schon wieder nervig. und langsam wars am anfang auch.


Zitat
Interessant, finde Ubuntu als Windows User absolut grässlich, da hat für mich gar nichts zusammengepasst. Eben genau so, wie es Longbow geschrieben hat :D.

unity - welches longbow gemeint hat - ist aber nicht mehr aktuell. momentan ist gnome die desktop umgebung. die ist wesentlich anders als unity. Da finden sich auch poweruser zurecht.

JDK

Oberwortwart
Avatar
Registered: Feb 2007
Location: /graz/misc
Posts: 1545
Zitat aus einem Post von disposableHero
Aber ja, es gab einige gravierende Up's&Down's in der KDE Geschichte. Die Umstrukturierung ab ca. 5 spiegelt sich seit dem in der Qualität.
Genau das meinte ich ja.

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9108
Zitat aus einem Post von davebastard
unity - welches longbow gemeint hat - ist aber nicht mehr aktuell. momentan ist gnome die desktop umgebung. die ist wesentlich anders als unity. Da finden sich auch poweruser zurecht.
Habe auf Wikipedia eben ein Bild vom wohl aktuellen 20.04 mit Gnome gesehen -> https://upload.wikimedia.org/wikipe...Fossa_2160p.png

Das sieht genau so aus wie die 16.04, die ich damals hatte. Absolut grauenvoll für mich.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 8258
ja die leftbar gibts noch aber wenn man genauer hinschaut ist das ganz was anderes. unter windows passt man sich doch auch seinen desktop an, das ist natürlich unter Linux genauso, bei deinem Beispiel wären mir natürlich die icons in der leftbar und die schriftgröße zu groß z.B.

JDK

Oberwortwart
Avatar
Registered: Feb 2007
Location: /graz/misc
Posts: 1545
Gibt aber auch zB unter Manjaro Gnome die Möglichkeit, sich ein Layout auszusuchen, dann hat man Stile a la Mac OS und Windows, um sich sofort zurechtzufinden.

xtrm

social assassin
Avatar
Registered: Jul 2002
Location:
Posts: 9108
Es kommt halt drauf an, a) wie sehr es konfigurierbar ist und b) wie viel man wirklich konfigurieren will. So Sachen wie eine gescheite Taskleiste mit Systray an der richtigen Stelle ist schon einmal eine absolute Grundvoraussetzung für mich. Ob man diese obere Leiste mit was auch immer da oben rechts sein soll und diese Task-ish Leiste links vereinen und nach unten befördern kann...keine Ahnung, aber da es genug Distributionen gibt, in denen das von vorne herein so ist, disqualifiziert sich Ubuntu da für mich direkt.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz