"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Designed in China - Lemote Yeeloong & Loongson-2F RISC - die "OpenSource" Maschine

GrandAdmiralThrawn 30.08.2011 - 19:53 7893 41 Thread rating
Posts

EG

thinking with portals
Avatar
Registered: May 2004
Location: 11**
Posts: 3877
Ja, leck! Ein echter Failkauf... :D

GrandAdmiralThrawn

XP Nazi
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: BRUCK!
Posts: 3246
Zitat von Marcellus
Der software rasterizer ist aber mist, an deiner stelle würd ich dri gleich abdrehen, dann verschenkst du wenigstens nicht die cpu leistung beim herumschieben von Fenstern.
Ich kanns ja mal mit "NoDRI" versuchen in der Xorg Config?

Edit: xdriinfo meint sowieso, Screen 0 wär nicht DRI-fähig. Die Option ändert nichts spürbar, wenn in der Device-Sektion der xorg.conf eingetragen..

@EvilGohan: Ich hab's von Anfang an nur zum Spaß gekauft, richtig zum Verwenden is das Ding sowieso ned, aber ein exotisches Fun Projekt zum rumpfuschen halt. :)
Bearbeitet von GrandAdmiralThrawn am 31.08.2011, 15:35

EG

thinking with portals
Avatar
Registered: May 2004
Location: 11**
Posts: 3877
Ich hab mir bei weitem ned alles durchgelesen, aber irgendwie sieht das für mich eher mühsam als spaßig aus! ;)

Trotzdem viel Erfolg! Ich drück dir die Daumen! :)

Marcellus

OC Addicted
Avatar
Registered: Mar 2005
Location: ~
Posts: 1755
"NoAccel" ist die option für dich.

GrandAdmiralThrawn

XP Nazi
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: BRUCK!
Posts: 3246
Ok, hab nur gelesen, daß NoAccel nicht das DRI, sondern nur die Acceleration ausschaltet, daher hab ich's ned probiert.

Werd ich morgen mal testen, hab die Maschine grade ned bei mir.

Edit: So, getestet, leider keine Besserung. Fensterschupfen kostet immer noch massiv CPU, visuell ist vom Speed her kein Unterschied festzustellen..
Bearbeitet von GrandAdmiralThrawn am 01.09.2011, 08:04

GrandAdmiralThrawn

XP Nazi
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: BRUCK!
Posts: 3246
Doublepost ftw.!

Es gab ja einen Haufen X11/Gnome Apps, die alle mit SIGBUS vom Kernel gekillt wurden (Bus Error), weil sie einen unaligned Memory Access verzapft haben, Speicherzugriffe müssen hier ja 8-byte-aligned sein. Das lag aber ned direkt an den Apps selbst, sondern an einer common Library, gegen die sie alle gelinked waren (Ein freundlicher User auf VA hat mich drauf gebracht, daß es an einer shared lib liegen könnte!). Und so ist es auch, der Verbrecher war libXi6, und dafür gibts einen Patchvorschlag, der zwar noch nicht durchgegangen ist, aber probieren geht über studieren? Also den Sourcecode von libXi6 gezogen, und folgenden Patch manuell im C Code vorgenommen:

Code:
apt-get source libxi6
Code:
Index: libxi-1.4.3/src/XExtInt.c
===================================================================
--- libxi-1.4.3.orig/src/XExtInt.c	2011-08-07 02:46:36.164701285 +0200
+++ libxi-1.4.3/src/XExtInt.c	2011-08-07 02:37:50.808340152 +0200
@@ -1435,7 +1435,7 @@
                 break;
         }
 
-        len += l;
+        len = ((len + 7) & -8) + l;
         ptr_wire += any_wire->length * 4;
     }
 
@@ -1467,6 +1467,7 @@
 
     for (i = 0; i < nclasses; i++)
     {
+        ptr_lib = (void*)(((size_t)ptr_lib + 7) & -8);
         any_lib = (XIAnyClassInfo*)ptr_lib;
         any_wire = (xXIAnyInfo*)ptr_wire;
Dann das übliche:

Code:
export CFLAGS="-march=loongson2f -mtune=loongson2f"
export CXXFLAGS="-march=loongson2f -mtune=loongson2f"
./configure
make
Danach die Libs einfach über die bestehenden drüberkopiert (vorher backupped, eh klar), und BÄM!! gnome-terminal geht, Epiphany geht, alles was mit Bus Error krachen gegangen ist, läuft jetzt! So herrlich!!!

Edit: So, mit etwas über 32 Stunden Laufzeit ist jetzt die erste SETI WU [eingereicht] und auch schon validiert! Das war übrigens eine kleine WU. Die großen werden wohl wo bei 100 Stunden liegen. :rolleyes: :D
Bearbeitet von GrandAdmiralThrawn am 01.09.2011, 20:43

GrandAdmiralThrawn

XP Nazi
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: BRUCK!
Posts: 3246
So, habe es geschafft, Truecrypt 7.1 zu bauen im Debian. Wieder Mal mit -O3. Funktioniert sogar sauber mit ntfs-3g zusammen, jetzt kann ich meine im Windows XP erzeugten Truecryptvolumes mit NTFS sauber einhängen am kleinen RISC (hab da so eine USB HDD).

Der Benchmark hier zeigt gleich Mal, wo's lang geht!

tcbench_171683.png

Er is so geil ultralahm... :rolleyes: :D

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 37731
wie schaut der benchmark ohne verschlüsselung aus?

GrandAdmiralThrawn

XP Nazi
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: BRUCK!
Posts: 3246
Ich hab mit dd Mal auf der Disk rumgetestet (lineares Lesen und Schreiben mit 1MB Blockgröße auf EXT4, sync), und das Resultat ist ernüchternd.

17MB/s lesen
13MB/s schreiben

Dafür habe ich den Systemkern ausgetauscht, jetzt: linux-libre-3.0.4 von [gNewSense für Lemote]. Der Kern soll wesentlich kompatibler sein, heißt es. Und najo. Er IST es auch. Jetzt funktioniert das Akkumanagement, die Sensoren können alle ausgelesen werden (CPU Temp, Akkutemp, Lüfterdrehzahl), und die Webcam tut! :cool: :D

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 37731
also performance ist ja echt bescheiden - hoff da tut sich noch ein wenig

Luka

Administrator
...
Avatar
Registered: Nov 2006
Location: Mödling
Posts: 205
Warum nicht gleich gNewSense drauf?

GrandAdmiralThrawn

XP Nazi
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: BRUCK!
Posts: 3246
Weil ich schon einen riesen Haufen Arbeit investiert habe, damit das System läuft (WOCHEN!), jetzt geh ichs sicher ned wieder runterreißen. Vor allem deswegen nicht, weil der Kern im Debian eh läuft. ;)

Never change a running system.

Zudem hab ich kA was fürn Software Repo gNewSense hat, bei Debian weiß ich, daß es gut is, sogar für mipsel.

Edit: Yay!

xsensors_171693.png


Manuelle Lüftersteuerung aktivieren:
Code:
echo 1 > /sys/class/hwmon/hwmon0/pwm1_enable
Level einstellen [0|1|2|3]:
Code:
echo 3 > /sys/class/hwmon/hwmon0/pwm1
Levels:
  • 0 = 0rpm / deaktiviert
  • 1 = 4100rpm
  • 2 = 4500rpm
  • 3 = 5000rpm
Bearbeitet von GrandAdmiralThrawn am 06.09.2011, 11:17

Ringding

Pilot
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: Perchtoldsdorf/W..
Posts: 4300
Zitat von GrandAdmiralThrawn
Ich hab mit dd Mal auf der Disk rumgetestet (lineares Lesen und Schreiben mit 1MB Blockgröße auf EXT4, sync), und das Resultat ist ernüchternd.

17MB/s lesen
13MB/s schreiben

Ich finde, dass das beeindruckend schnell ist für so eine lahme CPU, wenn da NTFS und TrueCrypt im Spiel sind.

EDIT: Ach so, das ist ja ohne Verschlüsselung.

Was sagen denn diese TrueCrypt-Benchmarks auf einem aktuellen x86_64-Desktopsystem (oder Server)?

GrandAdmiralThrawn

XP Nazi
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: BRUCK!
Posts: 3246
Mit einem flotten Quad schaffst so um die 300-600MB/s je nach OC. Mein 4GHz Hexcore (980X) schafft ~500MB/s ohne AES-NI, und 4000-5000MB/s mit AES-NI Hardwarebeschleunigung...

Hier ein Vergleichsshot von meiner i7 980X Workstation, wie gesagt 4GHz, hier mit AES-NI, selbe Puffergröße:

i7980x_tc_171742.png

Wennst AES-NI außen vor gelassen sehen willst, kannst ja hier z.B. die Twofish Werte vergleichen...
Bearbeitet von GrandAdmiralThrawn am 08.09.2011, 08:10

Ringding

Pilot
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: Perchtoldsdorf/W..
Posts: 4300
Puh, das AES-NI ist wirklich schnell… ;)
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz