"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Asus X570-P bezieht Strom über DisplayPort?

X3ll 27.01.2020 - 10:08 972 12
Posts

X3ll

Stay Hungry. Stay Foolish
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Florida
Posts: 1212
Hallo,

habe kürzlich auf einen 3900X upgegraded und hab jetzt ein Problem das stranger nicht sein könnte. Zuerst mein System

Asus X570-P neueste Firmware
3900X
Sapphire 5700XT Pulse
16GB Ram
BeQuiet 650W Netzteil

Nun zu meinem Problem. Das System läuft seit Freitag, gestern ist mir aufgefallen, dass der Rechner nach dem Herunterfahren weiterhin die eingebauten LED Streifen mit Strom versorgt, zusätzlich läuft der Chipsatz Kühler durchgehend. Habe jetzt mal zum Testen das Kaltstromkabel getrennt und zu meiner Verwunderung liefen die LEDs und der Lüfter weiter. Wie sich herausstellt füttert einer meiner Monitore scheinbar Strom in das System per Displayport, sobald ich diesen abstecke wird das System dunkel.

Bisherige Lösungsansätze bevor ich das DisplayPort Thema ausgeforscht hab.

Hibernation in Windows deaktiviert
Im Bios unter TPM S5 aktiviert

Hat jemand vielleicht eine Idee was da los ist?

tia
Bearbeitet von X3ll am 27.01.2020, 10:10

Maestro

forum slave
Avatar
Registered: Nov 2005
Location: Wr. Neustadt
Posts: 474
Das Problem scheinen einige zu haben, such mal nach "power off power over displayport fans".

Anscheinend ist es das DP Kabel, der Pin für die Stromversorgung dürfte gar nicht belegt sein, ist er aber manchmal.

mr.nice.

Newsposter
OC Addicted
Avatar
Registered: Jun 2004
Location: Wien
Posts: 4603
Schau Mal im Menü vom Bildschirm, ob du die Power Delivery abschalten kannst.

X3ll

Stay Hungry. Stay Foolish
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Florida
Posts: 1212
Danke Alle! Leider hat der Monitor die Option nicht, werde mir mal direkt ein neues DP Kabel holen, berichte dann. Gibts irgendeinen Anhaltspunkt bei den Kabeln ob der Pin für die Stromversorgung belegt ist oder nicht?

Maestro

forum slave
Avatar
Registered: Nov 2005
Location: Wr. Neustadt
Posts: 474
Hier gerade eine gute Zusammenfassung gefunden. Nennt sich auch Pin 20:
https://video-kabel.de/blog/displayport-pin-20-problem/

Lt. Amazon Rezessionen führt das sogar teilweise zu flackern am Monitor. Kannte ich vorher auch nicht.
Ich fürchte das kann man nur über Rezessionen lesen herausfinden.

Mit der suche "DisplayPort Kabel Pin 20" kommen sogar Kabel die das direkt in der Beschreibung erwähnen.
Bearbeitet von Maestro am 27.01.2020, 11:26

X3ll

Stay Hungry. Stay Foolish
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Florida
Posts: 1212
Optimal, Danke!

Hab mir mal dieses im Artikel verlinkte Kabel von PureLink bestellt. Eigentlich schlimm das die günstigen Kabel auf den Standard pfeifen.

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 17672
Zitat
DisplayPort Spezifikation sieht es vor, dass die beiden Quelle (Grafikkarte) und Senke (Monitor) 3,3V am Pin 20 liefern. Das bedeutet: verwendet man ein voll belegtes Kabel für die direkte DisplayPort Verbindung zwischen PC und Monitor, so kommt gibt es eine direkte elektrische Verbindung zwischen 3,3V Pin an der Grafikkarte und am Monitor. Und das ist etwas was nicht passieren sollte. Es ist nämlich physikalisch nicht möglich, dass beide Pins am genau gleichen elektrischen Potential liegen. Dadurch ergibt sich eine Potentialdifferenz (elektrische Spannung) zwischen den beiden Pins.

a) Die beiden Versorgungen zu verbinden ist eigentlich fahrlässig.
b) Warum ist das überhaupt so spezifiziert das sowohl 'Server' als auch 'Client' 3,3V Versorgung anlegen sollen - wofür ist das gedacht? Power over DP? Dann müsste aber auch immer eine Logik anliegen die checked dass das die andere Seite nicht auch macht :confused:

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 11004
Zitat aus einem Post von daisho
wofür ist das gedacht? Power over DP? Dann müsste aber auch immer eine Logik anliegen die checked dass das die andere Seite nicht auch macht :confused:

vermutlich für cable detection, glasfaser-TX und so spielereien.

e:

smashIt

master of disaster
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: OÖ
Posts: 3781
sie hätten auch in die norm schreiben können dass der pin über eine diode abgesichert werden muss...

den gleichen mist gabs übrigens vor 40 jahren bereits bei scart ;)

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 17672
Zitat
However, in 2013 VESA announced that after investigating reports of malfunctioning DisplayPort devices, it had discovered that a large number of non-certified vendors were manufacturing their DisplayPort cables with the DP_PWR pin connected
lol nice, "chinaware" halt. Irgendwelche Idioten machen halt einfach 1:1 Kabeln mit Isolierung drum herum und schreiben dann "DP 5.0 super mega ethernet audio gold connector best of everything" auf die Verpackung ...

Aber imho auch dumm von den Geräten her dass das nicht abgesichert ist und damit gerechnet wird dass sich eh jeder an die Spezifikation hält ... (lol > "is ned unser problem ...")

X3ll

Stay Hungry. Stay Foolish
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Florida
Posts: 1212
Das betroffene Kabel is in meinem Fall ein Delock, keine Ahnung ob das aus China kommt.

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 11004
die kommen alle aus china, nur bei manchen ist halt die QA besser :p

X3ll

Stay Hungry. Stay Foolish
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Florida
Posts: 1212
Das neue Kabel hat das Problem gelöst. Vielen Dank!
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz