"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Mainboard - Audio

Neo-=IuE=- 05.04.2020 - 18:49 788 6
Posts

Neo-=IuE=-

OC Addicted
Registered: Jun 2002
Location: Berndorf, NÖ
Posts: 3128
Hi,

ich überlege meinen Computer aufzurüsten und bin bei der Suche nach einem AM4 Mainboard auf folgende Frage gestoßen.
Es gibt Mainboards die zwar laut Onboard Soundchip 7.1 können, aber nur 3 Klinkenanschlüsse am Mainboard haben.
Nachdem mein Gehäuse auch kein Frontaudio hat, stellt sich mir die Frage wie man dann ein Soundsystem wie mein Creative Inspire T5400 (5.1), welches 3 Klinken hat (Front, Back, Center+Sub) + 1 Klinke für Mikro anschließen soll.
Am liebsten wäre mir irgendeine Slotblende für hinten um die entsprechenden Anschlüsse zu bekommen, aber entweder bin ich zu blöd es zu finden oder es gibt sowas nicht!?

Der Unterschied von einem B450 AM4 Mainboard, mit 3 zu 6 Klinken-Anschlüssen liegt ca. bei 55€ zu 85€. Also für die 3 Anschlüsse mehr zahl ich halt wirklich ungern 30€ mehr....

Habt ihr eine Idee (oder den richtigen Suchbegriff)?

tia
Neo

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Wien/Umgebung
Posts: 10044
Du bekommst halt auch einen besseren Audiocodec beim teureren Board, abgesehen davon, dass ich bei einem Board um 55€ grobe Zweifel hätte. Da wird halt wirklich am noch so kleinsten Teil gespart, damit der Preis irgendwie geht. Störungsfreie Ausgänge hinten würde ich da auch nicht unbedingt erwarten.

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11422
wenn dir 30 euro zuviel aufpreis ist, dann solltest du vielleicht auf kein audiosystem setzen wo du 8 lautsprecher verwendest ;)

immerhin kostet ein einzelner passabler lautsprecher schon >=30 euro ohne verstärker/receiver.

disposableHero

forum slave
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: A&EE
Posts: 385
Vielleicht kann das Board 7.1 nur digital ausgeben. Gibt's zu den Mobo's Handbücher zum Download? Da könnte das drinnen stehen.

Neo-=IuE=-

OC Addicted
Registered: Jun 2002
Location: Berndorf, NÖ
Posts: 3128
Bitte das Audio System steht eh oben und ist nicht teuer. Es ist mindestens 10 Jahre alt und war damals nicht extrem teuer.
Mir geht es um die prinzipielle Frage, wie sowas funktioniert...
Ich habe einfach gesehen, dass es Mainboards gibt die ca. 30€ günstiger sind und sonst sehr ähnlich sind. Einziger für mich essentieller Unterschied ist die Anzahl der Audio Klinken Anschlüsse.
Die Mainboards die ich angeschaut habe, haben alle einen Onboard Audiopanel für Front Audio. Ich finde nur keine separaten Panele für sowas...

PS: wenn ich immer wieder das selbe Problem bei jedem Mainboard habe summiert sich das. Ein Panel wäre eine Einmalinvestition und ich müsste nicht mehr drauf achten.
Bearbeitet von Neo-=IuE=- am 06.04.2020, 07:52

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4464
Oder Du investierst einmal in eine Soundkarte ;)

Auf den AMD Boards hat mich der Onboard-Sound in den letzten Jahren nie überzeugen können - schlechte Soundqualität sogar auf billigen Speakern, und regelmäßig Probleme mit Inkompatibilitäten nach W10 Updates.
Der Onboard-Sound ist aktuell auch der einzige Grund, weshalb ich mit dem Wechsel auf Mini-itx nicht ganz happy bin (und das Board hat "ein paar" Euro mehr als 55 gekostet :p ) - wahrscheinlich werde ich mich irgendwann zu einer USB Lösung durchringen.
Bearbeitet von ccr am 06.04.2020, 08:06

Neo-=IuE=-

OC Addicted
Registered: Jun 2002
Location: Berndorf, NÖ
Posts: 3128
Die extra Soundkarte war eh auch eine Überlegung, wenn es nicht anders geht. Aber nachdem ich nie Probleme mit Onboard-Sound hatte (Weder Klang noch Trieber), wollte ich mich erst wegen Möglichkeiten informieren...
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz