"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

P8Z77-M & 2500k, geht das noch?

ferdl_8086 11.05.2020 - 21:57 3575 7
Posts

ferdl_8086

Big d00d
Registered: May 2020
Location: Tirol --> Vlb..
Posts: 236
Hallo Erstmal!
Mir ist letztens ein 2500k für lau in die Hände gefallen, DDR3 RAM hab ich auch noch, da dachte ich mir, hol ich mir doch ein Z77 Board und mach etwas overclocking, wohl eher retro overclocking. Glaub Z77 war so ziemlich das letzte wo ich noch selber was übertaktet habe.

Es war eine schlechte Idee, Z77 Boards kosten überall lächerlich viel.
Aber dann hab ich versehentlich ein Z77 Board auf Ebay um 12€ + Versand ersteigert.
Hab ein paar Gebote für je 12€ abgegeben, wollte man schauen, wie hoch die so gehen und ja, "beobachten" hätte es auch getan.
Auf jeden Fall war das Board als gebraucht gelistet, aber in der Beschreibung stand "defekt", was ich nicht gelesen hab, daher der Preis....

Board ist gekommen und sah auf den ersten Blick schon etwas komisch aus, irgendwie staubig bzw. irgendwie abgegriffen. Komisch eben. Und dann gabs noch das
click to enlarge
Da hat sich tatsächlich eine Leiterbahn aus dem PCB rausgelöst, durchtrennt ist diese aber nicht.

Hab das Board mit dem 2500k getestet und siehe da, es funktioniert, kann es kaum glauben.
Jetzt frage ich mich, wie kann es überhaupt soweit kommen, dass sich so eien Leiterbahn herauslöst. Hab sowas noch nie gesehen. Da muss doch sowas wie ein Lösungsmittel oder ähnliches draufgekommen sein.
Zweite Frage, wie lange hält das Board wohl noch und was denkt ihr wie negativ wirkt sich da übertakten aus?
Dritte Frage, hat zufällig wer einen 2500k und kann ungefähr sagen, was da mit welchen Einstellungen so drin ist?
Bearbeitet von ferdl_8086 am 11.05.2020, 22:01

Indigo

raub_UrhG_vergewaltiger
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: gigritzpotschn
Posts: 6620
sieht aus als wär da mal was _sehr_ warm geworden...

ferdl_8086

Big d00d
Registered: May 2020
Location: Tirol --> Vlb..
Posts: 236
Zitat aus einem Post von Indigo
sieht aus als wär da mal was _sehr_ warm geworden...

evtl. durch "da ist zu viel Strom" drauf gewesen?

that

Hoffnungsloser Optimist
Avatar
Registered: Mar 2000
Location: /at/wien/meidlin..
Posts: 11182
Wenn die Leitung mit den SATA-Ports verbunden ist, würde ich zum Testen nicht unbedingt meine teuerste SSD mit wichtigen Daten ohne Backup dort anstecken. :)

ferdl_8086

Big d00d
Registered: May 2020
Location: Tirol --> Vlb..
Posts: 236
Zitat aus einem Post von that
Wenn die Leitung mit den SATA-Ports verbunden ist, würde ich zum Testen nicht unbedingt meine teuerste SSD mit wichtigen Daten ohne Backup dort anstecken. :)

Also das Sys ist wirklich nur zum Spass da, vielleicht mal für ein paar Games. Mit "es funktioniert" meinte ich auch, es bootet und ich komme ins Bios;-) Mehr hab ich noch nicht gemacht. Ist aber ein guter Tipp, dann gehe ich evtl. den SATA Ports mal aus dem Weg.

Rogaahl

pinout
Avatar
Registered: Feb 2014
Location: K
Posts: 1113
Vor dem Reparieren/einschalten, würde ich prüfen, ob die Slots alle sauber sind, bzw irgendwo verbrannt sind, kann auch auf der Rückseite sein, wenn es Kontakt mit dem Case oder eine Schraube hatte.

click to enlarge

1 und 2 messen
3 und 4 messen

Falls verbunden, ein Kabel von 4 zu 2 löten und die Kupferbahn entfernen.
Bearbeitet von Rogaahl am 12.05.2020, 06:45

ferdl_8086

Big d00d
Registered: May 2020
Location: Tirol --> Vlb..
Posts: 236
Zitat aus einem Post von Rogaahl
Vor dem Reparieren/einschalten, würde ich prüfen, ob die Slots alle sauber sind, bzw irgendwo verbrannt sind, kann auch auf der Rückseite sein, wenn es Kontakt mit dem Case oder eine Schraube hatte.
Habe morgen wieder Zeit mir das Ding mal anzusehen und werden dann mal einen sehr sehr genauen Blick darauf werfen, vielleicht findet sich ja wirklich was

Zitat aus einem Post von Rogaahl
1 und 2 messen
3 und 4 messen

Falls verbunden, ein Kabel von 4 zu 2 löten und die Kupferbahn entfernen.

Thx, für mich selber ist das nichts, hab schon Schwierigkeiten grobe Sachen zu löten;-) Kenne zwar auf die schnelle niemanden der das kann, aber glaube wenn ich ein bisschen in der Firma rumfrage, wirds schon jemand geben, der so Elektronik löten kann.

ferdl_8086

Big d00d
Registered: May 2020
Location: Tirol --> Vlb..
Posts: 236
So, jetzt endlich dazu gekommen, doch mal genauer hinzusehen. Also irgendwelche verschmorten Sachen oder so bei den SATA Ports gibts nicht. Hab jetzt auch alles SATAs getestet, funktionieren problemlos.

Rechts unten scheint das ganze auch etwas abbekommen zu haben.
Leicht angeschmort sieht es nur auf dem vergrößerten Bereich aus.

click to enlarge

Funktionieren tut mal alles, bin verwundert, aber eh gut. War eh eher ein zusammenbauen alter Teile, als gezielt ein PC für einen Zweck. Das alte Ding verkaufen macht auch keinen Sinn, kann ja niemandem einen Rechner mit so einem Board geben;-) Wird wohl hin und wieder für ein paar Games oder als Backup genutzt werden.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz