"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Weiter "ausreizen". Zweite SSD auf P8P67 B3 Board (Asus Pro/Deluxe)

Koffein 28.03.2020 - 19:16 1011 6
Posts

Koffein

Bloody Newbie
Registered: Feb 2020
Location: Stadt
Posts: 23
Grüß euch.
Ich hoffe so bisschen Retro :) findet noch paar Interessierte die mir die wenigen Tipps um die es geht, geben können. Ich bin weiter am ausquetschen der Plattform. Hoffe mit sowas ist man hier richtig ;) Ist nicht die einzige und nicht der schnellste Rechner, aber für Basteltriebe der ungefährlichste ;)
Nachdem also handverlesene Ballistix Elite mit nur 1.568V nun mit hyper Timings laufen, am 2500k wie 3770k, und der Ivy die Tage noch die Glatze poliert bekommt, ist kurz Storage dran.

Ich hatte ~1.5 Jahre lang die Extrememory XLR8 Express 120GB am laufen. Mit den sagenumwobenen Toshiba Toggles und dem unsagenumwobenen SandForce. Die hat nie einen SSD-Bench gesehen (was sie angeblich halbplatt machte). In RL Szenarios hat sie auch immer ihre Leistung auch schreibend gebracht, war soweit halt zuverlässig und Trim hat sie auch immer mitgemacht. AHCI, NCQ, alles ging auf dem Board.
Das Netz hat mir die XLR8 aber solange madig gemacht, daß ich sie irgendwann durch eine 860pro ersetzt habe. Und weggelegt und fast vergessen. Um dieses System geht es jetzt.

1. Ich hab vor die XLR8 für Temps, (Anwendungs)Caches, Pagefile usw. usw. wieder reinzunhemen. Die erwähnten spielen hier nur eine Rolle bis der Rechner wieder ausgemacht wird. Sollte die XLR8 also plötzlich das zeitliche Segnen, wäre das es also keineswegs ein Gau.
Falls das doch keine gute Idee bezüglich Maxleistung ist, bitte ich um sachliche Gegenmeinungen :)

2. Das Board hat 4x Sata2 Intel, 2x Sata3 Intel, und 2x Sata3 Marvel.
Die 860pro hängt am ersten Sata3 Intel, die XLR8 sollte nun an den zweiten. Würde die Leistung der 860pro alleine daran leiden, daß eine weitere SSD am zweiten Intel Sata3 arbeitet?

3. Sind die Marvel Sata3 beim schreiben wirklich so grauenvoll geblieben wie die Anfangstest zeigten? (sehe Link, bis "Storage" scrollen).
Da steckt auch heute noch nichts dran, aber heute bin ich mit dem Board halt schon einige Biose und einige Marvel-Treiber weiter als man damals war. Hat sich da später was getan oder blieb es dabei?
https://bjorn3d.com/2011/01/asus-p6...-and-p8p67-pro/

Danke euch schonmal :)

Koffein

Bloody Newbie
Registered: Feb 2020
Location: Stadt
Posts: 23
Ernsthaft? ;)

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40204
Auch mit dem Namen wirst dir für so Anfragen wohl bissl Zeit lassen können.

Wenns geht vermeide 3rd Party Controller, ist meist langsamer.
Ich verstehe nicht was du dir erhoffst. Du schreibst nur Daten raus die du auch in eine Ramdisk legen könntest und wo die Geschwindigkeit egal ist, so what?

Koffein

Bloody Newbie
Registered: Feb 2020
Location: Stadt
Posts: 23
Ich hab bei dem System nicht genug RAM für eine RAMDisk. Und werde DDR3 wohl auch nicht mehr erweitern.
Abseits noch und nöcher der Kohle, müsste ich damit wahrscheinlich auch die Timings aufgeben und die sind ein Teil des Projektes ;)

Die XLR8Express ist einfach schon da. Warum nicht derartig nutzen? (das war die Frage)

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40204
Ja dann nutze sie halt, aber Nutzen sehe ich darin keinen

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Wien/Umgebung
Posts: 10064
Zitat aus einem Post von Koffein
2. Würde die Leistung der 860pro alleine daran leiden, daß eine weitere SSD am zweiten Intel Sata3 arbeitet?
3. Sind die Marvel Sata3 beim schreiben wirklich so grauenvoll geblieben wie die Anfangstest zeigten?
ad 2: Nein
ad 3: Probiers halt einfach aus, wenns dich interessiert. Nachdem du eh genug SATA Ports hast ists ja letztendlich egal.

Koffein

Bloody Newbie
Registered: Feb 2020
Location: Stadt
Posts: 23
Na also :)

DANKE EUCH.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz