"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Aktuelle Wollmilchsau Monitore 34-43"?

Rogaahl 04.05.2022 - 17:19 2152 22
Posts

Rogaahl

pinout
Avatar
Registered: Feb 2014
Location: K
Posts: 1329
Hey, ich bin gerade auf der Suche nach dem besten Monitor, den es zurzeit in dieser Größe gibt.

Top Bildqualität ist vorausgesetzt, specs sollten i.e so aussehen.

- Kein ultrawide
- >=4k
- >=100hz
- 10bit
- >=HDR1000

LG OLED 42C29LB mit Vesa Monitorständer wäre eine Option, gibt es sonst noch alternativen?

tia

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 45159
Ich kann jetzt nur bedingt mit empfehlungen kommen - sondern mehr mit blöden Fragen.

Warum 10bit? (mit oder ohne FRC?) Welche Applikation hast du, die 10bit (pro Farbkanal) unterstützt?

HDR ist bei einem Monitor garnicht so optimal da diese dann viel zu hell fürn Arbeitsplatz werden (außerdem geht die Farbtreue flöten)

Um so höher die Bildwiederholfrequenz ist um so stärker nimmt die Bildqualität im Gesamtprodukt ab. Das ist natürlich kein Naturgesetz aber eine aktuelle Beobachtung.

Aktuell würdest du bei den 9 Monitoren landen (wobei 2-3 vermutlich gleich rausfallen)
https://geizhals.eu/?cmp=2663612&am...24&active=0

Ich persönlich habe Ultrawide lieben gelernt und gerade die Schnittmenge Gamer (hohe Refreshrate) und Bildqualität ist dort relativ brauchbar abgedeckt. Aber 4k spielt es dort nur eingeschränkt (oder mit nur 75Hz zB https://geizhals.eu/lenovo-thinkvis...0-a2509777.html)

Rogaahl

pinout
Avatar
Registered: Feb 2014
Location: K
Posts: 1329
Danke für deine Antwort.

Zitat aus einem Post von Viper780
Ich kann jetzt nur bedingt mit empfehlungen kommen - sondern mehr mit blöden Fragen.

Das Hauptproblem ist, dass es für den Ultra-high-end Markt einfach nichts gibt.

Ausgetauscht wird ein Acer Predator X27, downgrade soll es natürlich keines sein, großer ist wichtig.

"War gebraucht wird" ist da auch nicht wirklich die frage, zu 99% wird einfach nur web gesurft, ein paar HDR Videos sollte für Tech Demos halt gut laufen. Es geht einfach darum, dass es das Beste ist, was es zZ. gibt. Ich weiß das diese Anforderung hier wieder ein Haufen Leute stören wird, aber wenn Geld absolut keine Rolle mehr spielt, dann geht es halt um andere Sachen.

Zitat aus einem Post von Viper780
Warum 10bit? (mit oder ohne FRC?) Welche Applikation hast du, die 10bit (pro Farbkanal) unterstützt?

10bit ist eh eine der geringeren Anforderungen, aber sollte heute imho einfach default sein. In ferner Zukunft irgendwann kann es gut sein das Bild&Video bearbeitet wird.

Zitat aus einem Post von Viper780
HDR ist bei einem Monitor garnicht so optimal da diese dann viel zu hell fürn Arbeitsplatz werden (außerdem geht die Farbtreue flöten)

Auf dem X27 schauen HDR Videos einfach so unglaublich gut aus, deswegen wäre es schon wichtig. Mit dem OLED wird man da eh nicht ran kommen, aber dank der Schwarzwerte/Kontrast und kein backlightbleed wird es imho trotzdem passen.

Zitat aus einem Post von Viper780
Um so höher die Bildwiederholfrequenz ist um so stärker nimmt die Bildqualität im Gesamtprodukt ab. Das ist natürlich kein Naturgesetz aber eine aktuelle Beobachtung.

Einfach nur für den 0815 Desktop betrieb, kommt für mich und den Empfänger des Monitors 60hz einfach nicht mehr infrage, mindestens 100hz sollten es sein.

Zitat aus einem Post von Viper780
Aktuell würdest du bei den 9 Monitoren landen (wobei 2-3 vermutlich gleich rausfallen)
https://geizhals.eu/?cmp=2663612&am...24&active=0

Ich muss überhaupt checken, ob 43" nicht schon zu groß sind, optimal wären 34-38". Zudem sind die Paneele alle VA, was nicht unbedingt optimal ist, oder sind die inzwischen echt gut? Da bin ich vermutlich mit dem 42C29LB noch besser unterwegs.
Laut Earthshaker soll er ja gut für Desktop betrieb passen: https://www.overclockers.at/home-th...2_259813/page_3

Zitat aus einem Post von Viper780
Ich persönlich habe Ultrawide lieben gelernt und gerade die Schnittmenge Gamer (hohe Refreshrate) und Bildqualität ist dort relativ brauchbar abgedeckt. Aber 4k spielt es dort nur eingeschränkt (oder mit nur 75Hz zB https://geizhals.eu/lenovo-thinkvis...0-a2509777.html)

Ich finde Ultrawide inzwischen auch nicht schlecht, vor allem fürs zocken. Leider wird er wie schon erwähnt großteils zum surfen verwendet, wo es schon eher wieder ein Nachteil ist imho, er ist auch einfach kein Fan davon und das wird sich nicht ändern.


Wie schaut es mit den Samsungs QD OLED Displays, sind da neue gute Monitore in Aussicht? Ich habe mich damit noch nicht beschäftigt.

Apple Pro Display XDR würde trotz große interessant, aber die refreshrate schließt ihn bedauerlicherweise aus.
Bearbeitet von Rogaahl am 04.05.2022, 21:54

Bender

dont`t jinx it
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: Zhaun
Posts: 3186
Wenn du den besten Monitor willst gibt es derzeit eigentlich nur eine Alternative - OLED - den 42er oder 48er LG.
Der Alienware 34er QD-OLED ist leider noch suboptimal für normales Arbeiten - zum Spielen gibts momentan aber nichts, was da auch nur in die Nähe kommt. (außer den LG`s).
Woher die Abneigung gegen VA kommt ist mir schleierhaft. Gute VA`s sind IPS`s haushoch überlegen, sind nur leider sehr rar. Samsung Odyssey`s zb.

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 18929
Ich hab das Au Optronics Panel auch ausgetauscht vor einem Jahr (Asus statt Acer) und zwar einfach gegen das größere (32") Modell.

Mit dem Acer Predator X27 (bzw. der Asus PG27UQ) hast du eigentlich schon den besten Monitor am Markt*.
Der unheimlich sündhaft unnötig teure Nachfolger hakt noch ein paar zusätzliche Checkboxen an (144 Hz @ 4k @ 12bpc, HDR1400 wobei ich nicht viel Unterschied feststelle zum HDR1000, mit guten Augen bzw. geringem Abstand geht auch 100% DPI-Scaling in Windows - der wohl größte Vorteil).
Preis ist aber halt einfach unverschämt.

Bildqualität ist am 27" fast besser finde ich, man darf nicht die hohe DPI vernachlässigen die bei Games etc. wirklich sehr gut ankommt. Aber ich wollte mehr Space und das DPI Scaling loswerden. Auch die Latenz der Pixel ist beim 27" sicher etwas besser.

Den OLEDs traue ich noch nicht so wirklich, vor allem wenn HDR/hohe Helligkeit gefragt ist (schaffen sie wohl nicht und weared das Panel vermutlich recht schnell down). Da warte ich noch 2-3 Jahre auf User-Erfahrungswerte ...

* ob du da wirklich ein "UP"grade findest ist fraglich, außer du verzichtest auf das eine oder andere Feature um bei einer anderen Stelle (z.B. Form, Größe, Feature ...) mehr zu bekommen.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9743
das ding was mir bei OLED auch noch immer sauer aufstößt ist die ungewissheit ob das teil dann auch die >8 jahre durchmacht die ich mir erwarte wenn ich high end kaufe... alles andere ist imho nicht nachhaltig. die gedanken hab ich beim fernseher natürlich auch, aber bei monitoren hast noch öfter ein statisches bild....

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 45159
Wirklich ein Upgrade wirst da (noch) nicht finden.

Vermutlich fährst mit einem 42" OLED TV am besten.

Gute VA Displays sind eigentlich ganz brauchbar und liefern auch nette Schwarzwerte.

Für 10bit gibt's eigentlich noch keine Programme dafür (kenn kein Videoschnitt Programm die das könnte). Für Foto eigentlich nur Photoshop. Lightroom kann nur 8 bit

mr.nice.

endlich fertig
Avatar
Registered: Jun 2004
Location: Wien
Posts: 5498
Ich bin mit dem 42er OLED als Unterhaltungsgerät sehr zufrieden, er ist auch am Tag hell genug für games und Video, aber das echte Schwarz kommt bei gedämpften Licht besser zur Geltung, da wirken die Farben dann noch besser und sind anfangs ungewohnt intensiv.
Zum Arbeiten finde ich ihn ehrlich gesagt schon zu groß, ich ertappe mich immer wieder dabei wie ich Fenster in die Bildschirmmitte ziehe, weil maximiert in den meisten Programmen riesige Flächen brach liegen und die Augen große Wege zurücklegen müssen.
Bearbeitet von mr.nice. am 04.05.2022, 23:33

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 45159
Bei der Größe macht Vollbild nur in Ausnahmesituationen Sinn. Lieber 2-3 Fenster parallel offen haben.

Gerade unter aktuellem Win11 geht das sehr gut

Bender

dont`t jinx it
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: Zhaun
Posts: 3186
Ist alles eine Frage des Abstands. Ich verwende zb. meinen alten 55er VA TV gerne als zweiten Monitor und für Weltraumspiele (5000:1 Kontrast kalibriert ), was aber nur funktioniert, weil er auf einem mobilen Gestell steht und somit in der Raummitte herum-bewegt werden kann. Vollbild mache ich auf dem Gerät aber auch selten bzw nur bei Spielen.

Für den kommenden 42er OLED muss ich noch eine Lösung mittels Schwenkarm finden. Die Tiefe des Schreibtischs reicht einfach nicht ganz aus oder ich leg mir einen neuen zu.

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 12202
Zitat aus einem Post von Viper780
Für 10bit gibt's eigentlich noch keine Programme dafür (kenn kein Videoschnitt Programm die das könnte)

DaVinci kann das eigentlich glaub ich seit ichs verwende (3+ Jahre), maybe nicht die Free-Variante, aber die Studio auf jeden Fall. Via SDI-Videohardware geht glaub ich sogar noch mehr.
Mit der kommenden 18er bieten sie sogar 12bit Remote Workflows an (also wo der Kunde via Internet zugeschaltet ist und vor nem Referenzmonitor sitzt)

Das Ding kommt ja auch aus der Grading-Ecke.

click to enlarge

Rogaahl

pinout
Avatar
Registered: Feb 2014
Location: K
Posts: 1329
Vielen dank für die Antowrten, hat mir schon einiges weitergeholen.

Zitat aus einem Post von daisho
Der unheimlich sündhaft unnötig teure Nachfolger hakt noch ein paar zusätzliche Checkboxen an (144 Hz @ 4k @ 12bpc, HDR1400 wobei ich nicht viel Unterschied feststelle zum HDR1000, mit guten Augen bzw. geringem Abstand geht auch 100% DPI-Scaling in Windows - der wohl größte Vorteil).
Preis ist aber halt einfach unverschämt.

Ich denke, darauf wird es hinauslaufen. Die 42" sind für den Standort/Tisch einfach zu groß. Anscheinend kommt mit demselben pannel eine neue "designer" Version (so wie der aus Holz beim 27"er damals).

https://geizhals.at/aoc-porsche-des...m-a2709377.html

Aus Erfahrung weiß ich aber auch, dass man bei diesen Monitoren teilweise endlos auf Verfügbarkeit wartet, aber falls "Lieferung ab 20.05.2022" stimmt, wäre das optimal.

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 12469
mein fazit nach jahrelangem suchen und warten in der 40"+ klasse ist... es gibt nix... jeder monitor in der klasse hat irgendein großes manko, irgendwas was den monitor madig macht sei es:
- BGR subpixel
- "anti-glare" das kein anti-glare ist
- OLED (sorry aber bildqualität bringt mir nix wenn sie nur ein paar jahre (wenn überhaupt) hält, das soll ein monitor sein für den täglichen betrieb und kein fernseher :o
- billige VA panels... was ist aus dem guten alten S-PVA geworden :(
- und wenns kein VA panel ist - IPS glow
- nur 60/75Hz
- völlig überteuert für was es ist im vergleich zu einem TV

es gibt einfach nix wo ich direkt sagen könnt "dafür bin ich bereit soviel geld in die hand zu nehmen" :(

inzwischen würd ich mich eh schon mit irgendeinem billigen VA zufrieden geben und evtl versuchen mit BGR subpixeln zu leben... aber das teil darf dann halt keine fast 4-stellige summe kosten und selbst ~€600 was die günstigsten kosten ist noch happig wenn ich vergleich was ich damals für meinen 32"er gezahlt hab.
Bearbeitet von InfiX am 07.05.2022, 14:20

Bender

dont`t jinx it
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: Zhaun
Posts: 3186
Mal abwarten, wie sich die QD-OLEDs bezüglich Langlebigkeit schlagen.
Bin mir sicher, dass da schon Dauerstresstests laufen mit voller Helligkeit und 24/7 Darstellung des immer gleichen Desktops.
Die 3 Jahre Garantie stimmt mich da schon recht zuversichtlich.

Der Alienware hat aber sowieso noch zu viele Nachteile, wie die Beschichtung, die unter direktem Licht grau wird, das lärmende, sinnarme G-Sync Modul und möglicherweise auch Farbsäume.
Hoffentlich macht das Samsung selbst besser, dann werde ich wohl kaum widerstehen können.

Am interessantesten jenseits von OLED ist noch die neue Odyssee Serie von Samsung mit VA Panels. Die gehen aber nicht über 38" hinaus iirc.
Hab den 42er LG Selbstleuchter vorläufig auch auf Eis gelegt, da ich der Sache ebenfalls noch nicht ganz traue.
Mein erster LCD ist bald 17 Jahre alt (immer noch in Betrieb) und der 4k wird auch bald 7. Letzteres erwarte ich mir auch von einem OLED.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 45159
Ich hab bei einen guten IPS Panel keine Probleme mit dem glow.
VA Panele sind jetzt auch nicht so schlecht, aber es wird bei den günstigen halt überall gespart und es gibt dann ein wolkiges bild durchs Backlight.

Lebensdauer bei einem OLED würd mich nicht stören 7-10 Jahre werden die schon halten. Da nimmt die Helligkeit bei den LCD auch schon merklich ab.

Bei den Samsung Monitoren wurde ich bisher von den Farben jedesmal sehr enttäuscht.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz