"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

10Gbit proofed home network

TOM 15.03.2019 - 10:07 2522 40
Posts

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11089
usg/unfi router ist imho besser/sinnvoller als edge router der zwar mehr kann aber nicht im controller aufscheint/mitkonfiguriert werden kann.

TOM

Legend
Oldschool OC.at'ler
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: Vienna
Posts: 6652
@ Rack-Mounts
Alright, muss ich noch recherchieren welche größenmäßig passen (ärger mich grad ein wenig, dass ich sie damals scheinbar weggeschmissen hab :bash: )

@ Unifi Switch
Ich wüsst nicht was ich groß managen sollte mit den Switches. Großartig Statistiken auswerten werde ich nicht, es wird auch kein CloudKey laufen dafür und mehr als ein zusätzliches VLAN für IoT-Shit, würd ich nicht brauchen.... und das wird vorerst mit einem IoT WLAN ohne Zugriff auf internes gelöst
PoE am Router bzw. Switrch statt PoE Injectors wäre sauberer, das stimmt...

@Colo
PM incoming

@ Keystones / Patch Panel
True, hab jetzt auch gesehen dass dies die saubere/abgeschirmte Variante für Cat7 ist... werd ich wohl so machen und die Liste entsprechend umschreiben

@ USG vs EdgeRouter
Ich bin mir nicht so sicher ob es so wichtig ist, dass mehr Lamperl im Controller aufleuchten. Das USG kann scheinbar um nix mehr, als der Edgerouter ausser mit einer simpleren GUI VPN's aufbauen. Ansonsten wäre der Edgerouter die wesentlich potentere und moderne Variante... übersehe ich sonst Vorteile vom USG?

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 37482
Der USG kann DPI und etwas bessere Firewall Regeln.
Im Controller ist der dann auch konfigurierbar und das etwas granularer als am EdgeRouter.
Dann kannst eben Wlan und Lan (bzw das gesamte Netzwerk) in einem konfigurieren

Die Keystone Module brauchen halt relativ viel Platz - kommt auf deine Dosen drauf an ob sich das gut ausgeht. Aber dann kannst auf das LSA+ Werkzeug verzichten.
So ein günstiges vom Conrad (das selbe Set was du da hast) kannst aber gerne von mir borgen.

TOM

Legend
Oldschool OC.at'ler
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: Vienna
Posts: 6652
It's done!

Die letzten Tage haben wir viele Meter Cat7 Kabel in der neuen Wohnung verlegt und der Netzwerkschrank steht auch. Bilder folgen, sobald der Umzug erledigt ist und ich ein wenig Luft für die Feinarbeiten habe.

Bei einem Kabel ist uns leider ein kleines Malheur passiert: Eines der Kabel wurde beim Einmauern scheinbar beschädigt (vom Arbeiter vor Ort :bash: ) und laut Kabeltester ist Ader-6 mit Ground kurzgeschlossen. Ich hatte leider noch keine Gelegenheit ein Device zum Testen anzustecken, aber der Switch zeigt 10/100 Mbit statt Gbit für das Kabel an.

Ich weiss leider nicht was die Ader6 für eine Funktion hat, was sagen die ausgebildeten Netzwerktechniker:
Könnte man über das Kabel noch ein IoT Device betreiben mit diesem Fehler?
Wie schaut's mit PoE aus, ist das noch safe mit diesem Kurzen?

othan

Layer 8 Problem
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Switzerland
Posts: 3765
Kabel eingemauert?

keine Leerrohre verwendet? :confused:

TOM

Legend
Oldschool OC.at'ler
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: Vienna
Posts: 6652
Zitat aus einem Post von othan
Kabel eingemauert?

keine Leerrohre verwendet? :confused:

Leider nein, als wir das entdeckt haben war schon alles am trocknen :(

Kann man jetzt leider nicht mehr ändern

othan

Layer 8 Problem
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Switzerland
Posts: 3765
Eigentlich sollte gar nichts mehr gehen, da Pin-6 bereits für 10/100Mbit verwendet wird.

Wenn die anderen Adernpaare ok sind, kannst du ja die Pins 3/6 mit einem anderen Paar tauschen. So kannst du wenigstens noch 10/100Mbit verwenden (ohne PoE).

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 37482
Eingemauert? Wer macht bitte sowas? Ist ja grober Pfusch.
POE würd ich sowieso nicht über eine eingemauerte Leitung machen und 10Gbit ist auch fraglich ob beim aushärten nicht der Schirm verletzt wird.

Und sonst wie othan sagt, für 100Mbit andere Pin nehmen. Es werden 1/2 und 3/6 verwendet.
Hier ein ganz guter Link zur Belegung (und den Farben) https://www.elektronik-kompendium.d...net/0510151.htm

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7161
ehrlich gesagt ich würd das bei der ausführenden firma reklamieren und wenns ein bekannter war, ja dann auch :D
kabel einmauern sollte klar sein dass das ein nogo ist von jemanden der sich auskennt...

TOM

Legend
Oldschool OC.at'ler
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: Vienna
Posts: 6652
Weitere Frage an Euch

Ich hätte vor gehabt ein eigenes IoT-WLAN zu erstellen und dort dumme Smart-Devices wie Chromecast, WLAN Drucker, Audio Streaming, usw. rein zu schmeissen, um sie vom eigentlichen LAN mit NAS und PC's zu trennen.

Natürlich erreich ich sie dann nicht mehr, was sie recht unbrauchbar macht. Also doch vielleicht gscheiter via eigenem VLAN und entsprechenden FW-Regeln zu trennen.... nur was wären die entsprechenden Firewall-Regeln dafür?

Hat da jemand schon sowas umgesetzt für Devices wie die oben genannten?

TOM

Legend
Oldschool OC.at'ler
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: Vienna
Posts: 6652
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz