"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

NAS settings upc

Bullet0x 18.02.2014 - 18:59 4237 2
Posts

Bullet0x

hookah-f orum.de
Avatar
Registered: Dec 2004
Location: Austria
Posts: 1424
Servus,

Bin von telekom a1 zu upc gewechselt, bei meinem NAS will ich nur im lokalen netz bleiben - bis auf downloads (synology nas).

Die dns ip war bei meinem a1 router immer die router adresse, beim upc modem nimmt er sich bei dhcp die upc dns hostadressen, trägt man den router ein sind diverse applikationen am nas sehr sehr langsam, stellt es ein risiko dar die ecternen adressen einzutragen ( zugriff von außerhalb auf das nas ist nicht erwünscht)


Thx

Spikx

My Little Pwny
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: Austria
Posts: 13402
Sehr wirrer Post... ;)

Es sollte egal sein, ob du als DNS die des Routers oder direkt die DNS Server von UPC eingetragen hast. Es stellt kein "Risiko" dar, die DNS Server direkt definiert zu haben. Wüsste auch nicht warum Applikationen am NAS langsamer laufen sollten, wenn du als DNS deinen Router eingetragen hast.

Mit dem NAS und mit Downloads hat all das aber eigentlich nichts zu tun.

MjrSEIDL

OC Addicted
Registered: Nov 2000
Location: wien
Posts: 1178
Wie schon gesagt ist es egal ob du die requests direkt an den DNS schickte oder an deinen Router und der schickts weiter... Warum er langsam ist, kann ich mir nur erklären, dass der primäre DNS des Routers down ist und er bei jeder Anfrage in ein timeout läuft.

Lass einfach alles auf dhcp
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz