"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Erfahrungen mit Unifi Mesh?

DJ_Cyberdance 26.10.2020 - 07:13 740 7
Posts

DJ_Cyberdance

Here to stay
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: Graz
Posts: 1822
Infrstruktur gegenwärtig zwei Unifi AP Lite und ein AP pro sowie ein Cloudkey Gen2. Wie wohl die meisten anderen Ubiquiti-User bin ich sehr happy, aber es gibt immer noch ein paar Orte im Gebäude, an denen WiFi nicht oder nur schlecht funktioniert, die sich aber auch nicht wirklich - oder nur mit erheblichem Aufwand - verkabeln lassen. Welche Optionen habe ich da im Ubiquiti-Universum, um diese blinden Flecken entsprechend abzudecken? Ich gehe davon aus, dass ein paar von diesen Unifi Mesh APs das Problem lösen sollten:

https://store.ui.com/collections/un...nifi-ac-mesh-ap

Ich gehe davon aus, dass von euch jemand schon Erfahrung damit hat? Arbeiten die klaglos mit den anderen APs zusammen? Irgendetwas worauf ich achten sollte? Oder gibts eine besser geeignete Alternative?

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 18164
Du kannst auch die anderen APs ganz normal meshen (fürs initiale konfigurieren einfach mal am Kabel anhängen), man braucht nicht unbedingt die "Mesh APs".

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 41427
Ich seh den Unterschied bei den Mesh AP auch nicht, evtl kann mir den wer erklären.
Auch die normalen Unifiy AP meshen - oder?

Unic0der

Senpai
Avatar
Registered: May 2003
Location: Zen Dojo
Posts: 1048
Zitat aus einem Post von Viper780
Ich seh den Unterschied bei den Mesh AP auch nicht, evtl kann mir den wer erklären.
Auch die normalen Unifiy AP meshen - oder?
Ich kenn die Unifiy Mesh APs nicht, sondern meshe auch mit den "normalen". Der Nachteil davon (k.a. ob die dezitieren Unifi Mesh APs den auch haben) ist, dass sie keinen eigenen Backhaul für die Verbindung AP zu AP haben. Heißt: In der Praxis reduzierst du damit die maximal erreichbare Bandbreite um die Hälfte, da sowohl AP -> AP sowie AP -> Client den selben Channel verwenden.

Bei mir heißt das: Max. ~300 Mbit via kabellos angebundenem AP (weil sowohl die Verbindung AP -> AP als auch Devices auf Channel 36 liegen) statt 650 die wahrscheinlich mit einem Meshpoint mit dezitiertem Backhaul machbar wären. Mir machts nichts aus. Obs euch auch nichts ausmacht könnt ihr nur selbst beurteilen.

unbenannt_247097.png
Bearbeitet von Unic0der am 26.10.2020, 10:15

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 41427
Ahja das könnts sein. Bei mir weniger relevant da ich beim zweiten AP eigentlich nur das 2,4Ghz Band brauch, ich aber mit 5Ghz "meshe"

spunz

Super Moderator
tot durch snu-snu
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: achse des bösen
Posts: 10467
Zitat aus einem Post von Unic0der
Ich kenn die Unifiy Mesh APs nicht, sondern meshe auch mit den "normalen". Der Nachteil davon (k.a. ob die dezitieren Unifi Mesh APs den auch haben) ist, dass sie keinen eigenen Backhaul für die Verbindung AP zu AP haben. Heißt: In der Praxis reduzierst du damit die maximal erreichbare Bandbreite um die Hälfte, da sowohl AP -> AP sowie AP -> Client den selben Channel verwenden.

Du kannst im Grunde die "Uplink" Verbindung frei wählen und bei Bedarf hier keine Clients zulassen.

Die Mesh Modelle sind halt v.a. für breite Anwendung inkl Outdooreinsatz oder Bridges gedacht (freie Antennenauswahl).

DJ_Cyberdance

Here to stay
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: Graz
Posts: 1822
Vielen Dank für die ausführlichen Antworten! Heißt zu deutsch, die ganz gewöhnlichen Lite-APs (https://www.ui.com/unifi/unifi-ap-ac-lite/) brauch ich praktisch nicht verkabeln? Vom PoE-Injector selbst mal abgesehen? In der Konfiguration hab ich mich mal mit einem Menüpunkt beschäftigt, der sich "Wireless Uplnk" (o.ä.) nannte (ich hab die Dinger grad ncht in meiner Nähe) - das war allerdings als Beta-Funktionalität gekennzeichnet und hat nicht so recht funktioniert... Hab ich da was mißverstanden?

Unic0der

Senpai
Avatar
Registered: May 2003
Location: Zen Dojo
Posts: 1048
Zitat aus einem Post von DJ_Cyberdance
Vielen Dank für die ausführlichen Antworten! Heißt zu deutsch, die ganz gewöhnlichen Lite-APs (https://www.ui.com/unifi/unifi-ap-ac-lite/) brauch ich praktisch nicht verkabeln? Vom PoE-Injector selbst mal abgesehen?
Genau. Sie müssen nur einmal zur initialen Einrichtung per LAN verbunden werden. Dann kannst die AP wo auch immer du willst hintragen und montieren. Das einzige was sie dann brauchen ist Strom via PoE Injector und ein ausreichendes Signal zu dem nächsten AP zu dem du wireless meshen willst.
Zitat
In der Konfiguration hab ich mich mal mit einem Menüpunkt beschäftigt, der sich "Wireless Uplnk" (o.ä.) nannte (ich hab die Dinger grad ncht in meiner Nähe) - das war allerdings als Beta-Funktionalität gekennzeichnet und hat nicht so recht funktioniert... Hab ich da was mißverstanden?
Das ist der passende Menüpunkt. Bei mir ist da allerdings nichts mehr Beta und hat auch problemlos funktioniert. Hast vielleicht eine Uralt-Controller-Version? Dann mal updaten. Genauso Device Firmware wenn du schon dabei bist.

Hier das passende Unifi FAQ: https://help.ui.com/hc/en-us/articl...Wireless-Uplink
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz