"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Suche "neuen" WLAN Router

Nightstalker 25.02.2021 - 16:24 3209 57
Posts

Nightstalker

Hausmeister
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: .^.
Posts: 5910
Braucht es den USG zwangsläufig oder ist das Optional?

In den Abstellraum würde ich wie gesagt einen "großen" AP hängen/stellen, dort hab ich auch eine 2fach LAN Dose die in den Keller läuft, dort steht ein Modem und ein Router (den Router würde ich tauschen weil der im Keller ist uralt, dient nur um die 4 Geräte im Keller noch mit (W)LAN zu versorgen. Da würd ich dann den Netgear hinstellen, oder einen Mikrotik hAP ac, dann ist das PoE Thema auch gleich sauber gelöst...

Im EG macht es aber sonst irgendwie keinen Sinn noch was zu installieren, das Wohnzimmer ist derzeit auch kein Prlem von der Abdeckung her also würde ich hier gern auf einen weiteren AP verzichten. Das einzige was ich mir ev. vorstellen könnte, wäre ein Bridge hinter dem TV Gerät damit ich dort TV, Konsole und Soundsystem direkt anhängen kann einfach um Funkende Geräte zu reduzieren aber sonst.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42996
Der USG ist optional und im Grunde ein Router/Firewall - wenn du mit deinem Glücklich bist kannst den weglassen. (Xerox hat mit seiner USG sowieso Probleme)

Alle Geräte die man per Kabel anbinden kann ans Kabel ist immer ein guter Schritt - ein Switch kostet nicht viel und gibts auch in recht klein.

Aber eine bessere Wlan Abdeckung kannst wohl nur mit mehr AP oder einer besseren Position deines AP erreichen.

Nightstalker

Hausmeister
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: .^.
Posts: 5910
Naja hinter dem TV hab ich auch kein LAN Kabel, ich würde dort wenn dann eine Bridge installieren einfach damit ich dort die Geräte (TV, PS, Switch, BD und Soundsystem) per Kabel anhängen kann und nur EINE Funkverbindung habe. Dann hätte ich weniger Funkquellen, wäre sicher kein Nachteil oder?

Meinst du lohnt es sich auf den UniFi U6 LR zu warten (https://geizhals.at/ubiquiti-unifi-...r-a2428267.html) der im Juni kommen soll oder wäre einer der aktuellen WiFi 5 APs besser? Ganz blick ich bei den Bezeichnungen da nicht mehr durch lol. LR, HD, Lite und Pro... alles schön und gut aber bei den Daten sind die Unterschiede teilweise krass. Da schwanken die WLAN Bandbreiten gewaltig etc.

Hast du (oder jemand anderes hier) da den Durchblick welcher von den UniFi APs für meine Zwecke optimal wäre?

Bzgl. Konfiguration, läuft das ausschließlich über eine externe Softwar am PC oder gibt es da auch eine App oder Weboberfläche? Oder eine Variante die auf der Synoloy mit einer Webapp läuft??? Hätte gern eine Möglichkeit unabhängig von einem Endgerät zu arbeiten, ggf. auch über eine Remoteverbindung!?

Punisher

Bukanier
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: Graz
Posts: 1792
der 6 LR ist im UI Store bereits lagernd: https://eu.store.ui.com/collections...-access-point-1

Hauptunterschied zw. dem 6 LR & Lite sind MU-MIMO 4x4 vs 2x2 dh besser bei vielen connections. Dadurch ergibt sich auch die höhere theoretische Gesamtbandbreite. Ob die Reichweiten sich drastisch unterscheiden kann ich leider nicht beurteilen.

Konfigurieren kannst du einzelne APs entweder über die UI App oder oder gesammelt über einen Controller (Web UI & App) der auf einem NAS, Server oder RPi bzw auf einem PC on demand laufen kann

edit

als bridge würde ich gleich einen AP + Switch mit OpenWRT oder RouterOS nehmen
https://geizhals.at/tp-link-archer-...en-a923544.html oder
https://geizhals.at/mikrotik-router...10.html?hloc=at
https://geizhals.at/mikrotik-router...22.html?hloc=at
Bearbeitet von Punisher am 31.03.2021, 11:14

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42996
Du kannst den Controller auf der Synology installieren da müssts ein Plugin geben - sonst halt per Docker. Da hast dann ein nettes Webinterface. Das ist die beste Lösung.
Es gibt aber auch eine Handy App und da musst sowieso ned viel rum spielen. Das richtest einmal ein und gut ist

LR steht für Longrange (das was du willst)
U6 sind die neuen Wifi6 Produkte - in der Praxis ist aber zu Wifi 5 nicht viel unterschied. Warten kann man natürlich wenn der Schuh nicht drückt und die wirklich im Juni nach Europa kommen

Du kannst die Access Points auch als Bridge im Meshmodus einsetzen (zB den günstigen U6 Lite )

Nightstalker

Hausmeister
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: .^.
Posts: 5910
OK kenn mich aus, werde als auf ein LR Modell gehen. Ich warte mal bis der U6 kommt und wenn es nur dafür ist, dass der vorgänger günstiger wird. Die Geschwindigkeitsangabe bezieht sich hier auf einen einzelnen Stream oder? Sonst wäre das etwas mau :-)

Die Bridge möchte ich bei Bedarf als all in one Lösung umsetzen da ich hinter dem Fernseher eher nicht so viel Platz habe, so ein TP Link oder auch der hAP ac2 sind ja nicht teuer und lassen sich bestimmt ohne Probleme hintern Fernseher hängen.
Bearbeitet von Nightstalker am 01.04.2021, 08:44

Punisher

Bukanier
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: Graz
Posts: 1792
Zitat aus einem Post von Nightstalker
OK kenn mich aus, werde als auf ein LR Modell gehen. Ich warte mal bis der U6 kommt und wenn es nur dafür ist, dass der vorgänger günstiger wird.
der 6 LR ist im UI Store bereits lagernd: https://eu.store.ui.com/collections...-access-point-1

Zitat aus einem Post von Nightstalker
Die Geschwindigkeitsangabe bezieht sich hier auf einen einzelnen Stream oder? Sonst wäre das etwas mau :-)
Imho nein, die Geschwindigkeitsangabe ist das max für alle Streams zusammen. Mit MU MIMO (Multi User) wären das mehrere clients, mit MIMO (Single User) ein einzelner Client der mit mehreren Antennen mehrere Streams gleichzeitig empfängt.

edit

btw das Ding hat Gigabit, dh du bist auf ~940 Mbps sowieso begrenzt ;)
https://www.increasebroadbandspeed....ge-access-point
Bearbeitet von Punisher am 01.04.2021, 12:16

Nightstalker

Hausmeister
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: .^.
Posts: 5910
Oh mann, ich blick da langsam nicht mehr durch mit den ganzen neuen Erfindungen bzw. Bezeichnungen hahaha.

Aber ja, die LAN Ports limitieren hier das ganze sowieso. Ist auch nicht so dramatisch, ich hab sowieso nur 300mbi Internet und zwischen den Geräten läuft nich so viel Datentransfer, lediglich zur NAS ab und an aber da hab ich keinen Stress.

Nightstalker

Hausmeister
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: .^.
Posts: 5910
So glaub ich bin jetzt so weit... Ubiquiti hat eh gratis Versand und 180€ sind für einen Enterprise AP ja eh noch vertretbar.

Und weil ich mir jetzt nicht für 12 € einen PoE Injektor kauf, nehm ich gleich den Mikrotik hAP Lite dazu, der ersetzt meinen WLAN Routerim Keller, damit hab ich dann kein zusätzliches Kastel für das PoE. Den Netgear verwende ich ggf. als Bridge mal sehen.

Brauch ich sonst was? Reicht die Ubiquite App zum Konfigurieren oder braucht man da noch was extra? Bzw. wie sieht es mit Firewall am hAP ac aus, ich nehme an das die Bestandteil vom Router OS ist aber taugt das was bzw. schafft man das als "nicht Profi" einzurichten?

Sonst wäre ev. eine andere Lösung besser, ursprünglich wollte ich ja den Negear als Switch verwenden, dessen Firewall hat ja bisher auch genügt aber dann brauch ich eben einen PoE Adapter.... hmm

Punisher

Bukanier
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: Graz
Posts: 1792
die firewall ist sicher nicht die user freundlichste, aber mit default config + ein wenig einlesen sollte das eigentlich zu schaffen sein.

mit hap lite meinst du den hap ac lite? https://geizhals.at/mikrotik-router...d-a1578400.html

Der hap lite hat kein poe out und der hap ac lite auch kein poe+. Lies dir bitte auch die spezifikationen des AP und des hap durch, bin mir nicht sicher ob die kompatibel sind (die outs sind dafür gedacht weitere mikrotik routerboards zu powern)

https://help.mikrotik.com/docs/display/UM/hAP
out 22V -> der AP braucht 48V?
Bearbeitet von Punisher am 07.04.2021, 14:47

Nightstalker

Hausmeister
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: .^.
Posts: 5910
Ooooh danke, das hätt ich natürlich auch gleich übersehen, ich muss zugeben meine Netzwerkenntnisse sind nicht up to date. PoE ist für mich komplettes Neuland.

Dann bleibe ich wohl erst mal beim AP + PoE Adapter und stell den Netgear als Router in den Keller. Das müsste ja dann passen, am Negear dreh ich das 5 Ghz Netz ab das macht eh nur Ärger, das 2,4 lass ich für die Gerät im Keller die es noch brauchen. Vom Netgear geh ich mit 2 Lan Kabel hoch an eines kommt der Ubiquiti AP und meine Smarthome Steuerung. Und an die übrigen Ports des Netgear kommt dann der PC und die NAS im Keller damit bin ich fertig würde ich sagen.

Dann kann eigentlich fast alles so bleiben wie es ist, nur die WLAN Geräte müssen sich mit dem neuen AP verbinden, der bekommt einfach die selbe Konfig wie der Netgear dann sollte das alles nahtlos laufen und ich spar mir noch 100 € weil ich den extra hAP AC nicht brauch (der Lite wäre eh nicht gegangen weil der kein Gbit Lan hat).

Einkaufsliste
Ubiquiti AP UniFi 6 Long-Range
https://eu.store.ui.com/collections...-access-point-1

PoE Injektor
https://eu.store.ui.com/collections...ocketti-uap-pro

LG
Bearbeitet von Nightstalker am 07.04.2021, 15:01

schizo

Produkt der Gesellschaft
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Vienna
Posts: 2119
Werden hier Ubiqity APs nach wie vor uneingeschränkt empfohlen, sprich betreffen die Probleme (Xe's config, hacks) nur die USG?
Ich werde in den nächsten 1 1/2 Jahren mein Netzwerk neu gestalten und dabei voraussichtlich zu Mikrotik Switches greifen. Jetzt stellt sich mier die Frage, ob ich auf Mikrotik WiFi6 APs warten oder zu Ubiquity greifen soll. Eilig hätt ichs nicht und hätte auch 2 WiFi5 Router herumkugeln, die ich noch weiter verwenden könnte.
Mittelfristig benötige ich noch einen weiteren AP und tendiere daher zu einer zentral konfigurierbaren Lösung.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42996
Die Hacks betreffen "nur" deren Cloud. Die meisten verwenden sowieso die config lokal in ihrem eingenen Controller.

Für mich passt die P/L noch und die anderen Hersteller müssen sich mal beweisen. Konfiguration ist beim Unifi schon recht bequem und einfach.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz