"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Bitcoin - aka elektronisches Geld

Unic0der 27.03.2013 - 19:46 677352 5535 Thread rating
Schon in Bitcoins investiert?

This poll is closed.
Klar, schon lange!
13
6.74%
Noch nicht, aber habe es vor.
26
13.47%
Spekulationsblase - nein danke!
149
77.20%
Werde meine eigene Meinung posten.
5
2.59%
Total:
252 votes
100%
 

Posts

Unic0der

Senpai
Avatar
Registered: May 2003
Location: Zen Dojo
Posts: 1048
Zitat aus einem Post von Hampti
Was soll auf einmal diesen Swing nach oben um den Faktor 20 stützen?
Halving (== Supply Squeeze) das alle vier Jahre passiert. Soweit verhält sich Bitcoin ziemlich exakt wie 2012 und 2016. Und wir wissen wie 2013 und 2017 gelaufen ist.
Die Demand-Seite ist dank "Moneyprinting" auch sichergestellt. Und diesmal steigen auch wirklich große Fische ein, während Retail (noch) schläft: https://cryptotips.eu/en/blog/publi...in-investments/
Damit sich Retail wieder einsteigen traut brauchts ein neues All-Time high. Und dann geht wieder alles schnell, dank FOMO. ;-)

Ich sehe das nächste Top persönlich auch irgendwo zwischen Q4/2021 und early Q2/2022 - schlicht wegen des zyklischen Charakters.

Unic0der

Senpai
Avatar
Registered: May 2003
Location: Zen Dojo
Posts: 1048
Bitcoin ist so berechenbar wenn man sich damit beschäftigt. Anderes Beispiel:
> Big Picture bounct Bitcoin IMMER am 200 Weekly SMA
> Und in einem Bullenmarkt IMMER am 21 Weekly EMA

unbenannt_247390.png

Aus techischer Sicht gibts also keinen Weekly Close mehr unter 11.4k (da steht aktuell der 21 Weekly EMA), falls wir wirklich in einem Bullenmarkt sind.
Der Weekly 200 SMA steht bei 7k. Darunter sollten wir auf Wochenbasis keinesfalls mehr fallen. Sonst wirds wirklich grauslich.

Dip kaufen wenn man die "Eier dazu hat" ist hier eigentlich so einfach, dass es schon fast weh tut.

Hampti

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Wien
Posts: 3848
Nur wo siehst Du jetzt den Tip...also bei welcher Summe bzw. Betrag. Und ja wir wissen wie 2017 ausgesehen hat.....am Ende ziemlich ernüchternd....wobei hat sich natürlich wieder etwas erholt seitdem....jedenfalls die BTC.

Wenns nach dem Maßstab weitergehen würde dann sollen wir irgendwo bei 20-25k im Laufe der nächsten Monate rauskommen und danach gibts wieder einen Swing nach unten (Deine 11,4k wären dann eh passend).

Unic0der

Senpai
Avatar
Registered: May 2003
Location: Zen Dojo
Posts: 1048
Zitat aus einem Post von Hampti
Wenns nach dem Maßstab weitergehen würde dann sollen wir irgendwo bei 20-25k im Laufe der nächsten Monate rauskommen und danach gibts wieder einen Swing nach unten (Deine 11,4k wären dann eh passend).
Falls wir uns innerhalb der nächsten Monate auf 20-25k raufarbeiten, werden die EMAs auch entsprechend höher stehen. Weils ja die Durchschnittspreise der letzten 21 bzw. 200 Wochen sind.
Von 20-25k auf 11,4k halte ich daher für SEHR unwahrscheinlich. Wahrscheinlicher sind viele kleine Rücksetzer auf den 21 EMA along the way, so wie wir es z.B. 2017 bis zum "Bubble Burst" hatten. Und das ist auch gut so. Sonst platzt die nächste Blase viel zu früh.
Ich hab lieber langsameres, organisches Wachstum als einen Moonshot mit folgendem Megacrash.

Dip kaufen ist jedesmal angesagt, sobald der Bounce vom 21 EMA stattfindet (egal bei welchem Preis). Stop-Loss darunter.
Mega-Kaufchance ist eine Berührung des 200MA, so wie wir es diesen März hatten. Denke die Chance bekommen wir so schnell (2020 & 2021) aber nicht mehr.
Bearbeitet von Unic0der am 06.11.2020, 13:39

Smut

takeover & ether
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: VIE
Posts: 15438
Morgen die 16k? Knapp davor

Unic0der

Senpai
Avatar
Registered: May 2003
Location: Zen Dojo
Posts: 1048
Zitat aus einem Post von Smut
Morgen die 16k? Knapp davor
Schaut stark danach aus. Nur: Jetzt bloß kein FOMO.

grond

---------
Registered: Aug 2004
Location: 8020
Posts: 3114
irgendein punkt wo ihr zur Zeit (Btc) verkaufen würdet? in€ -> ich sag mal 15k€ nehm ich mit dann verkauf ich

wem fad ist kann ja abstimmen :)
https://www.ferendum.com/de/PID533067PSD1701643348

c147258

- Dreambox 0wn3r -
Avatar
Registered: Jul 2003
Location: AT
Posts: 1392
Einen Teil (zb. 0.1 Schritte) laufend verkaufen, und später wieder rein, sofern es fällt ;)

Wenn du jetzt sagst - bei 15k... aber es erreicht keine 15k... dann "aua".

Ich bevorzuge jedoch "hodl", auch wenn ich bereits einen Teil schon verkauft hab (die Investition sozusagen ist schon abgedeckt).

Unic0der

Senpai
Avatar
Registered: May 2003
Location: Zen Dojo
Posts: 1048
Zitat aus einem Post von grond
irgendein punkt wo ihr zur Zeit (Btc) verkaufen würdet? in€ -> ich sag mal 15k€ nehm ich mit dann verkauf ich
wem fad ist kann ja abstimmen
Bitcoin als "Sparvehikel" -> Kein Exitplan zu einem bestimmten Wert.
Als Swingtrader würd ich in diesem Zyklus niemals unter 100k USD verkaufen. Agree zum Vorposter: Am besten Position "ausschleifen" und nicht punktuell in einem Satz rausspringen.

sLy-

semiconductor physicist
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: AUT
Posts: 1445
ich verkaufe jetzt (16k USD) mal 0.1 - glaube es muss mal nen kurzen pullback geben bevor es wieder los geht.

Dune-

Influencer
Registered: Jan 2002
Location: Faraway
Posts: 7169
Bin bei BTC mit knapp 0.7 drinnen und hab durch einen Kaufverkauf-Unfall saublöderweise einen raus-rein Einstieg im August hingelegt.

Bis dahin war alles steuerfrei weil Haltedauer >= 1J, jetzt müsste ich alle Gewinne seit August (also 11k->16,5k) versteuern und würde dadurch knapp einen negativen Trade machen, außer ich realisiere Verluste und mach einen Gegenabgleich bei der ANV, aber das ist schon extrem viel Arbeit und auch keine ideale Situation.

Hmm, weiß noch nicht so ganz wie ich da am Besten tu.

Habt's ihr Tipps für die Steuerthemen rund um das Cryptothema? Hätte gerne vor allem den Aufwand reduziert und die Übersicht gesteigert (viele Plattenformen!). Bin aktuell bei Cointracking.info und versuche da die Trades alle zu listen, aber 100% verlassen kann man sich auf deren Berechnung leider nicht.

prronto

Garage
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Bruck/Leitha
Posts: 1681
Ich wusste gar nicht, dass es die Steuerbefreiung mit 1J Haltefrist noch gibt. Gilt das auf „Devisen“? Oder als was gilt Cryptowährung?

Dune-

Influencer
Registered: Jan 2002
Location: Faraway
Posts: 7169
Nur Croyptokram

that

Hoffnungsloser Optimist
Avatar
Registered: Mar 2000
Location: /at/wien/meidlin..
Posts: 11159
Zitat aus einem Post von prronto
Ich wusste gar nicht, dass es die Steuerbefreiung mit 1J Haltefrist noch gibt. Gilt das auf „Devisen“? Oder als was gilt Cryptowährung?

Nicht nur Cryptowährungen: "Spekulationsgeschäfte sind Veräußerungsgeschäfte von Wirtschaftsgütern des Privatvermögens" - wenn du also AMD-CPUs und NVIDIA-Grafikkarten kaufst und mit Gewinn verkaufst, fällt das genauso darunter.

Einkommensteuergesetz 1988 § 31:

https://www.ris.bka.gv.at/NormDokum...ebergangsrecht=

Dune-

Influencer
Registered: Jan 2002
Location: Faraway
Posts: 7169
Ja, aber das muss mal wer nachweisen können...

Bei Crypto muss man höllisch aufpassen da jede Börse mit EU Zugang längst an das FA meldet. Wer da heute noch drauf pfeift wird garantiert Stress haben.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz