"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Etherum mining

mr.nice. 24.10.2021 - 13:29 486 3
Posts

mr.nice.

Moderator
current epoch: 1337
Avatar
Registered: Jun 2004
Location: Wien
Posts: 5244
Nachdem die Heizsaison wieder begonnen hat und wir im Mehrparteienhaus ohnehin nur eine elektrische Zentralheizung haben,
habe ich zeitweise den kleinen elektrischen Heizstrahler der auch ein paar Münzen abwirft, in Form meiner Grafikkarte wieder in Betrieb genommen.

Ich nutze mit der RTX 3090 den T-Rex miner auf ethermine.org. Settings sind -200 Mhz Core, +1000 Mhz Memory, Power limit 85%, Fanspeed 85%.
Nach der Kühlkörpermodifikation und besseren Thermal Pads auf der Vorderseite, steigt die Speichertemperatur auf nicht mehr als 100° C an, davor hat der Speicher schnell die thermische 110° C Grenze erreicht und begann zu drosseln, was einerseits in reduzierter Leistung und womöglich auch in einer verkürzten Lebensdauer der Grafikkarte resultiert, weder das eine noch das andere ist erstrebenswert.
Mit diesen Einstellungen habe ich bei einer Boardpower von 300 Watt etwa 119 Mh/s, alternativ verwende ich auch 80% Power Limit, also 280 Watt bei 110 Mh/s.

Das mühsame sind derzeit die Auszahlungen, da die Gebühren im Etherum mainnet aktuell sehr hoch sind und meinen Ertrag quasi auffressen würden.
Daher nutze ich das L2 polygon Netzwerk (ehemals matic) und lasse mich dort in wrapped etherum auszahlen, die ich auf quickswap.exchange in einen anderen coin konvertiere und so kostengünstig weiterleiten kann.
Ein gutes Video wo erklärt wird, wie das funktioniert findet sich hier: https://www.youtube.com/watch?v=MLbied-Lo1o

WONDERMIKE

Administrator
Miracolo Michele
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Veicolo a Motor
Posts: 8937
Unsere sich selbst finanzierende Hilfsheizung läuft aktuell so:

3090 FE mit Pad-Mod

Core -300
Mem -500
Powerlimit 70
Fanspeed 50

~93 MH/s ~240 Watt

Speichertemperatur nicht über 92 Grad

3060 mit Beta-Treiber
Core -300
Mem +1300
Powerlimit 70

~48MH/s ~118 Watt

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: -
Posts: 8434
Wie ist das eigentlich mit den ganzen LHR Karten, die den Markt überfluten (50% Anteil angeblich), laufen die auch mit reduzierter Leistung oder ist das einfach nur ne Handbremse bei voller Last?

mr.nice.

Moderator
current epoch: 1337
Avatar
Registered: Jun 2004
Location: Wien
Posts: 5244
Für die LHR Karten gibt es mittlerweile dual miner die die fehlende Ethash Rechenleistung mit etwas anderem nahezu kompensieren können, z.B. Autolykos2 / Kawpow / Octopus / Firopow / MTP.
Bearbeitet von mr.nice. am 28.10.2021, 13:55
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz