"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Aktien/Fondshandel

jb 17.03.2010 - 13:45 148979 1923 Thread rating
Posts

fresserettich

OC Addicted
Registered: Jul 2002
Location: hier
Posts: 4936
Mr. Dax kennt man. Aber da scheiden sich halt die Geister und Meinungen.
https://www.deraktionaer.de/artikel...n-20201027.html

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6368
Vielleicht nicht alle, er ist imho allemal eine Empfehlung wert.

Ja natürlich, Konsens wird man im Endeffekt dazu sowieso keinen finden. Man muss eben selber abwägen und überlegen welche Erklärung und These die schlüssigste ist.

fresserettich

OC Addicted
Registered: Jul 2002
Location: hier
Posts: 4936
Will ihm die Kompetenz nicht absprechen. Und wie du schreibst man muss selbst abwägen.

charmin

zurück vong zukunft her
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: aut_sbg
Posts: 9716
Ha, da Dirk. Hab noch 2000 in seinen Premium Aktien. Interessanter Verlauf über die letzten Jahre.

watercool

Hell awaits
Avatar
Registered: Jan 2003
Location: Pottendorf
Posts: 5308
Die Nasdaq is auch scho wieder dort wo sie zu Jahresbeginn war.... spannend zu sehen wie unbeeindruckt das weiter geht.

x37

xxx-xxxxxxx
Registered: Aug 2000
Location: near by Graz
Posts: 1601
@watercool
Überrascht mich nicht.
der Nasdaq 100 ist von Firmen dominiert die kaum von Corona betroffen sind. Apple Microsoft Amazon Google Facebook usw.
https://www.boerse.de/gewichtung/Na...en/US6311011026

charmin

zurück vong zukunft her
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: aut_sbg
Posts: 9716
ack. meine cloud computing und eports etf gehen ab wie nix.

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6368
Damit stehst zur Zeit doppelt gut da weil die US Aktien viel besser stehen als europäische und Tech Unternehmen meist sowieso profitieren. Google und Facebook in Relation gar nicht so besonders, wegen der Krise scheinen das Werbegeschäft nicht so toll zu laufen.

Die DAX Unternehmen stehen teilweise nicht schlechter da und sind dennoch viel schlechter bewertet. Scheint der psychologische Faktor zu sein dass es sich um ein europäisches Problem handle und die USA das vermeintlich im Griff hat.

charmin

zurück vong zukunft her
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: aut_sbg
Posts: 9716
ich bin ja gespannt wie sich die erdöl und gaslieferanten (aktien) verhalten sobalds in trumpland wieder aufsperren...

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6368
So wie ich das verstanden habe gibt's ja nicht mal flächendeckende Maßnahmen in den USA aktuell. NY, paar Städte und Ballungsräume, aber nichts national übergreifendes

watercool

Hell awaits
Avatar
Registered: Jan 2003
Location: Pottendorf
Posts: 5308
https://twitter.com/ihors3/status/1260606990931374080

Die mit Abstand absolut schlechteste Aktie um Short gewesen zu sein ist TSLA :D. Nur Alibaba 2017 hat das getoppt. Tesla is dafür seit 2016 in den Top5.

Unic0der

Senpai
Avatar
Registered: May 2003
Location: Zen Dojo
Posts: 981
Bei mir rennen diese beiden grad ganz gut:
https://www.mindmed.co/ -> https://www.finanzen.net/aktien/mindmed-aktie
http://champignonbrands.com/ -> https://www.finanzen.net/aktien/champignon_brands-aktie

Natürlich absolut spekulative Hypegschichte. Keine Frage. ;-)

aNtraXx

trailer park king
Avatar
Registered: Apr 2002
Location: Linz
Posts: 6826
Hat jemand eine Empfehlung für mich für eine seriöse Quelle für tägliche Anlagetipps? Gerne Auch kostenpflichtig.

Bisher habe ich mich bei "DerAktionär" und "The Motley Fool", sowie an diverse Analystenempfehlungen der Baader Bank und andere Big Player gehalten und damit kein glückliches Händchen bewiesen. Speziell in den letzten Tagen sind die empfohlenen Unternehmen massiv eingebrochen und ich würde den Karren noch gerne irgendwie rumreißen können.

tia!

mr.nice.

Newsposter
OC Addicted
Avatar
Registered: Jun 2004
Location: Wien
Posts: 4690
Seriöse, tägliche Anlagetipps wären mir keine bekannt, wozu soll es denn täglich sein?
Die Fundamentaldaten eines Unternehmens ändern sich nur sehr selten von heute auf morgen.

Ich handle an der Börse nach dem Motto weniger ist mehr, informiere mich auf eigene Faust und von den fünf Kaufempfehlungen die ich bei Motley Fool bekomme, suche ich mir die aus, die mir am meisten zusagt und dabei bleibe ich dann auch. Sprich ich tätige pro Monat ein bis zwei Aktienkäufe.

An daytradern verdienen doch hauptsächlich broker, wenn man als daytrader erfolgreich sein will, sollte man das hauptberuflich ausüben und Kapital- und Finanzmärkte im Blut haben, nahezu täglich stundenlange Recherche und Weiterbildung betreiben, Anlagetipps braucht man dann keine mehr.

Kursschwankungen gehören zum Aktienmarkt dazu, besonders in Krisenzeiten sind sie stärker. Wenn es grundsätzlich gesunde Unternehmen sind, dann sollten einen Abschläge nicht nervös machen, bei -20% zucke ich noch nichtmal mit der Wimper, wenn ich von dem Unternehmen überzeugt bin.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 39607
Sobald es um Einzelaktien geht, gibts keine Tipps die auch nur annähernd sinnvoll wären

And as mr.nice said - solang du nicht gezielt daytrading betreibst leg dir eine Strategie fest, sicher diese mit Limits ab und bleib dabei.

Mir sind Einzelaktien zu mühsam. Hab nur noch ein paar ETF (und Fonds die mal konvertiert gehören). Sparplan muss ich endlich anfangen. Dafür schau ich auch nur alle paar Monate drauf
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz