"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Aktien/Fondshandel

jb 17.03.2010 - 13:45 115780 1473 Thread rating
Posts

~PI-IOENIX~

Pappenschlosser
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: mühl4tl / graz
Posts: 4572
Mit 20k sind es 4,5k? Was soll das sein das 25% Rendite jährlich bringt. Entweder du hast dich verrechnet und falls es so ausgeschildert ist - unbedingt die finger davon lassen

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6325
Zitat aus einem Post von ~PI-IOENIX~
Mit 20k sind es 4,5k? Was soll das sein das 25% Rendite jährlich bringt. Entweder du hast dich verrechnet und falls es so ausgeschildert ist - unbedingt die finger davon lassen

Wie gesagt, fünf Jahre Laufzeit

chinchin

Banned
Registered: Aug 2017
Location: your pants
Posts: 260
Zitat aus einem Post von ~PI-IOENIX~
auf deutsch 50€ Dividende halbjährlich bringen nichts.

Sicher bringt das was, wenn du dafür nur 1-2000€ dort liegen hast.

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 17735
Das wären 2,5% bei 2000 Euro - da gibt es sicher weniger risikoreiche Investments als Aktien für den Prozentsatz.

sLy-

semiconductor physicist
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: AUT
Posts: 1425
Wo willst du den sonst bei einem negativen Leitzinns mehr als 1% rausholen für so kleine Investitionen? Außer du spielst jetzt auf Irgendwelche Commodities wie Gold an. --> ist halt imho das gleiche spiel mit anderem Namen.

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 17735
Zitat aus einem Post von sLy-
Wo willst du den sonst bei einem negativen Leitzinns mehr als 1% rausholen für so kleine Investitionen?
Pf, keine Ahnung ... dachte mir diese typischen Geldfänger wie Bausparer etc. werfen "am Papier" mehr ab?

Mich interessiert so was in dem Bereich halt gar nicht, weil die "Gewinne" ja sowieso von der Inflation aufgefressen werden.

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6325
Zitat aus einem Post von daisho
Das wären 2,5% bei 2000 Euro - da gibt es sicher weniger risikoreiche Investments als Aktien für den Prozentsatz.

Zum Beispiel?

Die Besten Zinssätze sind schon seit einigen Jahren bei 1 - 1,5% und das irgendwelchen schwindligen Banken in Rumänien, Turkei und Portugal:
https://durchblicker.at/sparzinsen/...d3b0ada0bc6a0f8

Unic0der

Senpai
Avatar
Registered: May 2003
Location: Zen Dojo
Posts: 970
Zitat aus einem Post von sLy-
Wo willst du den sonst bei einem negativen Leitzinns mehr als 1% rausholen für so kleine Investitionen? Außer du spielst jetzt auf Irgendwelche Commodities wie Gold an. --> ist halt imho das gleiche spiel mit anderem Namen.
Einen Teil in Bitcoin, einen Teil in Gold. Beides gerade (noch) günstig bewertet. Verteilung ja nach Riskioappetit.

zip

pharmazeut
Avatar
Registered: Nov 2004
Location: wien
Posts: 821
Zitat aus einem Post von Unic0der
Einen Teil in Bitcoin, einen Teil in Gold. Beides gerade (noch) günstig bewertet. Verteilung ja nach Riskioappetit.

bitcoin jemanden als sicheres investment zu empfehlen, der sich mit dem cryptomarkt nicht gut auskennt, ist schwachsinn. bitcoin kann auf jedenfall ein gutes investment sein, nur auskennen sollt man sich. ein nobrainer auf keinen fall. viele kleinanleger und neulinge verlieren am cryptomarkt ihr erspartes bzw stellen die liquitiät für die großen zur verfügung.

~PI-IOENIX~

Pappenschlosser
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: mühl4tl / graz
Posts: 4572
Soll jeder halten wie er will. Ich bin in Nachhaltige Energie investiert. Relativ schlau. Schuettet halbjaehrlich aus, finanziert die Gebuehren von MSCI World und MSCI Emerging markets imi autarkt und hat sein Jan knapp 40% gemacht. Danke Greta

iShares Global Clean Energy falls es wen interessiert
https://www.justetf.com/de/etf-prof...in=IE00B1XNHC34

TitusTheFox

The Oilman
Avatar
Registered: Aug 2004
Location: Oiltown
Posts: 1066
Irgend ein Tip für einen passiven ETF zur pensions bzw. Kindervorsorge?

Am liebsten ein neuer etf der noch niedrig ist.

Danke

Edit: laufzeit 30 Jahre
Bearbeitet von TitusTheFox am 04.10.2019, 11:54

Balu

BBQ
Avatar
Registered: Sep 2004
Location: Bgld
Posts: 685
Zitat aus einem Post von ~PI-IOENIX~
Soll jeder halten wie er will. Ich bin in Nachhaltige Energie investiert. Relativ schlau. Schuettet halbjaehrlich aus, finanziert die Gebuehren von MSCI World und MSCI Emerging markets imi autarkt und hat sein Jan knapp 40% gemacht. Danke Greta

iShares Global Clean Energy falls es wen interessiert
https://www.justetf.com/de/etf-prof...in=IE00B1XNHC34

Ich bin sehr interessiert.
Was ich jedoch nicht weiß - ob es schlau ist, solch ein Investment über Hausbank Raiba zu tätigen?!
Kann man da mit einmaligen kleinen Investsummen (<1kEUR) auch was erreichen?

Danke

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6325
Ich habe mir überlegt in Boeing einzusteigen, da ich arbeitsbedingt in der Branche gute Einblicke habe. Langfristig wäre auch Airbus interessant, dann hat man das ganze Duopol abgedeckt. Beide Unternehmen haben keine wirkliche Konkurrenz am zivilen Markt.

Leider habe beide auch Rüstung dabei, das ist mir aber bewusst. LM, Raytheon oder General Dynamics z.B. wäre mir zu wild. Ich interessiere mich eher für die zivile Sparte und nehm den militärischen Teil irgendwie in Kauf, da man in der Branche nicht nur zivil investieren kann, bei großen Firmen zumindest.

Was sagt ihr dazu? Boeing Aktie steht gerade recht günstig. Bei Airbus warte ich noch auf den Trumpschen Handelskrieg. Beide zahlen fleißig Dividende und sind staatlich regelmäßig beauftragt.

Zitat aus einem Post von Balu
Was ich jedoch nicht weiß - ob es schlau ist, solch ein Investment über Hausbank Raiba zu tätigen?!

Ich würde mir für Investments Flatex oder Dadad holen. Hausbanken sind schlaue Füchse und schneiden immer mit, egal ob bei der Depotgebühr oder bei anderen versteckten Kosten.

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4382
Pfuh, mir wären momentan beide zu heiss. Aktuell gebe ich eher noch Boeing gute Zukunftschancen.
Airbus hat in den letzten Jahren doch einige Fehlentscheidungen getroffen und Entwicklungen verschlafen, und das länderübergreifende Konzept sorgt auch für viele „Reibungsverluste“.

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6325
Zitat aus einem Post von ccr
Pfuh, mir wären momentan beide zu heiss

Finde beides hat viel Luft nach oben. Klar hängt die Luftfahrt am Wirtschaftswachsum, aber mittelfristig wird der Luftfahrt immer noch überproportional wachsen. Die beiden etwa 90% der globalen Luftfahrt ab. Wenn's zivil nicht so läuft und in Krisenzeiten hat man immer noch die militärische Sparte und die Raumfahrt - sind ja quasi nur staatlich vergeben ;)

Ich finde die Investition über einen Horizont von 10j ganz sinnvoll, würd aber gern den Brexit und das 737MAX Debakel noch abwarten. Bei Airbus ist die A380 Einstampfung ja schon eingepreist. Boeing hat auch riesen Probleme mit den 777/89 Programm und Dreamliner Programm. Ich denke Airbus hat die besseren Aussichten, ist aber aktuell zu teuer.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz