"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Aktien/Fondshandel

jb 17.03.2010 - 13:45 117214 1492 Thread rating
Posts

argh

OC Addicted
Avatar
Registered: Feb 2002
Location: Mödling
Posts: 699
Bei Unternehmen wie AbbVie, Diageo und co. passiert das aber recht schnell. Deswegen sollte es nicht unerwähnt bleiben.

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6325
Ich verstehs grad nicht ganz, inwiefern hängt die Dividendengebühr von der AG ab? Ich dachte das wäre einfach davon abhängig was der Broker besteuert

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6325
Zitat aus einem Post von Dune-
Mal ne Frage an die Shorter-Profis, wie macht ihr das mit der Versteuerung? Wenn ich jetzt fuchsteufelswild kaufe und verkaufe, kann ich mich darauf verlassen dass der Broker die steuerlichen Dinge klärt? Wie viel Eigenverantwortung mit BMF gibt es da noch als Spekulant?

Ich habe jetzt ziemlich lange versucht über Flatex und schlau zu werden, steig da steuerlich leider immer noch nicht durch.

Falls jemand helfen kann wäre ich sehr dankbar!

Hampti

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Wien
Posts: 3700
Sagt mal noch etwas anderes....wenn ich 2 Aktien am 1.1 kaufe und bis am 31.12 die iene mit einem Verlust und die andere mit einem Gewinn verkaufe dann rechnen sich die KeSt ja auf. Was spricht dann eigentlich dagegen ein paar Tage später die schlechte Aktie wieder zu kaufen? Klar ich habe einen anderen Ankaufs-vs Verkaufswert aber wenn der zB nur 2-3% ist dann fahre ich doch besser. Was hab ich damit nicht am Schirm?!

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4385
Du darfst die Transaktionsgebühren nicht vergessen.

sLy-

semiconductor physicist
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: AUT
Posts: 1425
Zitat aus einem Post von Hampti
Sagt mal noch etwas anderes....wenn ich 2 Aktien am 1.1 kaufe und bis am 31.12 die iene mit einem Verlust und die andere mit einem Gewinn verkaufe dann rechnen sich die KeSt ja auf. Was spricht dann eigentlich dagegen ein paar Tage später die schlechte Aktie wieder zu kaufen? Klar ich habe einen anderen Ankaufs-vs Verkaufswert aber wenn der zB nur 2-3% ist dann fahre ich doch besser. Was hab ich damit nicht am Schirm?!

Als ich noch bei Raiffeisen war wurde mir mitgeteilt, dass die das genau so automatisch im Hintergrund machen.

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6325
Nennt sich das nicht einfach KeSt Ausgleich? Ich meine mich zu erinnern, dass es bei der Ersten/Georg dafür einen Button gab. Dürfte Standard sein.

Hampti

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Wien
Posts: 3700
Ok KeSt Ausgleich könnte automatisch auch zB bei der Flatex funktionieren. Nur ich stelle mir die Frage ob das nicht relativ gut funktioniert wenn ich mit Ende des Jahre den Verlustbringer verkaufe und Anfang des neuen Jahres wieder kaufe bzw. das sogar mit allen meinen Fonds oder Aktien mache sofern ich Gewinner und Verlierer habe. Sobald ich weniger KeSt zahle als neue Transaktionsgebühren bzw. Kursgröße ist es doch gut.

murcielago

-
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: graz/wien
Posts: 2572
@hampti: ja klar, wenn du aktien (oder fonds, usw.) hast die aktuell im minus sind aber die du eigentlich noch behalten willst kannst du sie auch am 31. verkaufen und gleich wieder kaufen. in the long run machts keinen sinn, du bleibst auf den spesen sitzen. eventuell gezahlte kest kriegst du aber in der Höhe (27,5% vom Verlust) wieder retour, was dir bis zum "endgultigen" verkauf der "verlustaktie" aber einen liquiditätsvorteil bringt. auch bezahlte kest auf dividenden sind davon berührt btw.

edit: den einzigen wirklichen "vorteil" in Höhe der erstatteten kest hättest du wenn du ab 1.1. nie wieder gewinne machen würdest :-)

hth

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6325
Hat sich schon jemand im Detail mit der Lombardlinie beschäftigt? Habe ich das grob richtig verstanden, dass das mein pers. festgelegter Verschulungsrahmen abhängig von meinen Angaben zum Gehalt und Verpflichtungen ist?

Hubman

Seine Dudeheit
Registered: May 2000
Location: Nürnberg vs. Vl..
Posts: 5834
Zitat aus einem Post von Dune-
Hat sich schon jemand im Detail mit der Lombardlinie beschäftigt? Habe ich das grob richtig verstanden, dass das mein pers. festgelegter Verschulungsrahmen abhängig von meinen Angaben zum Gehalt und Verpflichtungen ist?

Also meine Lombardlinie bei Flatex ist abhängig vom eigenen Depot. Da steht doch "Basierend auf Ihrem aktuellen Depotbestand und den anzusetzenden Beleihungswerten ergibt sich ein maximaler Wert für die Beantragung einer Lombardlinie in Höhe von XXX EUR"

2019 hatte ich bisher immer im Bereich von 10%-20% Cash, da ich teilweise etwas unsicher geworden bin. Aktuell bin ich zu 100,5% investiert. Die 0,5% sind von der Lombardlinie, weil ich einen Trade unbedingt in einer gewissen Höhe haben wollte. Wird sich aber bald wieder ändern.

@Auslandsdividende. Krieg im Dezember einen höheren Betrag von einem belgischen Unternehmen und werd mal schauen, was da an Gebühren weg geht. Doppelt besteuert wird es ohnehin.

Hampti

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Wien
Posts: 3700
Dh Du zahlst bei Flatex dann immer Gebühr für den Cash...wäre es da nicht beser das wieder abzuschöpfen und nur zu überweisen wenn Du es brauchst?

Hubman

Seine Dudeheit
Registered: May 2000
Location: Nürnberg vs. Vl..
Posts: 5834
Zitat aus einem Post von Hampti
Dh Du zahlst bei Flatex dann immer Gebühr für den Cash...wäre es da nicht beser das wieder abzuschöpfen und nur zu überweisen wenn Du es brauchst?

ja eh, man zahlt (zu hohe) zinsen. war nur für den einen trade (sagt man sich immer). für die reine zur verfügungstellung des lombardkredites zahlt man bei flatex.de nichts.

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6325
Indirekt über den Negativzins wahrscheinlich schon, aber keine Ahnung wie deren Geschäftsmodell genau funktioniert :)

Danke für die Info!

Hubman

Seine Dudeheit
Registered: May 2000
Location: Nürnberg vs. Vl..
Posts: 5834
Zitat aus einem Post von Dune-
Indirekt über den Negativzins wahrscheinlich schon, aber keine Ahnung wie deren Geschäftsmodell genau funktioniert :)

ha, da hab ich noch gar nicht darüber nachgedacht. aber ich hoffe nicht, dass die mir negativzinsen für die kreditlinie aufs auge drücken, sondern nur für meine cash-position. beim cash-konto werden zwei beträge angegeben. 1x mein persönlicher cash und 1x cash + kreditlinie.

werds mir auf jeden fall mal genau ansehen, da ichs an sich nicht brauche. mal sehen wie ichs wieder wegbekomme.

disclaimer: ich gehöre tatsächlich zu den verrückten, die mit einem privaten konsumkredit aktien gekauft haben. habs bisher nicht bereut. bin mir aber des zusatzrisikos bewusst und würde es persönlich wahrscheinlich nicht wieder tun. glück gehabt.
am anfang war an sich nur die idee, wie einfach man einen günstigen konsumkredit in deutschland bekommen kann. die antwort: sehr einfach;-)
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz