"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Aktien/Fondshandel

jb 17.03.2010 - 13:45 103302 1228 Thread rating
Posts

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6319
Ja eigentlich ein guter Zeitpunkt heute Nachmittag den DAX zu shorten, right? ;)

~PI-IOENIX~

Pappenschlosser
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: mühl4tl / graz
Posts: 4571


Zitat aus einem Post von Viper780
Japan wird aber sicherlich noch einbrechen.
Die sind wegen den Olympischen Sommerspielen noch unter Druck. Verschiebens es um ein Jahr wird sich der Markt rächen. Tun sies nicht werden die Werte auch einbrechen

Das wär mir sehr recht, denn der SPDR Pan Asia hat 29.25% Japan drinn und dann würd auch noch die letzte 30,6000 Order durchgehn
Bearbeitet von ~PI-IOENIX~ am 24.03.2020, 17:07

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6319
Zitat aus einem Post von ~PI-IOENIX~
Den Eiertanz sollten seit vorigen Montag mittlerweile alle verstanden haben - heut den Dax Gewinn im Wert von an Monatseinkauf realisiert und gleich wieder die Limitorders für selbigen rein...

Macht es egtl einen Unterschied ob man "reinraus" mit dem DAX ETF UND den DAX Short ETF oder nur dem DAX ETF spielt? Wenn man das Spiel so spielt, frage ich mich wozu es die Short-Produkte eigentlich gibt ;)

~PI-IOENIX~

Pappenschlosser
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: mühl4tl / graz
Posts: 4571
Keine Ahnung Dune - du stellst täglich so viele Fragen, fragst wiederholt nach der SPDR Dividend Aristocrat Schiene ohne die Antwort zu lesen, halts mit dem DAX wie du willst - so viel kannst ned falsch machen wennsd vorher in Hausverstand einschaltest....

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6319
Was hat jetzt SPDR mit Shorten zu tun? Ich komm nicht mehr mit

Lecithin

no half measures
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: Wien
Posts: 569
Eine Zwischenfrage neben der aktuellen Diskussion: Welche Software verwendet ihr um einen Überblick über euer Portfolio zu haben? Bspw. habe ich Aktie A zum Zeitpunkt X und Y gekauft und zu Zeitpunkt V und U verkauft. Würde nun gerne wissen, wie erfolgreich das war, d.h. ein Vergleich von Input/Output. Ich kann mir vorstellen, dass ein Excelsheet hilft aber würde vermuten, dass es da etwas besseres gibt?

x37

xxx-xxxxxxx
Registered: Aug 2000
Location: near by Graz
Posts: 1601
Ich verwende finance.yahoo.com
Dort kann man ein Portfolio anlegen und zu jeder Position mehrere Ankäufe zu verschieden Kursen eintragen.

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6319
Nach dem es schon einige hier gab die mutig die Hosen runtergelassen haben und Einblicke in ihre Strategien und Pläne gegeben haben, möchte ich das auch machen und meine Ideen zur Diskussion stellen:
click to enlarge
(Peak und Ziel ist eher ein Platzhalter atm)

Grundkonzept...
- Hauptsächlich ETFs mitnehmen, da ich mich mir nicht zutraue Aktien und deren Bewertung so zu durchschauen.
- Eher konservative Titel oder Titel mit Reboundpotenzial nehmen.
- Alles auf drei Chargen kaufen, jeweils mit 4M Schrittweite.

Wo ich noch hadere...
- Bei meiner eher geringen investsumme (knapp 5 stellig) bin ich sehr hoch mit den Gebühren bei 10 Titel. Man genau genommen muss man Aus- und Einstieg als Gebühr mitnehmen.
- Mit VIE, LH und Airbus habe ich einen viel zu starken Luftfahrtfokus. Airbus ist breiter aufgestellt mit Defence und Space, der Flughafen wird nicht so schnell vom Boden verschwinden, aber die LH und TUI sind eigentlich Wackelkandidaten.
- Einstiegspunkt und Schrittweite. Ich werde wohl technische Charts für Indizes heranziehen um das noch besser zu monitoren. Es ist aber schwer hier ein gutes Konzept auf die Beine zu stellen ist schwierig. Im Prinzip geht es darum die Krise zu nutzen, aber wie lange dauert die, wie verhält sich die, hier sehe ich eigentlich keine Möglichkeit ein rationales Konzept auf die Beine zu stellen. Das wird halt Defintion oder Bauchgefühl.

Würde mich aufrichtig interessieren was andere, vor allem die mit etwas mehr Erfahrung als ich, dazu sagen!

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 39130
ich find die Risikobewertung interessant.
Zb LH würd ich wesentlich weniger gefährdet sehen als Disney oder Nike
Da geht auch vorher VIE in Konkurs bevor die deutschen LH absägen

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6319
Zitat aus einem Post von Viper780
ich find die Risikobewertung interessant.
Zb LH würd ich wesentlich weniger gefährdet sehen als Disney oder Nike
Da geht auch vorher VIE in Konkurs bevor die deutschen LH absägen

Da kann man sicher diskutieren, das ist ein subjektiver Faktor, ich wollte das nur für mich selbst strukturieren.

Jens Rabe hat's bei Boeing super auf den Punkt gebracht (ich bin zwar nicht seiner Meinung was Boeing betrifft, aber ich denke die Argumentation stimmt für LH): https://www.youtube.com/watch?v=z3pXgIwlWy8

TL;DW:
GM ging nicht als Firma bleibte, aber als AG. Vielleicht erinnern sich noch einige an die Hypo. Als erstes schauen immer Aktionäre durch die Finger, und das heißt gar nicht, dass die Firma oder Marke verschwindet.

Meinung zu LH:
Das EW/GW Konzept greift schlecht gegen Billigflieger, extrem große Konkurrenz aus dem Osten. Mittlerweile dominieren sie den zentral europäischen Markt, aber gegen den Druck von Unten und aus dem Osten findet die LH keine Antwort aufgrund ihrer Kostenstruktur. Eine Airline hat verdammt hohe Fixkosten, wenn jetzt über Monate Flugzeuge stehen wird es schwer werden für sie. Auch nachher werden nicht alle wie wahnsinnig zu reisen und fliegen beginnen. Ich denke schon, dass innerhalb dieser Krise einige Airlines hopps gehen könnte.

VIE ist Infrastruktur, wie soll der verschwinden oder aufhören Konkurrenz bekommen? Das ist ziemlich safe. Klar, Dividende kann niedrig werden oder der Kurs fallen. Trotzdem als Aktie eine gute Sache. Disney und Nike sind Institutionen und so verbreitet wie Coca Cola, stehen als Unternehmen beide extrem gut da. Da habe ich keine Bedenken.

Mich würd viel mehr interessieren was ihr zu Grundidee als Anlagekonzept sagt, ich denke 2-3 Titel sieht jeder anders, aber mir geht's eher ums das Konzept und die Idee :)

Hampti

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Wien
Posts: 3699
@Dune: finde es gut....hast Dir schon die Kosten einmal ausgerechnet? Wieviel % vom Invest wären das? Bei mir ist es eine Spur mehr die ich in Aktien reinstellen möchte aber auch nicht die Welt. Wäre also echt interessant.

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6319
Also man sieht es indirekt raus, 10x Aktien 3x Charge 2x Bewegungen x Gebühr 6€. Damit ist man bei 36€ pro Aktie.

Ich hätte gerne auf 20 Aktien gestreut, aber mit 720€ Gebühren muss dann wirklich überlegen ob es Sinn macht. Bei den Anteil den ich investieren wollte in Aktien wäre ich bei kurz vor 4%.

Alternative könnte ich auch wie Phoenix mal überlegen nach Levels zu staffeln und nicht Zeitpunkten, aber ich bin da noch unschlüssig ob ich damit die Wette verzerren (auf Kurs statt auf Zeitraum setzen). Werd dazu die nächsten Tage ein paar Szenario ausarbeiten.

Hampti

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Wien
Posts: 3699
Du weißt aber dann schon, dass Du statt knapp 5 stellig nach Deiner Rechnung dann ~20k€ investieren musst ;-)

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6319
Da hat jemand aufpasst ;)

Hampti

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Wien
Posts: 3699
Ist in etwas die selbe Summe die ich für die Einzelaktien reserviert habe. Wobei ich in den Einzeltitel eher kurzfristiger bleiben möchte und bei den ETF die nächsten 15-40 Jahre....abhängig von Lebensumständen.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz