"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Are you a Knifenut

DareDeviL 05.11.2018 - 09:15 3837 53
Posts

Castlestabler

OC Addicted
Registered: Aug 2002
Location: Wien
Posts: 3741
Handlang war für den Griff gemeint.
Die Klinge darf ruhig kürzer sein, gibt aber keine Anforderung wie flugzeugtauglich.
Es soll nur gut in der Hand liegen und nicht nur für den Schlüsselbund.

Stelle mir jetzt die Frage, für was ist der Karabiner und warum muss der so groß sein.

Edit:
Okay, gerade drauf gekommen der Karabiner zählt zur Länge, damit leider zu klein um es ordentlich anzufassen.
7cm Minmum Griff, wenn ich es finden würde sogar gerne ein bisschen mehr.
Bearbeitet von Castlestabler am 28.12.2018, 16:35

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7553
ja scheint recht klein zu sein das teil, dachte zuerst das wär größer.

Gex

Oralapostel
Avatar
Registered: Jan 2001
Location: Piefkinesien
Posts: 3351
Ich trage eigentlich immer mein schwarzes Victorinox Spartan bei mir. Das Teil ist einfach gnadenlos praktisch. Im Urlaub haben wir häufig noch ein Opinel (No. 8 glaube ich) dabei.
Ansonsten habe ich aber keine gesteigerte Affinität zu Messern. :)

b_d

consolidatewherepossible
Avatar
Registered: Jul 2002
Location: 0x3FC
Posts: 9791
mein mehr als ein jahrzehnt langer begleiter is ein leathermann juice s2. die klinge richt fürs meiste :p

Roman

CandyMan
Avatar
Registered: Jun 2000
Location: Im schönen Kär..
Posts: 3007
Heute hab ich mal wieder nicht widerstehen können.

Ein Walther BWK 1 hat mich so angelacht das ich es in die Hand nehmen musste... Das ist ein echt perfekter Jausen-Feidl, hat was von der schlanken Laguiole-Figur aber ist zugleich nicht so "rundgelutscht".
Klingenlänge genau richtig (9cm) das damit auch Speck schneiden kannst, mit Klingen <7cm ist das ein Krampf.

Hokum

Techmarine
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: Wien
Posts: 2375
Hab in so ziemlich jedem Rucksack oder Beutel den ich mithab ein sanrenmu 605 weil's so schön klein leicht und ungefährlich ist.

Pre-SRM liebling ist ein Doug Ritter Griptilian, der Axis lock ist genial.

Küchenmesser Tojiro DP, damals noch von japanesechefknives um ein Butterbrot. Sind aber auch heute zum etwas höheren Preis jeden Cent wert als Einstieg in die japanische messerwelt.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38502
Ich hab einen 1000/3000 japanischen Wasserstein und erstens bekommt er eine Mulde und zweitens schaff ich es nicht einen stabilen Winkel zu halten.

Was verwendet ihr zum schleifen?
Würd sowas wie den Lansky vorstellen.

Hokum

Techmarine
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: Wien
Posts: 2375
Hier war Mal ein thread um dieses sauteure Teil in trommelform zum schärfen.

Ich verwende entgegen der allgemeinen Empfehlung einen gut harten abziehstahl mit feinzug, reicht mir.

Lansky ist mir zu fummelig
Bearbeitet von Hokum am 06.09.2019, 21:43

Redphex

Legend
RabbitOfNegativeEuphoria
Avatar
Registered: Mar 2000
Location: Kadaverstern
Posts: 11755
Ich verwende auch Wassersteine - Das mit der Mulde stimmt, da müsstest halt einen Abrichtblock dazukaufen und den Stein wieder plan machen.

Und das mit dem Winkel kannst entweder üben - oder du nimmst wie angesprochen ein System mit Winkelkontrolle. Oder gar ein Schleifsystem mit verstellbarem Winkel. Ist halt die Frage, ob man da was investieren will.

Finish kommt bei mir per Stoßriemen.

Bei den "Alleweltsfeiteln" ists leider großteils vergebene Mühe, da der "weiche" Stahl den feinen Schliff nicht hält.

Hokum

Techmarine
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: Wien
Posts: 2375
Horl rollschleifer war was ich meinte

quilty

Ich schau nur
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: 4202
Posts: 2169
Ich bin da einfach zu rustikal und praktikabel glaub ich. Ich verwende einen 08/15 Sensen Wetzstein wenn ich da Gefühl hab das es meine Jause oder die Schwammerl nicht mehr sauber abschneidet. Aber das mach ich auch mit meinen Küchenmessern. :)

Das Walther BWK 1 gefällt mir sehr gut Roman. Ich mag klassische Holzgriffe und wenn das Messer nicht aussieht als wäre ich in einer Polizei Spezialeinheit.
Hab im Moment ein Buck The 55 als mein Allerweltsmesser und da ist mir die Klinge einfach zu kurz.

Gentleman

Big d00d
Registered: Aug 2018
Location: Wien
Posts: 211
Weiss jemand, wo man in Wien ein Spyderco reparieren lassen kann?

Roman

CandyMan
Avatar
Registered: Jun 2000
Location: Im schönen Kär..
Posts: 3007
@ quilty, bei Buck kann ich das 110'er sehr empfehlen, habe ich auch. Sehr solides Messer mit großzügiger Klinge. Aber ziemlich schwer und von der Form her ein klassisches Lockback.
Das benutze ich, auch weil es eine Sonderausgabe mit Neusilberbacken ist, eher selten weil es aufwändig zu putzen ist.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38502
Abziehen (also egal ob mit Riemen, Stahl oder Wetzstein) ist ja zum scharfhalten.
Da verwende ich meist die Rückseite eines Küchenmessers. Sollte mal einen Feinzug zulegen.

Ich brauch wirklich was zum schleifen. Das Mit den Winkeln hab ich nach gut 10 Jahren noch nicht heraußen. Meine Messer haben ja auch unterschiedliche Schleifwinkel und während ich Schleife werd ich immer flacher.

Gibt's Empfehlungen für ein geführtes Schleifsystem was nicht gleich unmengen verschlingt?

Ein Spyderco Sharpmaker mit knappen 100€ ist eher meinen Obergrenze.
Ein 1000€ wicked edge system auf alle Fälle zu teuer

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7553
ich werds bei gelegenheit (wenn ich mal zeit hab :rolleyes:) das ruixin pro III probieren. ist ein klon aus china vom apex edge pro sharpening system. habs eh hier auf oc.at schonmal geschrieben, hier gibts ein paar einfache nützliche mods dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=YOTyLEj706E
Bearbeitet von davebastard am 07.09.2019, 00:15
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz