"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Auf der Suche nach dem richtigen Werkzeug

XeroXs 01.10.2014 - 13:22 355709 2222 Thread rating
Posts

semteX

Risen from the banned
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Pre
Posts: 14397
Zitat aus einem Post von DKCH
nichtmal bei der x-lock flex? :D

da war das system furchtbar :D die flex selbst war ok :D nur wennst halt außer ein paar trennscheiben nix draufgeben kannst is das deppat

Römi

Hausmeister
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: Bez. Tulln
Posts: 5265
Für einen Direkteinspritzer würd ich mir gern so ein Ansaugtrakt/Ventilreinigungs-set besorgen, ala:
https://de.aliexpress.com/item/32950640423.html
(um Reiniger kontrolliert vor die ventile einzubringen, in dem set oben ist eher schon zuviel zubehör dabei)

Davon gibts einige auf ali, meist um die 100€ mit Versand.
Ich habe versucht auf Amazon oder sonst generell irgendwo etwas vergleichbares in .eu zu finden, war aber nicht erfolgreich. Vielleicht suche ich auch nach den falschen Begriffen...

Wobei Werkstattzubehör das gleich das 10fache kostet für eine jährliche Verwendung nicht sinnvoll ist.

NL223

RoHS-konform
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: nähe Linz
Posts: 7686
Ich hab mal einen Blick in meinen Ansaugtrakt gewagt und dort ein kleines "Kohlebergwerk" vorgefunden (Opel/Isuzu A17DTJ - 1,7 Liter CR Turbodiesel - 180tkm) - i was ned so recht ob ich das Auflösen und durch die Machine lassen möchte/würde...

Vermutlich zerlegen und rausholen die bessere Variante... - Aber halt auch a Stückl Arbeit...

Römi

Hausmeister
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: Bez. Tulln
Posts: 5265
Ja, das ist dann vergebene mühe. Wäre mehr Prävention, wenn mans alle 10k km oder so macht sollte das doch einigermaßen funktionieren. Nach 180k km bringts dann nix mehr, wennst das zeug rauslöffeln kannst.

ZARO

Here to stay
Avatar
Registered: May 2002
Location: Wien 22
Posts: 955
Ist zwar kein Werkzeug - wo kann man eine Infrarot/Temperatur/Wärmebild Kamera mieten?

Danke.

Lg
Bearbeitet von ZARO am 02.12.2022, 20:45

NL223

RoHS-konform
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: nähe Linz
Posts: 7686
Boels zB, aber wenn du googelst findest einige Firmen die Wärmebildkameras um ~100€ Tag vermieten - schätze mal dass es um "Bauthermografie" geht, da hats Lagerhaus in genau 1 Monat eine Aktion...

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 11717
nicht genau werkzeug aber vielleicht hier trotzdem nicht ganz falsch:
Ich hab eine Handballenauflage für eine Tastatur 3d gedruckt. Das Teil ist von unten hohl, nur ein paar verstrebungen. Ich würd das jetzt gern mit irgendwas flüssigen anfüllen das dann nach dem trocknen hart wird oder zumindest gummiartig. Das naheliegendste wär für mich 2 Komponenten Silikon das man für Formen und sowas verwendet(hab ich auch schon verwendet). Das Problem dabei: das Zeug kostet 1kg soviel wie 1kg Filament, dann hätt ichs gleich mit 100% Infill drucken können :D
irgendwelche Ideen was ich aus dem Baumarkt verwenden könnte?

edit: ich hätte an acryl aus der kartusche gedacht aber ich fürchte das wär zuwenig flüssig... es soll sich schon ausnivellieren
Bearbeitet von davebastard am 07.12.2022, 19:45

meepmeep

Here to stay
Avatar
Registered: Feb 2006
Location: Wien
Posts: 2332
gips eventuell?

du könntest es auch ausschäumen (PU Schaum) und den überstand abschneiden, aber weiß nicht ob das belastbar genug ist, für eine handballenauflage

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 11717
es geht auch darum dass es gewicht bekommt und nicht etwaige schwingungen vom Tippen verstärkt und dann "klingt". also imho hat beides genanntes zuwenig dichte.Gips wird wsl auch ned an plastik kleben bleiben IMHO

edit: belastbar muss es gar ned sein das machen eh die verstrebungen

click to enlarge
Bearbeitet von davebastard am 07.12.2022, 19:53

sLy-

semiconductor physicist
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: AUT
Posts: 1554
2k epoxi? Oder zu hart?

normahl

Here to stay
Registered: Aug 2003
Location: AT
Posts: 3576
Mein erster Gedanke Silikon der zweite epoxidharz.

Beides preislich vermutlich ähnlich?

meepmeep

Here to stay
Avatar
Registered: Feb 2006
Location: Wien
Posts: 2332
ja, hät ich jetzt preislich nicht günstiger als das bereits ausgeschiedene silikon gesehen

sLy-

semiconductor physicist
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: AUT
Posts: 1554
Oder Beton ;)

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 11717
Zitat aus einem Post von sLy-
2k epoxi? Oder zu hart?


sowas? https://www.obi.at/lackreparatur-ka...-56-g/p/4926085

hab ich tbh noch nie verwendet... ist das flüssig? oder zähflüssig ala zahnpasta :p?

edit: beton wird eher schwer halten glaub ich... und ist eine sauerei :D

spunz

Super Moderator
Super Moderator
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: achse des bösen
Posts: 11147
Silikon oder Gießgummi?
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz