"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Berufsbegleitend studieren in Wien und was?

Buffy 29.01.2020 - 12:15 8270 157
Posts

Buffy

Bloody Newbie
Registered: Jan 2020
Location: Austria
Posts: 0
Hallo!

Ich würde mal ein bisschen Feedback bzw. Tipps benötigen. Mein Wunsch zu studieren besteht schon länger, da ich jedoch berufstätig bin (aktuell 40h/Woche) gestaltet sich das ganze etwas schwieriger. Während des Studiums kann ich nur 20h/Woche arbeiten, jedoch geht dies maximal auf drei Jahre.
Aufgrund von flexiblen Arbeitszeiten ist es auch machbar, mal tagsüber (Vm, Mittag, früher Nm) für ein paar Stunden wegzugehen.
Wichtig ist, dass es ein Studium ist welches jetzt rein vom Organisatorischen in 6 Semestern zu schaffen wäre. Also es soll dann nicht daran scheitern, dass ich nicht in Übungen reinkomme oder es keine freien Prüfungstermine gibt.


Lg
Bearbeitet von Buffy am 22.04.2020, 20:37

Dreamforcer

New world Order
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Tirol
Posts: 7738
viel bleibt da aber nicht über ? und obs so sinnvoll ist einfach nur studieren weil es geht ? da würd ich meine Zeit besser für fortbildungen nutzen die mir beruflich was bringen es sei denn du willst da auch in naher zukunft ganz was anderes machen.

Brom

Addicted
Avatar
Registered: Oct 2003
Location: Graz
Posts: 378
https://www.fernfh.ac.at/

Hab dort meinen Bachelor in Wirtschaftsinformatik gemacht. Selbstorganisation ist aber ein wirkliches Muss: Es gibt zu Beginn und am Ende des Semesters Präsenzwochenenden wo die Einführungsvorlesungen bzw. Prüfungen stattfinden. Dazwischen machst du deinen Kram in Selbststudium (klar, gibt online-sessions und Austausch mit Studenten und Lehrenden aber im großen und ganzen ist es dein Bier.

Mir war wichtig, dass die Präsenzphasen so kurz wie möglich sind weil es mich absolut nicht interessiert hat, jemanden bei einer Powerpoint Präsentation zuzuschauen und so die Zeit zu verplempern.

Mir ist es aber ähnlich wie dir gegangen: Ich war mir auch nicht sicher, ob ich es wirklich packe und habe mich von der ersten Prüfung übers ersten Semester immer weiter vorgehangelt. Schlußendlich war ich aber froh, dass ich es gemacht hatte.
Bearbeitet von Brom am 29.01.2020, 13:34

Kirby

Big d00d
Avatar
Registered: Jun 2017
Location: Tyrol/Carinthia
Posts: 250
Es gibt teilweise auch Firmen die dich 20h/W anstellen und du nebenbei auf der Fachhochschule bzw auf ner Uni studieren kannst.

Auf die schnelle fällt mir die Infineon ein. Ist halt technisch und nicht grad deine Richtung.

Bin aber auf Dreamforcers Seite da man anstatt dem Studium sich einfach so Fortbilden kann. Persönlich hätte ich mal gesagt wenn du Praktisch was lernen willst dann is n Studium fürn Ar***.

lagwagon

bierfräser
Avatar
Registered: Jun 2003
Location: OÖ/VB
Posts: 2313
Naja, da gibts schon ein paar, die in Frage kommen könnten.
Betriebswirtschaft
Computer Science & Digital Communications
Digital Business
Tourismus
Logistik
Marketing
Public Management (imho perfekt für einen Gemeindebediensteten)
Social...irgendwas kommt auch immer gut
irgendwas mit HR
Wirtschaftsinformatik
...und ich hab mich nur mal bei studienplattform.at mit Filter "Berufsbegleitend"+"Wien" durchgeklickt.

DKCH

Here to stay
Avatar
Registered: Aug 2002
Location: #
Posts: 3023
ob die motivation "weil es geht" einen wirklich jahrelang durchs studium trägt? vor allem mit sowenig plan, was man eigentlich machen will...?

Unic0der

Senpai
Avatar
Registered: May 2003
Location: Zen Dojo
Posts: 1005
Vor der Studienwahl tu dir bitte nochmal selbst einen Gefallen und lies "Rich Dad Poor Dad" von Robert Kiyosaki. Klingt mir alles ein bisserl zu viel nach "Studium aus Selbstzweck" und "weils halt andere haben brauch ichs auch". Klar, kann man machen. Sollte aber zu einem Ziel passen. In den allermeisten Fällen kann man das gleiche Ziel allerdings auch ohne Studium erreichen. Hat man kein Ziel oder kann das gelernte Wissen später gar nicht einsetzen war sonst alles "für die Fisch".

PS: Und das sag ich dir als einer mit abgeschlossenem Informatik-Master und MBA. ;-)

BiG_WEaSeL

Super Moderator
-
Avatar
Registered: Jun 2000
Location: Wien
Posts: 6821
Bitte wieso kommst du jetzt mit Rich Dad Poor Dad in den Thread? Nicht in jedem Thread geht’s um $$$ BLING BLING $$$ BLOCK CHAIN $$$ Führ mich zum Schotter ;)

Soll auch Leute geben, die rein aus Interesse studieren.

Unic0der

Senpai
Avatar
Registered: May 2003
Location: Zen Dojo
Posts: 1005
Zitat aus einem Post von BiG_WEaSeL
Soll auch Leute geben, die rein aus Interesse studieren.
Klar. Allerdings hat der Threadersteller ja geschrieben, dass er noch nicht weiß was er studieren will. Daher die Annahme dass $$$ sicher auch in der Entscheidung mitspielt und nicht nur ein Interesse das er gern verfolgen würde. :-)

Brom

Addicted
Avatar
Registered: Oct 2003
Location: Graz
Posts: 378
Zitat aus einem Post von Unic0der
Klar. Allerdings hat der Threadersteller ja geschrieben, dass er noch nicht weiß was er studieren will. Daher die Annahme dass $$$ sicher auch in der Entscheidung mitspielt und nicht nur ein Interesse das er gern verfolgen würde. :-)

Nicht unbedingt wenn du auf der Maslovschen Pyramide weiter oben unterwegs bist und dich einfach bestätigt haben willst.

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/GR
Posts: 4880
Man sollt einfach sowieso wissen was man vom Leben will und was man die nächsten 40 Jahre hackeln will. Wenn man das nicht weiß, sollte man eventuell mal in sich gehen, eine ordentliche Selbstreflexion durchführen und schaun was einen interessiert, was die Stärken und Schwächen sind.
Wenn ich mir ein Curriculum durchles und da drin spricht mich rein gar nix an, dann sollt ich mir die Studienrichtung wohl eher sparen..

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 5714
Zitat aus einem Post von Obermotz
Man sollt einfach sowieso wissen was man vom Leben will und was man die nächsten 40 Jahre hackeln will.

erster Teil der Aussage kriegt von mir ein "ja aber" ... der zweite Teil ist aber in heutigen Zeiten immer unrealistischer ...

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/GR
Posts: 4880
Formuliere anders: "Was man sich vorstellen kann, in den nächsten 40 Jahren zu hackeln". Komplett umschulen wird nach einem Studium wohl kaum einer mehr.

Buffy

Bloody Newbie
Registered: Jan 2020
Location: Austria
Posts: 0
Mit so vielen Antworten hätte ich nun wirklich nicht gerechnet. Danke dafür!

Eines vorweg, nein mir geht es nicht darum reich zu werden. Ich verdiene eigentlich ganz gut und ja klar mehr darf es immer sein, aber eigentlich ist es weil ich mehr als das will, was ich jetzt bin.
Im Grunde bin ich einfach nur eine Tipps und habe eben mit Fortbildungen zumindest bei uns keine Chance mehr zu erreichen. Nicht mal die Matura hat mir irgendetwas gebracht, weder Aufstiegschancen noch mehr Gehalt. Auch habe ich die Matura nur gemacht, um studieren zu können.
Ich fixiere mich auch nicht auf den Gemeindedienst, also es ist nicht mein erklärtes Ziel unbedingt dort zu bleiben.
Eigentlich wollte ich früher immer Medizin studieren, aber meine Eltern waren aus finanziellen Gründen gegen die Matura und gegen ein Studium. Tja jetzt bin ich zu alt und muss außerdem weiterhin Geld verdienen.

Ich möchte auf jeden Fall eher in Richtung Wirtschaft, eben wenig sehr Technisches und nicht zu viel Mathematik, dabei meine ich aber eher die technische Mathematik. Denke einfach dass mir das nicht so liegt und zu schwer ist. Rechnen allgemein und mit Zahlen arbeiten mag ich und darin bin ich auch spitze. Rhetorisch bin ich ebenfalls sehr gut, ebenso schriftlich. Ich bin ein absolutes Organisationstalent (auch das Planen von Reisen für mehrere Personen oder für Feiern mit allem drum und dran liegt mir sehr).
Ein Studium Richtung Tourismus würde mich sehr interessieren, da ich mir sehr gut vorstellen könnte in der Tourismusbranche (zum Beispiel bei einer Fluglinie, im Hotelmanagement, etc.) zu arbeiten, jedoch habe ich hierbei zwei Probleme. In Wien habe ich nichts in die Richtung Berufsbegleitend gefunden. Keine Ahnung ob man hier einen verwandten BA und anschließend einen MA in diesem Bereich machen kann. Zweites Problem ist Englisch. Ich kann es lesen, schreiben, also das Verstehen ist kein Problem, aber das Sprechen fällt mir doch etwas schwer. Auch weil ich mir da viel zu viele Gedanken mache.
Ich arbeite daran und möchte in den "Ferien" während des Studiums auch immer mal für ein paar Wochen ins Ausland um das Sprachliche zu verbessern. lg

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/GR
Posts: 4880
Hört sich eh nach den Kassikern an: BWL, WiWi, vllt Jus
Je nach Uni sind diese Studien lt. Bologna zweigeteilt, d.h. es gibt einen Bachelor der in drei Jahren machbar ist und dann kann man sich noch entscheiden ob man die beiden Masterjahre nachschießt.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz