"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Der Kaffeemaschinen Thread

noir 11.12.2013 - 22:39 228658 2107 Thread rating
Posts

siT

wusl dusl ?! :D
Avatar
Registered: Apr 2002
Location: downstairs
Posts: 1334
was auch ganz gut funktioniert ist die brühgruppe am abend mit einem schwamm abwischen, ansonsten mach ichs es so wie viper. wenn die maschine in nem büro steht und viel verwendet wird, fettlöser alle 2 tage, ansonsten reicht einmal in der woche.

alle paar monate zerleg ich die mühle und reinige sie komplett - von den mühlenreinigern halte ich irgendwie nix - find das fuktioniert ne wirklich gut.
eine zeit lang hab ich die siebträger selber + siebe auch des öfteren mal in heisses wasser mit fettlöser gegeben, mittlerweile geb ich dir ab und dann in den geschirrspüler - wird sehr sauber und mir ist bis jetzt noch kein "schaden" durch den geschirrspüler aufgefallen.

edit: entkalken: ich verwend nur gefiltertes wasser (bwt kanne) und entkalke ca viertel jährlich. kalk ist eigentlich das einzige was einem siebträger wirklich gefährlich werden kann.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42726
Zitat aus einem Post von siT
mittlerweile geb ich dir ab und dann in den geschirrspüler - wird sehr sauber und mir ist bis jetzt noch kein "schaden" durch den geschirrspüler aufgefallen.

Könnt ich eigentlich auch machen - sollte man aber nur bei den Edelstahl Siebträgern machen.
Die Verchromten aus Messing können sich verfärben

siT

wusl dusl ?! :D
Avatar
Registered: Apr 2002
Location: downstairs
Posts: 1334
ah an das hab ich garnet gedacht, dann sind meine wohl aus edelstahl :D

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5571
Melde mich mal wieder ;-)

Habe nach wie vor meine Rancilio Silvia und bin eigentlich nach wie vor zufrieden. In den letzten 6 jJahren wurde einmal die Dusche sowie die Dichtung getauscht, sonst nichts.

Jetzt habe ich mir überlegt sie zu erweitern.. ich hätte gerne einen Taster der ab Tastendruck für Hausnummer 27-28 Sekunden Kaffee lässt. Da ist mir dann tatsächlich was praktisches eingefallen, shelly1!
Shelly 1+Taster.. Zack fertig. Allerdings habe ich jede bedenken bezüglich der Platzierung des Shelly. Es ist zwar innen trocken, aber es wird aufgrund des Boilers innerhalb des Gehäuses ziemlich warm.
Laut Beschreibung von shelly sollte die Umgebung maximal 40grad haben, und da sind wir in der rancilio Silvia definitiv drüber.
Jetzt hatte ich überlegt den Schalter samt Shell extern zu verbauen, also via Kabel an einer Box... Wie handhabt ihr das? Oder hat das hier noch keiner gemacht?

Theoretisch könnte man via zweitem Shelly uns temp-addon auch ein pid machen, wobei ich nicht weiss wie zuverlässig das ist.
Bearbeitet von hachigatsu am 17.01.2021, 13:19

Gegi

Here to stay
Registered: Jan 2001
Location: Wien
Posts: 715
Im Netz findet man da eher was in Zusammenhang mit ESPs...
z.B.: https://optimalprimate.github.io/pr.../14/coffee.html



Zitat aus einem Post von hachigatsu
Melde mich mal wieder ;-)

Habe nach wie vor meine Rancilio Silvia und bin eigentlich nach wie vor zufrieden. In den letzten 6 jJahren wurde einmal die Dusche sowie die Dichtung getauscht, sonst nichts.

Jetzt habe ich mir überlegt sie zu erweitern.. ich hätte gerne einen Taster der ab Tastendruck für Hausnummer 27-28 Sekunden Kaffee lässt. Da ist mir dann tatsächlich was praktisches eingefallen, shelly1!
Shelly 1+Taster.. Zack fertig. Allerdings habe ich jede bedenken bezüglich der Platzierung des Shelly. Es ist zwar innen trocken, aber es wird aufgrund des Boilers innerhalb des Gehäuses ziemlich warm.
Laut Beschreibung von shelly sollte die Umgebung maximal 40grad haben, und da sind wir in der rancilio Silvia definitiv drüber.
Jetzt hatte ich überlegt den Schalter samt Shell extern zu verbauen, also via Kabel an einer Box... Wie handhabt ihr das? Oder hat das hier noch keiner gemacht?

Theoretisch könnte man via zweitem Shelly uns temp-addon auch ein pid machen, wobei ich nicht weiss wie zuverlässig das ist.

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5571
Zitat aus einem Post von Gegi
Im Netz findet man da eher was in Zusammenhang mit ESPs...
z.B.: https://optimalprimate.github.io/pr.../14/coffee.html

Mag alles sein, aber meine shelly-lösung kostet noch weniger

PuhBär

Schau ned so genau
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: .
Posts: 1048
Kann man das Kegelmahlwerk einer Filtermaschine (Melitta Aroma Fresh) evtl händisch nochmal feiner einstellen. Auf der feinsten Stufe und mit der möchsten Kaffemenge die einstellbar ist, schmeckt der Kaffee zwar ok, aber es fehlt ein wenig der Kick, und man sieht, dass das Mahlgut noch recht grob ist.
Man kann zwar schummeln, indem man einfach weniger Wasser bzw. mehr Kaffeeportionen einstellt, aber das ist dann halt auch teurer.

Mein Gedanke war, dass man die Kegel mit zB irgendwelchen Stellschrauben ein weniger näher zusammenbringt, damit die feinste Mahlstufe dann etwas feiner rauskommt?

Websuche hat nicht wirklich was vernünftiges ergeben.

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11816
die ratio zwischen kaffeemenge und wasser anzupassen ist nicht ‘schummeln’ sondern ein essentieller bestandteil der kaffeezubereitung.

obs jetzt sinn macht den mahlgrad noch weiter zu verfeinern ist dann wieder ein anderes thema, das lässt sich aus der ferne auch nicht wirklich beurteilen.
aber prinzipiell glaub ich gehst du das thema falsch an.

fun fact -> bei ner filterzubereitung nimmt die extrahierung bei zu feinem mahlgrad dann wieder ab, weil es wie beim siebträger dann zu channeling kommt.
vielleicht müsstest du also gröber einstellen und nicht feiner.

wie schaut der kaffee im filter aus? sandstrand nachdem sich die welle zurückgezogen hat oder eher wie matsch?
günstige mühlen haben eine grosse varianz, nur weil oben auf es grob ausschaut muss es nicht insg zu grob sein.

wieviel gramm kaffee pro ml wasser verwendest du?
Bearbeitet von Master99 am 17.01.2021, 18:12

PuhBär

Schau ned so genau
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: .
Posts: 1048
Sandstrand. 6g/100ml (nicht nachgemessen, ist aus Reviews). Also wenn ich 6 Tassen Kaffee einstelle und Wasser für 4 Tassen einfülle, also 9g/100ml. Vorgemahlener Kaffee ist schon noch deutlich feiner, und schmeckt auch stärker (und noch nicht bitter).

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42726
Mahlgrad hängt halt von Sorte und Röstung ab. Auch beim Filter.

Wenn dir ein stärkeres Brühverhältnis besser schmeckt ist es halt so. Kaffee trinkt man vermutlich nicht zum Geldsparen.

PuhBär

Schau ned so genau
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: .
Posts: 1048
Ich habe ja bereits herausgefunden, dass feiner gemahlener Kaffee, als es die Melitta schafft, uns deutlich besser schmeckt, deswegen meine Eingangsfrage, ob bei solchen Mahlwerken noch was eingestellt werden kann (abseits der vorhandenen Mahlgradeinstellung für den Endbenutzer).

Jede Zubereitungsmethode hat doch einen empfohlenen Mahlgrad, mit dem man dann in einer gewissen Zeit eine gewissen Menge Wasser durch's Pulver bekommen sollte. Alles außerhalb dieser empfohlenen Parameter (speziell weil es die Hardware nicht hergibt), meint ich mit "Schummeln".

Für mich bleiben jetzt nur die Optionen übrig: herausfinden ob die Mühle der Melitta noch feiner bekommt, wenn nicht dann Maschine wechseln oder extra Mühle kaufen.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42726
Im Grunde kein Schummeln sondern auf die eigene Sorte und Geschmack anpassen.
Die Empfohlenen Parameter sind oft "best practices" die halbwegs funktionieren aber oft aus der Gastro kommen und dort ist natürlich "Ressourcen schonen" ein erklärtes Ziel

Du wirst wohl mal das Mahlwerk zerlegen müssen und schauen ob du nicht die eine oder andere Beilagscheibe unterlegen oder entfernen kannst.

Umbauanleitungen findet man eher für die Standalone Mühlen.

BlueAngel

Silencer
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: Center of ÖO
Posts: 4390
@Viper780: bezüglich BWT Filter Wasserhärtenveränderung kann ich nun Daten liefern. ;)

2x habe ich es gemessen, also 2x 2 Monate.

Filter frisch: 0-1 GDH
Filter alt: 5-6 GDH

jeweils nach 2 Monaten und ziemlich genau 60l Wasserdurchsatz


Ich hatte bei meiner Lelit Grace PL81T schon länger das Problem, dass das Tankwasser mit der Zeit zum stinken/riechen anfängt.
(ich glaube es war nach ungefähr 2-3 Monaten nach Erstinbetriebnahme)
Ein etwas komischer Plastikgeruch, den nicht jeder so stark wahrnimmt.
Ich bin da auf jeden Fall sehr empfindlich und mir taugt des gar ned. ;)
Kam jedoch nicht vom Tank sondern von den Silikonschläuchen.

Problem haben/hatten andere auch:
https://www.kaffee-netz.de/threads/...-kaffee.125221/

Habe bis jetzt 1x wöchentlich den Tank komplett mit Zitronensäure gereinigt + Schläuche hinten regelmäßig rückgespült. Ab und zu auch mit Zitronensäure. (direkt vom Tank wieder über die Pumpe wieder zurück - Heißwasserhahn nicht aufgedreht)

Das hat zwar etwas geholfen, aber das Problem nicht wirklich beseitigt.
Für die Schlauchreinigung hatte ich mir so ein Trinkblasen Reinigungsset gekauft.
Hilft auch nur bedingt.

Schließlich sind es einfach die Schläuche selber. :(

Also bei Schlauch24.de lebensmittelechte Silikonschläuche bestellt.

D6x8mm für Tankrückfluss
D6x9mm für Tankansaugschlauch von der Pumpe
(geht aber beides mit 6x8mm oder 6x9mm)

Die Maschine heute zerlegt:
click to enlarge

und die neuen Schläuche gereinigt (Talkreste mit Wasser und der Reinigungsbürste vom Trinkblasenset rausgeputzt) und eingebaut:
click to enlarge
zur Sicherheit mit Kabelbinder gesichert, weil sie minimal leichter runtergehen als die originalen Schläuche. (die waren minimal härter)

Bin gespannt wie es in ein paar Monaten aussieht. ;)

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/RI
Posts: 5134
Puh, ganz schöner Wirrwarr da drin. Ganz offensichtlich in Italien entwickelt :D

normahl

Here to stay
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: AT
Posts: 3127
Die Pumpe sieht jedenfalls wie die ulka ep5 aus den delonghis aus, die kann man etwas ruhiger bringen in dem man einen Membranregler verbaut. Nur so als kleiner Tipp am Rande.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz