"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Der Kaffeemaschinen Thread

noir 11.12.2013 - 22:39 251412 2213 Thread rating
Posts

master_burn

Editor
Loading . . 40% . . . 50%
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: near Quasi
Posts: 2468
Die kleinen Gastroback sind auch gut und nicht sehr teuer .. allerdings würd ich bei gleichem Preis eher zur Lelit greifen

kleinerChemiker

C2H5OH-Liebhaber
Avatar
Registered: Feb 2002
Location: Wien
Posts: 4070
Könnt ihr mir bitte eine günstige elektrische Kaffeemühle empfehlen?

tia

rad1oactive

knows about the birb
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: Virgo Superclust..
Posts: 11080
Einsatzzweck?
Ich habe diese gekauft, verwende sie ausschließlich für french press, also grober mahlgrad, dafür geht sie super:
Melitta Kaffeemühle Molino, elektrisch, Scheibenmahlwerk, schwarz 101901 https://www.amazon.de/dp/B00R7HKAWC...a_j6yczbD4FH75E

kleinerChemiker

C2H5OH-Liebhaber
Avatar
Registered: Feb 2002
Location: Wien
Posts: 4070
sollte eher fein sein, aber das kann man ja einstellen, oder?

Ist für eine DeLonghi BCO 410 od. 420, weiß ich jetzt nicht auswendig.

XeroXs

doh
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: sensatio.io
Posts: 10026
Verwendest du da den Siebträger? dafür ist nämlich das Scheibenmahlwerk der genannten Melitta eher nichts.

Eher die Graef ansehen mit Kegelmahlwerk (gibts ab 80e oder so)

rad1oactive

knows about the birb
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: Virgo Superclust..
Posts: 11080
ja, wenn du eher richtung espressomehl gehen willst, würd ich meine melitta eher nicht nehmen.
aber prinzipiell könnte man es schon einstellen, die maschine hat eine 17 stufige skala.

kleinerChemiker

C2H5OH-Liebhaber
Avatar
Registered: Feb 2002
Location: Wien
Posts: 4070
ja, ist für die Siebträgerseite. Puh, 80€ ist schon sehr an der Grenze. Ich hatte gehofft etwas um die 50€ zu finden. Schön wäre auch, wenn sie nicht zu groß ist.

Danke für die Tips!

rad1oactive

knows about the birb
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: Virgo Superclust..
Posts: 11080
oder du kaufst dir eine zum handmahlen, ist eh viel meditativer :D

AdRy

Auferstanden
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Wien
Posts: 5239
https://www.amazon.de/gp/product/B005L8YUI4/

Um richtig feines mehl zu bekommen sollte man sie aber "modden" und 0,3mm alu blech stücke zwischen Mahlopf und Plastikhalterung (die man rausnhemen kann) klemmen. Kann dir davon leider keine Bilder machen, weil ich die nicht bei mir habe.

Es kommt auch sehr auf die Kaffeesorte an wie man sie einstellung muss bzw. was raus kommt. Bei dunklem, öligen kaffe muss man gröber mahlen als bei hellem, trockenem. ka ob das bei allen Mahlwerken so ist.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 43625
Ich hab zu Weihnachten mal eine Greaf CM 800 geschenkt bekommen.
Das war eine Zeitlang die "beste unter 100€" was man so hört. Hat so an die 80€ gekostet. Leider etwas angezogen preislich. Man findet aber den Vorgänger bzw kleineren Bruder unter diversen Namen noch neu oder halt gebraucht.

Von Cloer gibts eine mit Stufenlosen Kegelmahlwerk die so um die 70€ kostet und brauchbar sein soll

master_burn

Editor
Loading . . 40% . . . 50%
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: near Quasi
Posts: 2468
Zitat von XeroXs
Verwendest du da den Siebträger? dafür ist nämlich das Scheibenmahlwerk der genannten Melitta eher nichts.

Das eine Mühle in dem Preissegment "nichts ist", da stimm ich zu.

Aber ein Scheibenmahlwerk ist das höherwertigere im Vergleich zum Kegelmahlwerk.
Sämtliche Profi- und Gastromühlen haben Mahlscheiben! ;)

edit:
Die Melitta schein für kleines Geld übrigens eine ganz ordentliche Mühle zu sein:
https://www.kaffeemuehle-test.de/me...heibenmahlwerk/

Sie hat nur bei den feinen Mahlgraden ein Überhitzungsproblem, das heißt wer häufig mehr als 2 Espresso am Stück (also direkt nacheinander) macht sollte sich das überlegen, aber für einen Single oder 2er Haushalt sollte das normal gehen :)

XeroXs

doh
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: sensatio.io
Posts: 10026
Hoppala :bash:

Was halt an der ziemlich unpraktisch ist: Das Mehl landet nicht im Siebträger sondern muss erst vom Behälter mühsam in den Siebträger geschaufelt werden... würd ich nicht haben wollen (noch mehr Handgriffe und noch mehr zu putzen..)

quake

Here to stay
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Kärnten
Posts: 4204
so nachdem meine ecam 680 zum 2. mal den Geist aufgegeben hat, bin ich auf der Suche nach ner neuen Maschine. Ob Siebträger oder Vollautomat, wäre mir egal. Preis max 300. Getrunken wird zu 80 % espresso und 20 % americano.
Bitte um paar Vorschläge.
edit: es ist die De'Longhi Magnifica S ECAM 22.110.B geworden
Bearbeitet von quake am 12.10.2017, 13:51

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5583
Zitat aus einem Post von quake
Magnifica S ECAM 22.110.B

Wie lang erwartest du das dieses teil funktioniert? Sind lt einem bekannten, der eine Zeit lang bei einer Kaffeemaschinenwerkstatt gearbeitet hat, nach spätestens 2 Jahren schrottreif. Beginnen aber anscheinend schon nach einem Jahr mit Undichtigkeit.

quake

Here to stay
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Kärnten
Posts: 4204
Zitat aus einem Post von hachigatsu
Wie lang erwartest du das dieses teil funktioniert? Sind lt einem bekannten, der eine Zeit lang bei einer Kaffeemaschinenwerkstatt gearbeitet hat, nach spätestens 2 Jahren schrottreif. Beginnen aber anscheinend schon nach einem Jahr mit Undichtigkeit.
paar jahre wäre doch schön.... aber mehr als ein jahr hat bis jetzt keine noch gehalten bei mir.
Trinke auch nicht mal so viele Kaffee und gereinigt und entkalkt wird sie auch immer.
Nen anderen Vorschlag bis 300?
mehr will ich echt nicht ausgeben.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz