"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Der Kaffeemaschinen Thread

noir 11.12.2013 - 22:39 112584 1333 Thread rating
Posts

Punisher

Bukanier
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: Graz
Posts: 1643
Zitat aus einem Post von Viper780
Bei der Sette gefällt mir die Waage, die haben mit der Vario W eine Mühle die ident zur Mahlkönig aussieht nur eben auch ein Wiegemodul hat.
Wiegemodul aber kein Grind on weight iirc

Die Vario Home ist nicht unbedingt die beste Espresso Mühle, mehr eine Allzweckmühle

noir

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Dec 2007
Location: Salzburg/OÖ
Posts: 2185
Die Sette mahlt aber schon exakt auf das eingestellte Gewicht

Punisher

Bukanier
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: Graz
Posts: 1643
Ich hab von der vario gesprochen. Da ist die wiegefunktion relativ nutzlos

Die sette w kanns natürlich

Krabbenkoenig

Managing the unmanageable
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: im Bonner Exil
Posts: 3278
Zitat aus einem Post von Master99
interessant, kannst du das genauer ausführen?
Erklärt sich im Grunde dadurch, dass einige Mühlen von Mahlkönig durch den Aufbau und den Schliff der Scheiben als unimodale Mühlen ausgelegt sind.
So auch die ProM.

Die meisten Mühlen sind als Bimodale Mühlen ausgelegt und haben jeweils einen peak bei den groben Bestandteilen als auch bei den feinen Bestandteilen des Mahlgutes.
Dadurch entsteht ein inhomogenes Mahlgut und man hat immer Teile die überextrahiert oder unterextrahiert sind und somit hast du in der Tasse einen Mix aus beidem.

Bei den Unimodalen hast du nur einen peak und über das Mahlgut eine recht homogene Partikelgröße was natürlich auch zu einer homogeneren Extraktion und einem anderen Ergebnis in der Tasse führt.

Für mich ist der Geschmack runder, voller und eigentlich viel leichter zu handhaben als bei der Macap.
Allerdings ist der Fluss auch anders und eine brew ratio von 1:2 hat eigentlich nur bedingt Bestand, ich habe bisher mit 1:2,5 oder 1:3 fast bessere Ergebisse erziehlt (bei der Macap kannst es dann schon wegkippen).

Zur EK43 gibts von Barista Hustle auch ein paar ausführliche posts und Analysen und im Grunde lässt sich das auch auf die ProM übertragen.
https://baristahustle.com/blog/the-ek43-part-one/
https://baristahustle.com/blog/the-ek43-part-two/
https://baristahustle.com/blog/the-ek43-part-three/

Auch das Mahlgut sieht anders aus vor allem was die Menge angeht.
So sehen 19g im Siebträger eher aus wie 14g aus der Macap.

Aktuell gehe ich davon aus, dass die ProM nun bei mir bleiben wird (Display werde ich vermutlich noch tauschen, da es schon merklich Abdunkelt), zu dem Preis finde ich keine bessere Mühle.

[edith] Über statische Aufladung bei der Macap könnte ich mich nicht beschweren - Mahl sehr schön ohne herumzusauen in den ST, klar gibts auch mal eine Röstung die etwas mehr rumsaut, aber das liegt dann nicht an der Mühle - und klumpen finde ich nicht wesentlich ausgeprägter als bei anderen Mühlen in der Preisrange.

Alternativ wäre sicher die Eureka Atom zu empfehlen, welche auch konkurrenzlos leise mahlt.
Bearbeitet von Krabbenkoenig am 18.07.2019, 11:30

Punisher

Bukanier
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: Graz
Posts: 1643
wieviel hast du gezahlt? 1.1k neu sind schon eine ansage

Krabbenkoenig

Managing the unmanageable
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: im Bonner Exil
Posts: 3278
300 :D

Punisher

Bukanier
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: Graz
Posts: 1643
:eek:

edit

ich glaub du musst mal deine kaffee zubehör connections sharen

Krabbenkoenig

Managing the unmanageable
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: im Bonner Exil
Posts: 3278
Sind kein Geheimnis:
Ebay Kleinanzeigen :)

Wie gesagt, Display ist nicht mehr das beste, aber ist ein bekannter Makel, wahrscheinlich auch warum die nicht mehr hergestellt wird. Das OLED war einfach kacke und altert viel zu schnell.
Tausch kostet 120€ und laut Mahlkönig auch eine dauerhafte Lösung weil die wohl einen neuen Hersteller dafür haben (oder der alte einfach keinen Mist mehr produziert).
Bearbeitet von Krabbenkoenig am 18.07.2019, 17:31

Hokum

Techmarine
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: Wien
Posts: 2368
kann mir jemand helfen - ich brauche für eine quickmill ein rückschlagventil mit einem außengewinde ca 6.8mm. leider steig ich bei diesen gewindegrößen nicht durch - kann mir jemand sagen was ich brauche oder wo ich nachlesen kann?

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11154
Zitat aus einem Post von Krabbenkoenig
Erklärt sich im Grunde dadurch, dass einige Mühlen von Mahlkönig durch den Aufbau und den Schliff der Scheiben als unimodale Mühlen ausgelegt sind.
So auch die ProM.

Die meisten Mühlen sind als Bimodale Mühlen ausgelegt und haben jeweils einen peak bei den groben Bestandteilen als auch bei den feinen Bestandteilen des Mahlgutes.
Dadurch entsteht ein inhomogenes Mahlgut und man hat immer Teile die überextrahiert oder unterextrahiert sind und somit hast du in der Tasse einen Mix aus beidem.

Bei den Unimodalen hast du nur einen peak und über das Mahlgut eine recht homogene Partikelgröße was natürlich auch zu einer homogeneren Extraktion und einem anderen Ergebnis in der Tasse führt.

Für mich ist der Geschmack runder, voller und eigentlich viel leichter zu handhaben als bei der Macap.

danke für die erklärung!

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 37904
Zitat aus einem Post von Krabbenkoenig
Die meisten Mühlen sind als Bimodale Mühlen ausgelegt und haben jeweils einen peak bei den groben Bestandteilen als auch bei den feinen Bestandteilen des Mahlgutes.
Dadurch entsteht ein inhomogenes Mahlgut und man hat immer Teile die überextrahiert oder unterextrahiert sind und somit hast du in der Tasse einen Mix aus beidem.

Interessant, schade dass es keine Sinnvollen Messungen dazu gibt.
Konischen Mahlwerken wird auch eine homogenere Verteilung nach gesagt.

Bin nach wie vor sehr unschlüssig, wirklich Auskunft bekommt man keine und jeder empfiehlt nur genau seine Mühle oder wo die meiste Provision drin steckt.

@Hokum
Was sagt Quickmill selbst dazu?
Haben dieses keine Ersatzteile Nummer?

Krabbenkoenig

Managing the unmanageable
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: im Bonner Exil
Posts: 3278
Übrigens, meine Macap sucht einen neuen Besitzer - falls wer interesse hat, ich bin ab 5. in Österreich da wäre Versand easy.
click to enlarge

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 37904
M42D mit 500g Hopper?

Wie hoch is und was solls kosten?
Bzw hast du eine Ahnung ob der 250g Hopper der M2 passt?

Krabbenkoenig

Managing the unmanageable
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: im Bonner Exil
Posts: 3278
M4d, die 42 hat ein rundlicheres Gehäuse und invertiertes Display.
Laut Anleitung 43cm hoch ( https://www.ginex-espressomaschinen...0122430406.html ), ich glaube für die ganz kleinen behälter gibt's Adapter (oder war der um die Behälter an den ganz großen Mühlen zu nutzen?), müsstest suchen.
Ich hätte mir mal 400€ als VHB gedacht (1070 Single, 3377 Doppio und 12 manuelle Bezüge, also um die 70kg gemahlen).
Bearbeitet von Krabbenkoenig am 21.07.2019, 21:52
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz