"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Der Pool-Thread

pirate man 08.04.2014 - 14:01 51145 351
Posts

Maestro

:)
Avatar
Registered: Nov 2005
Location: Wr. Neustadt
Posts: 583
Zitat aus einem Post von Weinzo
Grasnarbe weg -> schotter -> XPS (mit Gewebeband verklebt) -> Steine unter den Stehern.

XPS am besten mit Stufenfalz, dann rutscht dir nichts auseinander.

Man könnte auch einen Winterstopfen für die Einlaufdüse verwenden, dann müsste man nicht so tief absenken.

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 6052
und dann im frühjahr das ganze wasser raus und neu rein ... ist das nicht eine ziemliche sauerei ?

Weinzo

Become like water
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: 4621
Posts: 4904
aaahjaaah, stimmt, ist sogar dabei, werd ich heuer so machen, thx! :)

Wasser kannst du ja drinnen lassen und weiterverwenden....

pirate man

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: @ home
Posts: 5230
Nach sieben Jahren mit unserem GFK Pool ist es nun soweit, das erste Mal das Wasser nur abzusenken und nicht (fast) ganz auszulassen. Wir hatten bis jetzt immer neu befüllt im Frühjahr aus Hygienegründen, die wir uns selbst "eingeredet" haben. Doch grundsätzlich ist es ja unsinnig, wenn die Wasserwerte passen, was mit PH- und Redoxsteuerung seit letztem Jahr der Fall ist.

Im deutschen Poolforum habe ich gelesen, dass man gar kein Überwinterungsmittel benötigt. Es reicht, die Wasserwerte korrekt zu haben - sollte passen mit PH auf 7.0 und Redox auf 750 mV. Hat mich etwas gewundert, da ich schon oft gelesen habe, dass man eine Schockchlorung durchführen sollte vor dem Überwintern.

Bis jetzt habe ich nie eine Plane verwendet, was ja schlecht ist was die Algenbildung betrifft. Hatte im Frühjahr immer das Problem, dass das etwa 25 cm hohe Restwasser grünlich wurde, sobald die Sonne etwas länger geschienen hat und das trotz Überwinterungsmittel. Komischerweise hat die Nachbarin solche Probleme nicht und verwendet auch keine Plane.

Ich stelle mir jetzt noch die Frage welche Plane ich nehmen soll. Ich muss diese danke Römertreppe zuschneiden. Wir haben eine Überdachung und daher würde ich die Plane einfach auf die Wasseroberfläche legen. Da der Rand vom Becken ebenerdig mit den Steinen rundherum ist, kann ich die Plane sowieso nicht außen befestigen. Aufgrund des Fehlens von Last aus Schnee oder Regenwasser, muss sie kein Gewicht aushalten, aber natürlich lichtundurchlässig sein. Nur wie weiß ich welche Plan das ist? Auf Amazon findet man natürlich viel aber das steht quasi nirgends dabei außer auf den sauteuren Poolplanen. Da gibt's doch sicherlich günstige Alternativen?

Machen Eisdruckpolster bei einem GFK-Becken Sinn oder nur bei einem Stahlwandpool?

TIA
Bearbeitet von pirate man am 14.10.2020, 08:31

Balu

BBQ
Avatar
Registered: Sep 2004
Location: Bgld
Posts: 703
Ich hab bei ebay günstig Silofolie 150µm bestellt.
Massive Holzbohlenkonstruktion, darüber OSB Platten, darüber dann die Silofolie.

Holz kannst du dir ja ersparen, weil deine Folie dann auf der Wasseroberfläche aufliegt.
Ebay Artikelnummer 264445578830.

click to enlarge

So zugedeckt starte ich durch den ersten Winter.
Wie du sagst, hab ich durch den poolcontroller und Loxone meine Werte ständig überwacht.
pH lass ich auf Sollwert 7,1 / Redox auf Sollwert 690, damit der Chlorwert erhalten bleibt.
Lichtdicht abgedeckt wird trotzdem jeden SA/SO für jeweils 6h Zirkuliert.
Das Wasser ist bei mir auf Oberschenkelhöhe abgesenkt weil meine Scheinwerfer defekt sind,
die Vorgehensweise wäre für mich aber bei 3/4tl vollem Becken gleich.

pirate man

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: @ home
Posts: 5230
Hm, also die Leitungen würde ich eigentlich entleeren wie sonst die Jahre davor auch und die Sonden überwintern. Somit kein Überwachen der Wasserwerte und kein Zirkulieren.
Ich meinte damit nur, dass ich keine Probleme mit den Wasserwerten habe, seit ich letztes Jahr die Steuerung verbaut habe. Davor war das Becken immer wieder rau, teilweise auch bräunlich verfärbt bei den Einlaufdüsen, weil die weder PH noch Chlorwerte gestimmt haben. Deshalb habe ich auch immer komplett ausgelassen vor dem Einwintern, um das Becken mit zu reinigen. Das fällt jetzt eben weg.
Bearbeitet von pirate man am 14.10.2020, 09:27

pirate man

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: @ home
Posts: 5230
Ich stell mir auch noch die Frage ob ich die Poolfolie zuschneiden oder einfach nur umschlagen soll, um sie passend zu machen.
Die runde Römertreppe ist halt von Nachteil, um die komplette Wasserfläche abzudecken.

Hampti

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Wien
Posts: 3944
Kurze Frage an die Poolprofis hier. Ich habe letztes Jahr von einem Arbeitskollegen so einen günstigen Pool geschenkt bekommen da er ihn doch nicht braucht. Komplett neu und im Abverkauf bei Amazon um 25€ oder so inkl. der Standard Pumpe gekauft.

Wir haben uns halt gedacht nix verhaut und den Pool "provisorisch" aufgestellt. Also direkt auf die Wiese nur ein dickes Flies drunter.
Die Wiese ist eigentlich relativ eben aber halt doch nicht ganz.
click to enlarge

Mit der Zeit hat man dann gesehen, dass der Pool wandert.
click to enlarge

Schlussendlich hat man dann gesehen, dass er sich soviel bewegt hat, dass damit das Wasser auf einer Seite ausgelaufen ist. War zwar alles unter Kontrolle nur frage ich mich jetzt ob das nur durch die ursprünglich leichte schiefe entstanden ist oder hier einfach der Pool auch ein Dreck war.

Bin jetzt am überlegen ob ich dieses Jahr wieder einen aufstellen soll oder es bleiben lasse.
Muss dieses Jahr vertikutieren, Rasen neu sähen und werde wahrscheinlich auch die Thujen rausreissen lassen. Möchte aber für den Pool nicht allzuviel ausgeben da er kaum genutzt wird und somit mehr arbeit als sonst was ist.

Den alten Pool hab ich vorerst noch aufgehoben.
Was sagt ihr dazu?

lagwagon

bierfräser
Avatar
Registered: Jun 2003
Location: OÖ/VB
Posts: 2548
Auch wenns ein kleiner "Pool" ist, das darin befindliche Wasser hat ordentlich Gewicht und das drückt mit der Kreisfläche am Boden. Wenn da ein Teil der Wiese etwas weicher ist, sinkt die Stelle moderat ein und das merkst du am Wasserspiegel sofort. So ein Ring-Aufblas-und-mit-Wasser-auffüll-Pool (hab grad keinen Plan obs da einen Namen dafür gibt) verzeiht sowas einfach nicht und richtet sich nach dem Wasser.

Du könntest Schaltafeln, alte Fliesen oder Styroporplatten unter das Flies legen, damit sich die wirkende Kraft etwas besser verteilen kann. Mit der Wasserwaage ausrichten! Ist aber auch keine absolute Sicherheit, dass es nicht wieder wo zum sinken anfängt.

So esoterische Kupferspiralen sollen ja helfen, das Wasser in Griff zu bekommen :D
Bearbeitet von lagwagon am 02.02.2021, 18:56

Weinzo

Become like water
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: 4621
Posts: 4904
der unterbau ist sehr wichtig und verursacht leider auch die meiste arbeit.....wennst keinen knüppelharten ebenen Lehmboden hast, dann würd ich auf alle Fälle was machen......ich kenn auch einige aufstellpools, die dann so ausgesehen haben.


und wieso willlst die thujen rausreissen?

Hampti

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Wien
Posts: 3944
Thujen müssen raus....aber nur 2 von 3 Seiten. Links zum Nachbarn bleiben sie....vorne (Pool und Hütte) kommen sie weg und rechts auch weil dort sind sie schon komplett tot.
Sie sind einfach schon sehr breit dh viel Untergehölz und werden dadurch immer Lichter. Zusätzlich ist die rechte Seite (zum Gehsteig hin) soundso komplett tot und gehört weg und der bestehende 1m Maschendrahtzaun durch einen 1,8-2m Doppelstabmatten ersetzt werden. Dann mach ich es vorne auch gleich weil dort ist die Strasse bzw. eine Busstation. Zum Nachbarn nach links rüber hab ich das Problem, wenn ich dort die Thujen rausreisse hab ich:
a.) freie Sicht auf die Unsympathler
b.) muss ich den Zanu auch selbst bezahlen obwohl es eigentlich die Hausverwaltung machen sollte. bzw. weiß ich nichtmal wie es sich hier verhällt da der Zaun ja als Trennung zwischen 2 Grundstücken fungiert.

Ist ein Genossenschaftsbau wobei wir hier Eigentümer sind.

hctuB

Bloody Newbie
Avatar
Registered: Feb 2002
Location: seems like Vienn..
Posts: 2221
Gibt normalerweise eine Seite des Grundstückes wo du zuständig bist. Links oder rechts.

Hampti

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Wien
Posts: 3944
Hm....muss ich mir mal anschauen...das Thema ist halt, dass es ein 1,2m Maschendrahtzaun ist wir jedoch auf unserer Seite 2,5m Thujen stehen haben. Will eigentlich die Nachbarn garnicht sehen. Muss ich mal nachfragen.

FendiMan

Addicted
Registered: Jun 2010
Location: Wien 10
Posts: 582
In Wien sollte links der Nachbar zuständig sein, rechts du.

pirate man

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: @ home
Posts: 5230
Wo sind die Profis hier? :D

Wir haben unseren Pool seit 2014 und seit dem auch die vom Poolhändler empfohlene Salzelektrolyse-Anlage vom Typ "Saltmaster SM15".
​Letztes Jahr - also im 7. Betriebsjahr - war die Leistung der Zelle nur noch auf 60-70 %, weshalb die Zelle wohl getauscht gehört. Von der Leistung her werden die 750 mV scheinbar problemlos geschafft, komischerweise zeigt mein Scuba II bei dieser Spannung allerdings einen deutlich zu hohen Chlorgehalt an. Erhöhe ich den angestrebten Redoxwert allerdings auf 900, schafft das die Zelle nicht mehr, da bei etwas mehr als 800 mV Schluss ist.

​Die Ersatzzelle ist mit 500 € relativ teuer, weshalb ich am Überlegen bin, auf eine komplett andere Salzanlage zu wechseln, da ich schon welche um nur etwas mehr als die 500 € im Netz gesehen habe, wo dann auch eine Ersatzzelle wohl dementsprechend weniger kostet -> "CCEI Limpido 60"​ um knapp 600 €.

Für den Fall einer neuen Anlage, stellt sich mir jetzt die Frage, welche Leistung diese für unseren knapp 25 m³ Pool haben sollte. Die jetzige ist mit 15 g/h angegeben, was laut diversen Herstellern locker für unseren Pool reichen sollte. Hier im Forum habe ich aber schon öfters gelesen, dass diese unterdimensioniert ist :/​

​Kurz zusammengefasst also meine Fragen:

- ​Zelle erneuern oder weiterverwenden?
​- Falls erneuern, nur Zelle für bestehende oder komplett neue Anlage?
- ​Falls neue Anlage, welcher preislich attraktive Hersteller (von CCEI habe ich die PH/Redox-Regelung) und welche Leistung?


Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz