"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Die Heizsaison hat begonnen - Wie habt ihr eure Heizung eingestellt?

maniacnew 15.10.2009 - 15:42 31943 282 Thread rating
Posts

UnleashThebeast

Schade Bruder, wirklich
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: 127.0.0.1
Posts: 3099
Holy ****, wer baut sowas bitte??

bsox

Schwarze Socke
Avatar
Registered: Jun 2009
Location: Dschibuti
Posts: 964
Leiwande Montage von dem Heizkörper! :D

@Topic: Ich hab in der Saison bisher noch gar nicht geheizt. Hin und wieder zieh ich mir einen Pullover an, aber die Kinder rennen immer noch halb nackt herum.

haemma

SSD FTW!
Registered: Feb 2003
Location: wean
Posts: 1751
Heizung ist abgedreht. Bis jetzt 2x für ein paar stunden mal auf 20° laufen lassen, aber eigentlich heize ich nicht.

5 Stock, Neubau 2011, Süd-Westseitig, Nachbarn über und unter mir.

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 19103
lol wtf ist das? Hat der Installateur keinen niedrigeren mehr auf Lager gehabt und den da einfach draufgehängt und gesagt "passt scho"? :D

uebi

Here to stay
Registered: Jan 2003
Location: AT
Posts: 1652
Zitat aus einem Post von sk/\r
dss würd ich ehrlich gesagt nicht machen wegen legionellen!

Also, meine Wassertank in der Erdwärmepumpe hat eine legionellschutzfunktion (die der Installateur natürlich nicht eingeschalten hat -.-)

Ich hab das mal aktiviert nur da heißt er auf über 70Grad auf und das macht ca.5kwh für einmal legionellenausheizen aus.

wikipedia sagt:

30 °C bis 45 °C optimale Vermehrung, Verdoppelung bei 36 °C in nur etwa 3 Stunden bei gutem Nährstoffangebot, 22–72 Stunden bei geringem Nährstoffangebot.
ab 50 °C kaum noch Vermehrung
ab 55 °C keine Vermehrung mehr möglich, Abtötung nach 6 Stunden
ab 60 °C Abtötung der Legionellen innerhalb ca. 30 Minuten
ab 65 °C Abtötung innerhalb 2 Minuten
ab 70 °C Abtötung innerhalb Sekunden

tjo, was tun (die letzten 5 jahre mit der anlage hamma bisher gut überlebt)

einmal die Woche die legionellenschutzfunktion aktivieren? oder das wasser dauern auf 55 Grad halten ohne Schutzfunktion?

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location:
Posts: 19103
Legionellen würde ich mir auch nicht einfangen wollen.
Da rate ich eher zu "Wasser sparen" je nachdem wie gut das dann bei den anderen Familienmitgliedern funktioniert.

Man kann sich ja auch z.B. einen Duschkopfaufsatz holen der Wasser spart (der Werner Gruber hat das letztens im ORF erwähnt iirc), das Wasser wird da in der Regel egal sein ... aber 40% vom geheizten WARMwasser macht dann wohl schon was aus.

Beim Hände waschen so gut es geht kaltes Wasser nehmen (wenn man dabei nicht erfriert ...).
Ansonsten wenn du ungedämmte Warmwasserrohre im Haus siehst > Dämmung drüber stülpen vielleicht? :p

sk/\r

.
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: oö
Posts: 9721
Zitat aus einem Post von uebi
einmal die Woche die legionellenschutzfunktion aktivieren?

genau das. also ich halt das - vor allem mit kindern im haushalt - schon für grob fahrlässig tbh.
ich hab das thema so nicht weil mit der pelletsheizung der warmwasserbereich "mitgeht" und 2x am tag auf zumindest 56-57° aufgeheizt wird.

Jedimaster

Here to stay
Registered: Dec 2005
Location: Linz
Posts: 934
Der Heizkörper schaut echt nach 'not my Job' Monteur aus :D

uebi

Here to stay
Registered: Jan 2003
Location: AT
Posts: 1652
Zitat aus einem Post von sk/\r
genau das. also ich halt das - vor allem mit kindern im haushalt - schon für grob fahrlässig tbh.
ich hab das thema so nicht weil mit der pelletsheizung der warmwasserbereich "mitgeht" und 2x am tag auf zumindest 56-57° aufgeheizt wird.

verdammt, wusste gar nicht, das ich kinder hab :) ich frag mal bei meiner frau nach, vielleicht weiß die mehr von.

scherz beiseite... auf der seite von vaillant (die auch mein heizungshersteller sind) steht:

https://www.vaillant.de/21-grad/rat...ungswasser-vor/

"die Einhaltung der von Hygienikern empfohlenen Temperaturgrenzen im gesamten Rohrleitungsnetz (Warmwasser mind. 50 °C, Kaltwasser höchstens 25 °C), und"

und

"Die vergleichsweise hohen Warmwassertemperaturen kosten allerdings eine Menge Energie – und viele von Euch denken gerade derzeit bestimmt darüber nach, wie man hier sparen kann. Wenn Ihr dafür die Speichertemperaturen zumindest etwas absenken wollt, solltet Ihr aber mindestens einmal wöchentlich eine sogenannte Legionellenschaltung durchführen. Dann wird das Wasser im Speicher kurzzeitig auf über 60 °C, am besten bis etwa 70 °C aufgeheizt, um eventuell vorhandene Legionellen abzutöten. In den Regelungen der Vaillant Heizgeräte wird dieser Legionellenschutz vom Fachhandwerker bereits bei der Installation oder Gerätewartung eingestellt."

Abgesehen davon, dass es nicht eingeschalten war, kann ich es genau nur an einem Tag der Woche oder an allen Tagen der Woche aktivieren. (und ja es geht dann auf 70Grad hoch lt. Speichertempmesser.

Und dazu noch folgende von Vaillant verlinkt: https://www.umweltbundesamt.de/publ...-um-trinkwasser

Darin steht: "Jedenfalls sind sogenannte „Legionellenschaltungen“, die das Wasser nur kurzzeitig auf 60°C erhitzen und ansonsten Temperaturen unterhalb von 55°C zulassen, kein sicherer Ersatz."

Ja toll, jeder sagt irgendwas und nix passt zamm.

banjoe

Addicted
Avatar
Registered: Jan 2003
Location: 4820
Posts: 486
Zitat aus einem Post von Jedimaster
Der Heizkörper schaut echt nach 'not my Job' Monteur aus :D

Zumindest hat er diesen auf 19° eingestellt :D

sk/\r

.
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: oö
Posts: 9721
Zitat aus einem Post von uebi
verdammt, wusste gar nicht, das ich kinder hab :) ich frag mal bei meiner frau nach, vielleicht weiß die mehr von.

scherz beiseite... auf der seite von vaillant (die auch mein heizungshersteller sind) steht:

https://www.vaillant.de/21-grad/rat...ungswasser-vor/

"die Einhaltung der von Hygienikern empfohlenen Temperaturgrenzen im gesamten Rohrleitungsnetz (Warmwasser mind. 50 °C, Kaltwasser höchstens 25 °C), und"

und

"Die vergleichsweise hohen Warmwassertemperaturen kosten allerdings eine Menge Energie – und viele von Euch denken gerade derzeit bestimmt darüber nach, wie man hier sparen kann. Wenn Ihr dafür die Speichertemperaturen zumindest etwas absenken wollt, solltet Ihr aber mindestens einmal wöchentlich eine sogenannte Legionellenschaltung durchführen. Dann wird das Wasser im Speicher kurzzeitig auf über 60 °C, am besten bis etwa 70 °C aufgeheizt, um eventuell vorhandene Legionellen abzutöten. In den Regelungen der Vaillant Heizgeräte wird dieser Legionellenschutz vom Fachhandwerker bereits bei der Installation oder Gerätewartung eingestellt."

Abgesehen davon, dass es nicht eingeschalten war, kann ich es genau nur an einem Tag der Woche oder an allen Tagen der Woche aktivieren. (und ja es geht dann auf 70Grad hoch lt. Speichertempmesser.

Und dazu noch folgende von Vaillant verlinkt: https://www.umweltbundesamt.de/publ...-um-trinkwasser

Darin steht: "Jedenfalls sind sogenannte „Legionellenschaltungen“, die das Wasser nur kurzzeitig auf 60°C erhitzen und ansonsten Temperaturen unterhalb von 55°C zulassen, kein sicherer Ersatz."

Ja toll, jeder sagt irgendwas und nix passt zamm.

über was red ma jetzt?

eine normale legionellen schaltung in heizsystemen geht richtung 60°. ab und zu 1-2° drunter. ab und zu 1-2° drüber.
wenn dein heizungshersteller konkret was sagt (minimum 50°) und das "internet" auch und du wegen den heizkosten so beratungsresistent bist, dann fangs dir halt ein und gut is.

da gibts e nix zum diskutieren.

uebi

Here to stay
Registered: Jan 2003
Location: AT
Posts: 1652
Zitat aus einem Post von sk/\r
über was red ma jetzt?

eine normale legionellen schaltung in heizsystemen geht richtung 60°. ab und zu 1-2° drunter. ab und zu 1-2° drüber.
wenn dein heizungshersteller konkret was sagt (minimum 50°) und das "internet" auch und du wegen den heizkosten so beratungsresistent bist, dann fangs dir halt ein und gut is.

da gibts e nix zum diskutieren.

Wennst as schon net liest was ich schreib, brauchst a net deppat werden dazu. Bitte, danke.

Neo-=IuE=-

Here to stay
Registered: Jun 2002
Location: Berndorf, NÖ
Posts: 3204
Also wir fahren unser Warmwasser seit über 6 Jahren mit Wärmepumpe nur auf ca. 45° im "Eco"-Betrieb, weil es dafür gar keinen Heizstab braucht und es die Wärmepumpe allein schafft.
Uns hat damals der Installateur gesagt, dass bei kleinem Warmwasserspeicher (200L) und 4-köpfiger Familie der Speicher eh regelmäßig (mind. täglich) geleert wird und das somit kein Problem ist.

Whiggy

Here to stay
Registered: Nov 2000
Location: Klagenfurt
Posts: 2308
Bei uns ist in den Betriebskosten unbegrenztes Heizen inbegriffen.
In meinem Computerzimmer hab ich aber die Heizung aus, weil meine Geräte schon die 26-27° im Winter halten.

Die restliche Wohnung heize ich auf flauschige 25-26°.

uebi

Here to stay
Registered: Jan 2003
Location: AT
Posts: 1652
Zitat aus einem Post von Neo-=IuE=-
Also wir fahren unser Warmwasser seit über 6 Jahren mit Wärmepumpe nur auf ca. 45° im "Eco"-Betrieb, weil es dafür gar keinen Heizstab braucht und es die Wärmepumpe allein schafft.
Uns hat damals der Installateur gesagt, dass bei kleinem Warmwasserspeicher (200L) und 4-köpfiger Familie der Speicher eh regelmäßig (mind. täglich) geleert wird und das somit kein Problem ist.

Danke, thats the spirit! Erfahrungswerte von Personen in einer ähnlichen Situation.

Die Frage wär ja auch wie dann überhaupt wer in Spanien, Griechenland überleben kann ohne an Legionellen zu verrecken bei Tempereaturen in der Cosyzony von 30-40 Grad über längere Zeit.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz