"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Gibts Erfahrungen mit Wärmepumpen?

theshore 18.11.2018 - 14:53 10657 101
Posts

Hubman

Seine Dudeheit
Registered: May 2000
Location: Nürnberg vs. Vl..
Posts: 5777
Ich wohn mit meiner Freundin in einer relativ kleinen Wohnung, wir schauen nicht sonderlich auf unseren Stromverbrauch und haben im letzten Jahr ganze 650kwh verbraucht, damit liegen wir weit unterm Schnitt. Keine 2kwh pro Tag.
Entweder arbeiten wir zu viel oder sind an zu vielen Wochenende nicht da. k.a.

Warmwasser für Bad&Heizung wird allerdings fürs ganze Haus zentral gemacht.

Im Schwiegerelterlichen Haus, wo nur 2 Leute wohnen, ist der Verbrauch auch auf ähnlichem Niveau, wie bei dir.

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5404
Zitat aus einem Post von Hubman
Ich wohn mit meiner Freundin in einer relativ kleinen Wohnung, wir schauen nicht sonderlich auf unseren Stromverbrauch und haben im letzten Jahr ganze 650kwh verbraucht, damit liegen wir weit unterm Schnitt. Keine 2kwh pro Tag.
Entweder arbeiten wir zu viel oder sind an zu vielen Wochenende nicht da. k.a.

Warmwasser für Bad&Heizung wird allerdings fürs ganze Haus zentral gemacht.

Im Schwiegerelterlichen Haus, wo nur 2 Leute wohnen, ist der Verbrauch auch auf ähnlichem Niveau, wie bei dir.


Warmwasser/Heizung macht aber quas das meiste aus :)
Meine Schwiegereltern haben keinen Trockner, heizen mit Holz und kochen sogar meistens mit Holz, die haben auch immer nur so ~30€/Monat für Strom gebraucht. Jetzt haben sie eine Wärmepumpe zusätzlich, Stromvebrauch liegt nun bei ~100€/Monat... Die angaben von ihnen sind aber absolut irrelevant für andere Haushalte, sie kombinieren die Holzheizung mit der Wärmepumpe, das Haus ist nicht gedämmt und die Heizkörper sind für hohe Temperaturen gemacht (Wärmepumpe läuft am Limit damit es überhaupt warm wird). Sie haben ein komplett untypisches Verbrauchsverhalten beim strom. Auf der einen Seite sind sie extrem sparsam und machen sofort jedes Licht aus (ist wirklich ungut im haus, weil es immer sehr dunkel ist), aber dann haben sie eine Heizungsart die überhaupt nicht ins Haus passt und somit extrem viel strom braucht.

Meine eigenen Eltern hatten früher eine Stromheizung, haben also echt ganz normal mit Strom das Wasser für die Bodenheizung geheizt... Jetzt haben sie eine ganz komische "Ionenheizung", heizen also auch wieder mit Strom. Haus is ebenfalls groß und nicht gedämmt, obwohl es im ganzen haus relativ kühl ist, haben sie +300€ Strom/Monat.

sLy-

semiconductor physicist
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: AUT
Posts: 1411
Eigentlich frech, dass Leuten ohne Bodenheizung eine Wärmepumpe verkauft wird.... Für sowas gehört der Vertreter imho in den Knast.... Das ist nämlicher reiner Betrug am Kunden ohne wenn und aber.

Die 300€ find ich jetzt nicht erschreckend für ein ungedämmtes haus das mit Strom beheizt wird. Die "Ionenheizung" wird ja auch nichts anderes sein als ein Marketingname für einen simplen durchlauferhitzer bzw Elektroboiler?

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5404
Zitat aus einem Post von sLy-
Eigentlich frech, dass Leuten ohne Bodenheizung eine Wärmepumpe verkauft wird.... Für sowas gehört der Vertreter imho in den Knast.... Das ist nämlicher reiner Betrug am Kunden ohne wenn und aber.

Ja voll, noch dazu ist es eine komische Mitsubishi (Split-Gerät) die wirklich brutal laut ist. Das ding ist hinterm haus, und wenn du vorm haus stehst hörst du es noch. Wir hatten (bevor wir ins Haus gezogen sind) direkt über dem teil unser Schlafzimmer... gut das der Schwiegervater damals noch fleißig mit Holz geheizt hat, somit ist die WP quasi nie gelaufen :D ... Aber jetzt ist er älter, alles wird schwerer, holz heizen wird immer weniger.

Zitat aus einem Post von sLy-
Die 300€ find ich jetzt nicht erschreckend für ein ungedämmtes haus das mit Strom beheizt wird. Die "Ionenheizung" wird ja auch nichts anderes sein als ein Marketingname für einen simplen durchlauferhitzer bzw Elektroboiler?

Dazu muss man sagen das sie wie oben erwähnt das haus nicht wirklich stark heizen, eigentlich nur noch Wohnzimmer/Küche, alles andere ist relativ kühl. Gleichzeitig läuft ein kleiner Dänischer Holzofen quasi jeden Abend. Bei 300€ Strom/Monat sind vermutlich 270€ für die Heizung, zwei alte Leute brauchen ja quasi nichts.

Meine Eltern sind aber eben auch schon älter und der Meinung "wofür noch investieren, so alt werden wir ja nicht mehr"... Ist generell ein Thema bei alten Leuten.

smashIt

master of disaster
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: OÖ
Posts: 3738
Zitat aus einem Post von sLy-
Eigentlich frech, dass Leuten ohne Bodenheizung eine Wärmepumpe verkauft wird.... Für sowas gehört der Vertreter imho in den Knast.... Das ist nämlicher reiner Betrug am Kunden ohne wenn und aber.

nicht wirklich
es geht nur darum dass du genug fläche für die wärmeabgabe an den raum zusammenbekommst.
ob das der fussboden, die wand, oder heizkörper sind ist irrelevant.

ich habe bei mir auch WP+heizkörper und fahre derzeit mit 25° vorlauftemperatur

Hubman

Seine Dudeheit
Registered: May 2000
Location: Nürnberg vs. Vl..
Posts: 5777
Zitat aus einem Post von smashIt
nicht wirklich
es geht nur darum dass du genug fläche für die wärmeabgabe an den raum zusammenbekommst.
ob das der fussboden, die wand, oder heizkörper sind ist irrelevant.

Es geht darum, dass Leuten eine WP angedreht wird und man ihnen meistens sagt, sie können das mit den bestehenden Heizkörpern gut nutzen. Und das ist selben bis nie der Fall. Eine Fussbodenheizung ist ideal, aber es muss nicht zwangsweise eine sein. Fast in jedem Fall muss man aber die Heizkörperfläche (also zusätzliche Heizkörper) erhöhen, um ein halbwegs sinnvolles Ergebnis zu erzielen.

sLy-

semiconductor physicist
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: AUT
Posts: 1411
Zitat aus einem Post von smashIt
ich habe bei mir auch WP+heizkörper und fahre derzeit mit 25° vorlauftemperatur

Dann hast du aber spezielle Heizkörper welche mit niedrigen VL-Temperaturen auskommen oder komplett überdimmensionierte Heizkörper für die Raumgröße.
Im Normallfall funktioniert dass nämlich sicher nicht, dass ich von 65°C auf 35°C runterregel und es immer noch schaffe den Raum auf temperatur zu halten (ganz speziell bei schlechter Dämmung).

Heizkörper, welche für den Betrieb mit WP geeignet sind, haben normalerweise weitaus mehr Fläche und/oder sind sogar aktiv belüftet.
Bearbeitet von sLy- am 14.11.2019, 11:04

smashIt

master of disaster
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: OÖ
Posts: 3738
meine heizkörper sind deutlich überdimensionierte vom typ 33 (3 platten + lamellen).

du darfst aber nicht vergessen dass die alten heizkörper mit 65° vorlauf nur immer kurz gelaufen sind.
aleine über den zeitfakter kommst du da bereits weit herunter.

mein vater hatte früher eine proportionalregelung und war mit den uraltheizkörpern mit 30-40° unterwegs.

LJ

the force is with me
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Markthof
Posts: 683
Habe 22er Heizkörper im Erdgeschoss auf die max. Vorlauftemp des Holzvergasers dimensioniert. Beim Ausbau des zweiten Stocks kam oben Fussbodenheizung rein. Ich beheize das ganze Haus mit max. 40° Vorlauf wobei die FBH natürlich nochmal runter reduziert wird. Wenn mir das Holzheizen zu arbeitsintensiv wird kommt auch eine Wärmepumpe. Eventuell unten dann größere Heizkörper und fertig. Aber eine WP für ein ungedämmtes Haus einzubauen würde mir nie in den Sinn kommen.

Kamsi

Big d00d
Registered: Feb 2002
Location: St. Valentin
Posts: 251
Hat jemand von euch einen speziellen Wärmepumpen Stromtarif?
Ich frage deswegen weil ich von IDM eine Terra ML Luftwärmepumpe mit dem Navigator 2.0 habe und die mit der Firma Awattar eine Kooperation haben
https://www.awattar.com/services/idm

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5404
Zitat aus einem Post von Kamsi
Hat jemand von euch einen speziellen Wärmepumpen Stromtarif?
Ich frage deswegen weil ich von IDM eine Terra ML Luftwärmepumpe mit dem Navigator 2.0 habe und die mit der Firma Awattar eine Kooperation haben
https://www.awattar.com/services/idm

Ich bin aus Salzburg, bei der Salzburg-AG ist der Tarif so uninteressant das sich ein zweiter Zähler nichtmal lohnt.
Awattar geht nur wenn du einen Smartmeter hast, dann ist Awattar aber sehr interessant. Ich habe es auf den Awattar Hourly Cap tarif abgesehen, passt auch gut zwecks E-Auto zu meinem stromverbrauch.

Salzburg-AG beginnt aber erst im Juli mit dem ausrollen der Smartmeter, und da auch Ortschaft für Ortschaft.

Versuche derzeit das ganze vorzuziehen, sieht aber nach wenig erfolg aus, die werten herren (oder damen) melden sich einfach nicht.

Kamsi

Big d00d
Registered: Feb 2002
Location: St. Valentin
Posts: 251
Smart Meter habe ich auch noch keinen aber laut EVN sollen wird 2020 mit dem roll out begonnen
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz