"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Hausbau Thread

maXX 15.01.2011 - 22:19 414297 4301 Thread rating
Posts

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7582
ich hab die im vorzimmer:
https://www.amazon.de/gp/product/B0...=UTF8&psc=1

dafür halt gleich 4 davon. imho haben die mit >100° dann nicht genügend "reichweite" (keine ahnung wie der richtige begriff ist :D)

edit: ok du suchst dimmbare, da hatte ich welche von toshiba die auch in ordnung waren
Bearbeitet von davebastard am 29.10.2018, 14:59

noir

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Dec 2007
Location: Salzburg/OÖ
Posts: 2223
von diesen Billig-Dingern halte ich nicht viel
Ich hab mir jetzt schon ein paar Muster Spot Einbauleuchten bestellt wo immer Billig Spots dabei waren
das war bis jetzt alles Klumpert
Eine Angabe war Neutralweiß das Ding ist schon fast Blau von der Lichtfarbe her
eine Andere Neutralweiß geht wieder komplett ins gelbliche

Ich sehe ihr habt alle relativ warme Farben verbaut
ich wäre eher für eine 940er sprich ~4000k von der Lichtfarbe her
Jemand schon mal probiert?

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7582
Zitat
von diesen Billig-Dingern halte ich nicht viel
Ich hab mir jetzt schon ein paar Muster Spot Einbauleuchten bestellt wo immer Billig Spots dabei waren
das war bis jetzt alles Klumpert
Eine Angabe war Neutralweiß das Ding ist schon fast Blau von der Lichtfarbe her
eine Andere Neutralweiß geht wieder komplett ins gelbliche

selbe erfahrung was unbekannte marken und noname dinger betrifft.
4000k trau ich mir auch ned zu nehmen weil die auch schnell mal blaustichig sind (selbst von markenherstellern).

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5404
naja, CRI+85 passt in der regel. Bei meinen Lampen habe ich 3Jahre Garantie, alles easy, machen einen super job. Die Alternative von Philips/Osram usw hätte mich das drei bis vierfache gekostet (was in Anbetracht der Gesamtkosten derzeit für mich nicht drinnen ist). ich glaub es sind über 60 GU10 (~3, 4 und 5W) Spots im Haus verbaut.

Im Wohnbereich habe ich alles in Warmweiss, im Keller/Garage alles Neutralweiss.

Hampti

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Wien
Posts: 3672
Kurze Frage an die Profis hier:
Schauen schon seit 2 Jahren wegen einem Haus und bis dato noch nichts gefunden was für uns passend wäre. Jetzt kommt bei mir immer mehr die Idee zum Vorschein dass ich wohl selbst bauen (lassen) werde. Dazu benötigt man natürlich ein Grundstück.
Wir schauen diesbezügl. im Großraum Niederösterreich und haben da eigentlich nur 2 Vorgaben:
1.) gute öffentliche Anbindung (ein Bus der zu Zeiten fährt wo das arbeitende Volk ihn auch brauchen kann und mit dem Bus entweder nach Wien reinkommt oder aber zu einem Zug der nach Wien fährt).
Problem ist hier oft ein Bus der zB in der Früh erst ab 10.00 fährt bzw. der späteste um 17.00 oder am WE überhaupt nicht.
2.) natürlich auch der Preis (unter 100€/m² wäre nett)

Hat damit jemand Erfahrung bzw. einen Tip wie man an diese Sache am besten herangehen kann?
Eine Variante wäre jedenfalls alle Bahnhöfe in NÖ raussuchen und im direkten Umkreis dieser nach einem Grundstück suchen...........weiß aber nicht ob wirklich sinnvoll.
Vielleicht hat aber auch jemand einen Tip weil er jemanden kennt, der jemanden kennt usw.....

böhmi

Super Moderator
Spießer
Avatar
Registered: May 2004
Location: Linz Land
Posts: 3618
Brauchbare öffentliche Anbindung nach Wien in Kombination mit unter 100€/m² klingt für mich erstmal absurd, wenn ich da an OÖ und öffentliche Anbindung nach Linz denke.

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5404
bei den ganzen diversen Immobilienseiten findet man auch Gründe. Alternativ kannst du auch (in der region deiner wahl) mal bei den banken anrufen, die haben auch öfter gründe. Und natürlich schadet es nicht im jeweiligen Gemeindeamt vorbei zu schauen, auch dort wissen sie oft ob gerade jemand gründe verkauft (welche noch nirgendwo inseriert sind).

bzgl Preis.. 100€/m²... wird zunehmend schwerer.. Ich wohne ~50km von Salzburg entfernt, der Zug braucht gut eine Stunde dort hin. Und ich habe ~2,5km zum Zug. Dennoch kostet der Baugrund (auf der Schattenseite, im geförderten Zustand) derzeit ~160€/m². Da kommen aber dann noch Anschlussgebühren usw dazu.
Bearbeitet von hachigatsu am 30.10.2018, 12:10

Hampti

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Wien
Posts: 3672
Zitat aus einem Post von böhmi
Brauchbare öffentliche Anbindung nach Wien in Kombination mit unter 100€/m² klingt für mich erstmal absurd, wenn ich da an OÖ und öffentliche Anbindung nach Linz denke.

Theoretisch machbar....praktisch schauts daweil etwas schlecht aus. die 100€ verstehen sich ohne Aufschliessungskosten......bin eh auch bereit etwas mehr zu zahlen....hätte mir als max. 100k€ vorgestellt ohne Aufschliessung aber dafür mit mind. 500m² Grundfläche, muss aber nicht an diese Grenze gehn und kann es auch einmal günstiger versuchen.

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 5395
die linie wien -> weigelsdorf / wampersdorf / pottendorf / wiener neustadt ist relativ fix und fährt auch regelmäßig - da schon alle ortschaften angesehen ?

ich wohne im bgld direkt an der a3 ... kein zug aber busse fahren nach wien ...

ist jetzt nicht NÖ aber mit dem auto 25 min wien stadtgrenze - 10min eisenstadt - 25 min wiener neustadt... wenn man sich da die kaffs entlang der a3 anschaut könnte es auch vielleicht was geben

M4D M4X

Legend
Tier & Bier!! und LEDs ;)
Avatar
Registered: Jan 2005
Location: überall ;)
Posts: 7638
Hier in Enzesfeld-Lindabrunn wird noch einiges gebaut ( einige Reihenhäuser zb hinter meinem)
laut Nachbarn braucht man eine Stunde nach Wien mit den Öffis
Tina fährt mit dem Auto 20 min ins IZ NÖ-Süd

dafür halt noch leistbar...

grad fertig geworden:
https://www.variohaus.at/aktuelle-b...zesfeld-kaufen/
Bearbeitet von M4D M4X am 30.10.2018, 14:13

rai230

forum slave
Avatar
Registered: Jul 2002
Location: NÖ/St.Pölten
Posts: 511
wenns du egal ist wo in niederösterreich würde ich mir die anbindung vom tullnerfeld bahnhof anschauen. da gibts ja einige zubringer gerade für Pendler. Grundpreise sind auch überschaubar. dörfer gibts da genug in der umgebung.
bei uns waren ca 70€ der qm.

bei unserem zukünftigen haus fährt auch einer dieser zubringer durch.

noir

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Dec 2007
Location: Salzburg/OÖ
Posts: 2223
Zitat aus einem Post von davebastard
selbe erfahrung was unbekannte marken und noname dinger betrifft.
4000k trau ich mir auch ned zu nehmen weil die auch schnell mal blaustichig sind (selbst von markenherstellern).

Ich hab mir jetzt mal jeweils 2Stück (3000k 3,9W 5,5W 4000k 3,9W und 5,5W) von den Philips Master LED Spot GU10 Color Expert bestellt
mal schauen wie die performen. Werde auf jeden Fall berichten und versuchen brauchbare Fotos zu machen.

Zitat von hachigatsu
naja, CRI+85 passt in der regel. Bei meinen Lampen habe ich 3Jahre Garantie, alles easy, machen einen super job. Die Alternative von Philips/Osram usw hätte mich das drei bis vierfache gekostet (was in Anbetracht der Gesamtkosten derzeit für mich nicht drinnen ist). ich glaub es sind über 60 GU10 (~3, 4 und 5W) Spots im Haus verbaut.

Im Wohnbereich habe ich alles in Warmweiss, im Keller/Garage alles Neutralweiss.

Bei mir sind es jetzt 32 Spots und es kommen noch welche im Wohnzimmer in der Abgehängten Decke dazu
Ich hatte bist jetzt einfach nur schlechte Erfahrungen mit Billigspots und mMn spart man sich nicht wirklich was damit.
Bei den Schwiegereltern ein Seilsystem eingebaut mit 5 Spots
Nach rund 2 Jahren waren dann die ersten hin und innerhalb eines Jahres sind dann alle gestorben
Wenn man dann was nachkauft passen die Farben nicht etc.
Und wenn ich das dann mit qualitativ hochwertigen Spots vergleiche (z.b. welche die ich bei mir zuhause verbaut hab) die zwar in der Anschaffung
ungefähr das 2-2,5fache kosten sehe ich das Sparpotential nicht mehr
Meine sind mittlerweile seit 7 Jahren verbaut ohne Ausfall
Wenn man genau schaut sind die hochwertigen Dinger meistens auch mit der 2-2,5fachen Lebensdauer angegeben und die bei den Schaltzyklen meist sogar noch mehr

chriswahl

forum slave
Registered: Jan 2001
Location: Grazer
Posts: 420
So, wir haben auch endgültig uns von dem elendig alten Miethaus (Gründerzeit...) mit den leidigen vermieten (es gibt so arge Mieter...) verabschiedet und uns ein Haus gekauft, das mal nahezu neuwertig und fertig ist.

Ich habe da sicherlich die eine oder andere Frage, aber die momentan wichtigste lautet: Wir müssen bei dem Haus den Strom ummelden von den Verkäufern auf uns. Wichtig wäre es, einen Neukundenbonus abzukassieren, um die cent je kwh niedrig zu halten.
Wie gehe ich das am Besten an; Ist es sinnvoll, den Strom ganz abzumelden und frisch bei einem anderen Anbieter anzumelden? Zulange sollte der im Herbst nicht weg sein (selbst die Öl-Heizung braucht Strom) und die "E-Heizungen" muss ich auch umsiedeln...

UnleashThebeast

Kabelbinder = Todesstrafe
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: 127.0.0.1
Posts: 2120
> Haus
> nahezu neuwertig
> Ölheizung

bitte was?

rai230

forum slave
Avatar
Registered: Jul 2002
Location: NÖ/St.Pölten
Posts: 511
neukunde bist du ja auf dem zähler so oder so. den zähler an und abzumelden macht keiner da die anmeldung einiges kostet. ummelden nix.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz