"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Hausbau Thread

maXX 15.01.2011 - 22:19 489177 4970 Thread rating
Posts

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7985
jap ich hätts kochfeld auf die insel verfrachtet, aber ich kenn ja nicht alle gegebenheiten

böhmi

Super Moderator
Spießer
Avatar
Registered: May 2004
Location: Linz Land
Posts: 3691
Zitat aus einem Post von semteX
nja, die rückwand is eh aus "plastik", links hau ich entweder ne latex farbe drauf die ma abwischn kann oder ich lass mir die selbe rückwand auch links noch draufpappen. kostet defakto kein geld. ich wollts "aus optischen gründen" jetzt erst mal nicht machen. grundsätzlich werde ich 90% der sachn auf der rechten seite anbraten, dann bist fast 70cm vom rand weg.. "schau ma mal" wie schnell ich da zu mach :D

s4c

input overrun
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: near to vienna
Posts: 672
also ich war so frei und hab mir ein fettes, mariniertes steak rausgebraten, weil sowieso geputzt gehört.
das fett spritzt mindestens 50 cm RUND HERUM. also auch auf den boden (womit holz infrage gestellt wird)

wäre es eine sommer- oder wirtschaftsküche für grobe einkochaktionen wie ich sie am "bauernhof" habe. dann ist das nicht tragisch, zur not tausch ich den bretterboden aus, aber in einer wohnküche würde ich sowas nicht wollen :)

aber gut das geht jetzt schon zu weit in zur lebensweise und ist heutzutage sicher nicht mehr allgemeingültig dass man solche räumlichkeiten plant oder gar hat weil kaum noch jemand etwas selbst produziert

und da reden wir nur von den etwas größeren spritzern. die feinen gehen noch viel weiter.

ich halte die herdstelle dort in der ecke für eine fehlplanung, aber bitte :)
Bearbeitet von s4c am 08.03.2020, 04:55

semteX

salty as fck
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: lnz
Posts: 13154
Zitat aus einem Post von s4c
also ich war so frei und hab mir ein fettes, mariniertes steak rausgebraten, weil sowieso geputzt gehört.
das fett spritzt mindestens 50 cm RUND HERUM. also auch auf den boden (womit holz infrage gestellt wird)

wäre es eine sommer- oder wirtschaftsküche für grobe einkochaktionen wie ich sie am "bauernhof" habe. dann ist das nicht tragisch, zur not tausch ich den bretterboden aus, aber in einer wohnküche würde ich sowas nicht wollen :)

aber gut das geht jetzt schon zu weit in zur lebensweise und ist heutzutage sicher nicht mehr allgemeingültig dass man solche räumlichkeiten plant oder gar hat weil kaum noch jemand etwas selbst produziert

und da reden wir nur von den etwas größeren spritzern. die feinen gehen noch viel weiter.

ich halte die herdstelle dort in der ecke für eine fehlplanung, aber bitte :)
schau, es is ganz simpel: Ich war von den Anschlüssen her etwas eingeschränkt ohne große Stunts aufführen zu müssen (alle anschlüsse sind jetzt genau dort, wo die geräte stehen). Genauso war der Boden schon drin. Die Frau mag keine Kochinsel sondern will das Feld an der Wand. jetzt hätt ma natürlich noch mit Aufwand die Position von Waschbecken und Platte tauschen können. dafür steh ich jetzt dann beim Kochn am Fenster und kann bissi den Kirchturm anschaun, a nett.

Die ganze kuchl is jetzt sowieso schon bestellt, von daher sind die überlegungen eher theoretischer natur :D

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 5620
beim zweiten haus würde man so vieles besser / anders machen :)

aber vergiss das mit der latexfarbe - das wird grindig ... "abwischbar" ist die nur bedingt und mikroskopische essensreste die dort mit dem dreck aus der luft festbacken kriegst sowieso nicht runter - mach das so wie du es geschrieben hast und lass die die ecke entweder mit holz verkleiden oder glas (da gibts ja endlos ideen wie z.b. mit magnetwand kombiniert für rezepte / einkaufszettel aufhängen usw.)

ich hatte mir bei der küche auch eine extraplatte von der wandverkleidung dazubestellt (kostet tatsächlich quasi "nix") und wollte die noch in einer ecke verbauen ... ich hab zu lange gewartet ... da waren dann plötzlich regale im weg und schon 5 andere sachen die akut nach aufmerksamkeit geschrien haben und 10 jahre später steht sie in der schupfn im garten an der wand

Volti

aka Sepultura1
Avatar
Registered: May 2006
Location: Tirol
Posts: 311
Zitat aus einem Post von 22zaphod22
beim zweiten haus würde man so vieles besser / anders machen :)

Wie sagt man so schön!? Das erste Haus baut man für den Feind, das zweite für den Freund und das dritte für sich selbst.


Nun zu meiner Frage, habe mir ein Angebot für fünf Türen machen lassen wo ich auf 650€/Tür inkl. MwSt exkl. Beschläge und Einbau komme.
Sind Koch Türen mit Eichen Furnier welche in Tirol gefertigt werden.
Für die Massivholz Variante sind sage und schreibe 950€ AUFpreis fällig, das ist mir dann doch ein wenig zu viel. Für einen Glaseinsatz sind 250€ fällig. Weiteres bekomme ich zwei mal fünf Prozent Rabatt.
Auch einen Boden braucht es, ebenfalls Eiche Natur, Nutzschicht 3mm, produziert in der Steiermark, um 47€/m2 (benötigt werden ca. 95 m2
Was sagt ihr zu dem Preis?

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/GR
Posts: 4824
Passt ungefähr.
Hab auch gerade eine unserer Dana Türen nachbestellt, die hätte mit Zarge und allem auch um die 600,- gekostet, aber nachdem wir überall mit dem Türstock flächenbündige Türen haben kostets um die 900,- mit Einbau.

semteX

salty as fck
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: lnz
Posts: 13154
Zitat aus einem Post von 22zaphod22
beim zweiten haus würde man so vieles besser / anders machen :)

wie gesagt, die frau is schwanger, die wohnung klein, das radl besteht auf seinem eigenen zimmer, und das haus war fix fertig :D da nimmt ma halt kompromisse auch

Volti

aka Sepultura1
Avatar
Registered: May 2006
Location: Tirol
Posts: 311
Zitat aus einem Post von Obermotz
Passt ungefähr.
Hab auch gerade eine unserer Dana Türen nachbestellt, die hätte mit Zarge und allem auch um die 600,- gekostet, aber nachdem wir überall mit dem Türstock flächenbündige Türen haben kostets um die 900,- mit Einbau.

Danke für die Info!
Die flächenbündigen Türen sind aber nur optisch schöner oder haben die sonst noch einen Vorteil?

normahl

OC Addicted
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: AT
Posts: 2710
Sie haben den Nachteil wenn die etwas falsch eingestellt sind, das man es sofort sieht. Das ist bei aufliegenden Türen nicht

Drey

disconnected
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: Leonding
Posts: 1454
Wir möchten beim Haus die Eingangstür etwas smarter gestalten. Das Motorschloss haben wir bereits in der Tür drinnen und nun überlegen wir, wie wir den Zugang steuern. Mir gefällt derzeit Ekey am meisten, da ich das ans KNX anbinden kann und damit auch beim Zugang auch gleich die Alarmanlage deaktivieren kann.

Ich habe nun vom Elektriker als Alternative zu EKey eine Zutrittskontrolle von HikVision mittels Face-ID angeboten bekommen, die preislich minimal über Ekey liegt.

Was ist eure Meinung zu Ekey bzw. der Face-ID-Geschichte?

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/GR
Posts: 4824
Zitat aus einem Post von Volti
Danke für die Info!
Die flächenbündigen Türen sind aber nur optisch schöner oder haben die sonst noch einen Vorteil?
Sie sind optisch schöner, aber wir hättens nicht mal gemerkt wenns der Tischler nicht gesagt hat als er das Loch für die neue Tür vermessen da war.
Wir haben das Haus gekauft, Türen waren schon drin.

@FaceId zur Sicherung des Hauses: Fix nicht!
Gesichtserkennung ist noch nicht sicher genug. Beim letzten Chaos Communication Congress wurde gezeigt wie man sowas relativ leicht Hacken kann.
Bearbeitet von Obermotz am 08.03.2020, 17:41

Gegi

OC Addicted
Registered: Jan 2001
Location: Wien
Posts: 660
Zitat aus einem Post von Drey
Was ist eure Meinung zu Ekey bzw. der Face-ID-Geschichte?

Ekey find ich gut.
Code Taster find ich gut.
Face ID würd ich persönlich nicht machen. Ist aber mehr Bauchgefühl.

Thema Sicherheit für alle drei Varianten: Solange der Ziegelstein durchs Terrassenfenster die simple Variante ist mach ich mir über die Hacker Anfälligkeit weniger sorgen...

semteX

salty as fck
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: lnz
Posts: 13154
ein ziegelstein is halt für die versicherung dankbar. a tür die "magisch" aufgeht ist.. kompliziert...

lagwagon

bierfräser
Avatar
Registered: Jun 2003
Location: OÖ/VB
Posts: 2283
Ich hab Ekey und funktioniert tadellos. (ausser bei meinem Paps, seine Finger lassen sich nicht anlernen, aber der wohnt auch nicht in meinem Haus)
Codetaster ist sicher auch ok, mir war die fingerprintlösung aber komfortabler.
FaceID hab ich jetzt noch nie gesehen, dass es wo gibt, aber da stellt sich mir die Frage: in welcher Höhe installiert man das? In meinem Fall 2 Kinder, Freundin und Schwimu sind alle nicht recht groß und ich hab keine Lust mich jedesmal (schon vor der Haustür) gebückt zu halten... :)
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz