"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Hausbau Thread

maXX 15.01.2011 - 22:19 628212 6108 Thread rating
Posts

rad1oactive

knows about the birb
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: Virgo Superclust..
Posts: 10742
Im ersten Augenblick schaut es nach Kalk aus, aber da sollt essig funktionieren.
Ist die küche neu?

Vielleicht hat die Versiegelung da was und es konnte was eindringen, oder es wurden zu heiße Sachen draufgestellt, die die Fläche beschädigt haben.

Würds halt noch mit cif probieren.

prronto

Garage
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Bruck/Leitha
Posts: 1695
Ich hab solche Stellen mal auf einem mit Klarlack lackierten Barhocker gehabt. War von verschütteten Getränken....vermutlich in Kombi mit Alkohol.

Das trübt die oberste Schicht und lässt sich je nach Schichtdicke schleifen/polieren.

Ansonsten schleifen/lackieren...

normahl

Here to stay
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: AT
Posts: 3047
Ist keine lackierte echtholz Arbeitsplatte oder? Wirkt wie Dekor durch die raue Oberfläche

Snoop

Here to stay
Registered: Jun 2002
Location: Vienna
Posts: 961
Meine Großmutter war immer wie eine Haftelmacherin dahinter, dass man einen Untersetzter unters Glas stellt, weil sonst am Holz "Schatten" entstehen wenn Wassertropfen/Wasserränder am Holz eintrocknen. Das schaut mir stark danach aus. Wenn das mal eingedrungen ist, kriegst das vielleicht mit so einem Holzputzmittel raus. Die Frage ist nur, ob du das auf der Küchenarbeitsplatte haben willst.

hctuB

Bloody Newbie
Avatar
Registered: Feb 2002
Location: seems like Vienn..
Posts: 2195
Könnte auch Hitze gewesen sein, dann kannst den ganzen Lack runter nehmen

sLy-

semiconductor physicist
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: AUT
Posts: 1461
überlege gerade, ob ich nicht gleich noch einen pool zum haus dazusetzen soll. Hat wer empfehlungen bezüglich anbietern?

Snoop

Here to stay
Registered: Jun 2002
Location: Vienna
Posts: 961
Meine eltern haben eine pool von busatta. Eigentlich ziemlich cooles teil und seit 15 jahren mussten wir die folie noch nicht tauschen (allerdings schon ein paar löcher kleben).

Der herr hier hat zwar nicht den pool gebaut, aber betreut ihn seit jahren und hat auch die anlage modernisiert und um eine luftwärmepumpe erweitert (was ich jedem empfehlen würde, wenn der pool in der erde vergraben ist).
https://www.pooltechnik-kusiak.at/
Ich hatte bei ihm noch nie das gefühl, dass er einen über den tisch zieht, aber der günstigste am markt ist er definitiv auch nicht ;)

normahl

Here to stay
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: AT
Posts: 3047
Zitat aus einem Post von Snoop
Ich hatte bei ihm noch nie das gefühl, dass er einen über den tisch zieht, aber der günstigste am markt ist er definitiv auch nicht

Das günstigste kann man ehrlich gesagt auch selten empfehlen.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 42298
In welcher Gegend?

In OÖ kenn ich wen - preislich leider gehoben aber die Anlagen rennen auch nach 30 Jahren noch

userohnenamen

leider kein name
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: -
Posts: 15643
gibts hier eigentlich auch erfahrungen mit pelletheizung?
ich werd bei uns wohl oder übel in nächster zeit von der alten ölheizung darauf umsteigen müssen und würd mich über infos aus erster hand freuen
auf was aufpassen, welche systeme funktionieren gut, wie groß sind eure lager und welche fördersysteme habts ihr etc.
ich werd wohl ca. 8m³ pellets pro jahr brauchen und das ist dann wohl auch mit den pelletlagern/tanks nicht mehr so easy (denk ich mir halt zumindest)

Roman

CandyMan
Avatar
Registered: Jun 2000
Location: Im schönen Kär..
Posts: 3334
Mein Onkel hat vor ~15 Jahren von einem Feststoffkessel auf eine KWB Pelletsheizung umgestellt.
Der Lagerraum wurde vorher für Holz/Briketts genutzt und mit einem Schrägboden ausgebaut. In der Mitte läuft eine Förderschnecke die die Pellets zur Schrägförderschnecke vom Ofen bringt.
Pellets werden quasi wie Öl mit dem Tankwagen gebracht, mit Druckluft eingeblasen. Es gehen 15m ³ in den Raum und das reicht immer so für ein Jahr. Haus ist aus den 80’ern.
Bis jetzt läuft das Ding störungsfrei. Einmal bei einem Blitzschlag die Steuerung hin und vor einigen Jahren wurde die Brennerschale getauscht.
Ansonst nur alle ~2 Monate mal die Aschekiste ausleeren und gut ist.
Es gibt auch so BigBag Lagersysteme die du auf eine Stahlkonstruktion aufhängt und wo die Pellets unten raus rieseln. Da sind dann meistens Saugersysteme dran die sie dann zu einem Vorbunker vorm Ofen saugen.

sk/\r

sins of the fathers
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: wernstoa
Posts: 8875
@uon: da bist du bei mir richtig! :D

wir haben letztes jahr erst auf pellets von öl umgestellt. grund war, dass wir noch relativ viele heizkörper im haus haben. vor allem die im wohnzimmer der schwiegereltern tun weh, weil sie immer voll aufgedreht sind im winter.
und bei einer vorlauftemp über 40°C fressen dich die stromkosten sonst auf bei einer luftwärmepumpe zB.

wir haben einen kessel von fröling. den pe1 mit 20kw.
das reicht für die 250m² beheizte fläche. (wobei die schlafräume jetzt nur temperiert sind)
marke würd ich sagen "nach geschmack". qualitativ nehmen sich fröling, ETA, hargassner und windhager wohl nicht allzuviel.
ein fröling wurde es deshalb weil mein installateur am liebsten diese marke verbaut.
€ 5.000,- förderbonus "raus aus dem öl" gibts vom bund. nochmal € 3.900 vom land oö. da weiß ich leider nicht wie hoch die landesförderung in salzburg ist. ist aber leicht rauszufinden.

zusätzlich haben wir noch 2.000 liter pufferspeicher. h3 hygiene mit einer solarspindel innen drin. aufm dach sitzen 20m² solarthermie-panele. an einem tag wie heute, heize ich das ganze haus mit der solar. :cool:
in salzburg weiß ich nicht wie es mit landesförderungen aussieht. in OÖ bekommt man für die solarthermie AB 20m² dann auch eine pauschale von € 3.500,- geschenkt. bundesförderung sind nur 700€. somit war bei uns rund die hälfte "gesponsert".

meine empfehlung beim pelletslager: einen maulwurf verbauen. der holt sich die pellets selbst und du brauchst im raum nichts umbauen + du kannst die ganze fläche vom lagerraum nutzen.

zum verbrauch: öl in liter x 2 = menge an pellets in kilo (ohne solar)
wir fahren jetzt pro jahr um etwa 800-1000€ günstiger mit den pellets. es ist einfach ein riesen preisunterschied zum öl.

bei fragen einfach melden. :)
Bearbeitet von sk/\r am 22.02.2021, 15:44

userohnenamen

leider kein name
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: -
Posts: 15643
danke schon mal, der maulwurf schaut gut aus. gefällt mir
dann könnt ich den öllagerraum zur hälfte teilen und einmal für pellets und einmal für was anderes verwenden :)

und ja, das mit der wärmepumpe wär halt immer noch mein traum aber ned realistisch, überall heizkörper und ein einkreiser leitungssystem
und bei über 300m² wohnnutzfläche im haus renovier ich das sicher nicht :D

sLy-

semiconductor physicist
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: AUT
Posts: 1461
Zitat aus einem Post von sk/\r
wir haben einen kessel von fröling. den pe1 mit 20kw.
das reicht für die 250m² beheizte fläche.

Ein 20kW Kessel für 250m² klingt für mich aber extrem überdimensioniert! Oder lieg ich hier falsch?
Bearbeitet von sLy- am 22.02.2021, 19:04

smashIt

master of disaster
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: OÖ
Posts: 4127
Zitat aus einem Post von userohnenamen
überall heizkörper und ein einkreiser leitungssystem

das heist nichts.
auch einkreis mit heizkörpern kann niedertemperaturtauglich sein.
muss man aber ausprobieren.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz