"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Hausbau Thread

maXX 15.01.2011 - 22:19 375952 4047 Thread rating
Posts

chriswahl

forum slave
Registered: Jan 2001
Location: Grazer
Posts: 417
Jep, die das saniert haben, haben vor knapp 1 1/2 Jahren eine neue Öl-Heizung eingebaut inkl. doppelwandiger Öl-Tanks. Das Haus schafft aber trotzdem Energieklasse B. Es kommt eh noch Solarthermie dazu, weil bei Öl rechnet sich das schneller als man "Hallo" sagen kann.

Also einfach Ummelden auf meinen Namen und ich bekomme den Neukunden-Bonus, auch wenn ich z.B. den Betreiber nicht wechsle?

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5369
Zitat aus einem Post von UnleashThebeast
> Haus
> nahezu neuwertig
> Ölheizung

bitte was?

Kommt öfter vor als du denkst. Brennwertöfen sind tatsächlich garnicht so schlecht, und gerade wenn du keine Bodenheizung hast, hast du ohnehin Probleme mit einer Wärmepumpe.. Da macht eine (bereits vorhandene Ölheizung) schon sinn.

Ich habe zur zeit ganz andere Gedankengänge, und zwar geht es um EFFIZIENZ :)

Meine PV-Anlage liefert strom, im Winter leider weniger als im Sommer, aber sie liefert.. Auch wenn es tagsüber maximal (Winter) 1,5kW (nur als beispiel) sind, so sind es doch durchgehend von 10:00 bis 16:30) ca 500W die geliefert werden (mal mehr, mal weniger).
Der größte Verbraucher im Haus ist die Heizung (Wärmepumpe)... Eine Wärmepumpe wie meine, braucht fix 2,8kW, und läuft immer eine gewisse zeit (zb halbe stunde).

So, Problem... PV liefert quasi konstant 500w (beispiel), und die Wärmepumpe braucht immer wieder 2,8kW (für zb 30min).. Ergo muss ich strom zukaufen, weil die PV zu diesen Zeiten keine 2,8 kW bringt.. Daher frage ich mich derzeit ob ich mittels Haussteuerung nicht den zur Verfügung stehenden strom einfach per Heizpatrone in den Speicher geben soll, die Heizpatrone (ca 6kW in meinem fall), kann auch mit 500W, 1kW, 2kW usw laufen, sie ist flexibel und nimmt das, was ich ihr gebe. Der Kostenaufwand für diese Technische Lösung hält sich in grenzen.

Es geht darum möglichst viel des Selbst-produzierten Stromes zu verwenden, und möglichst wenig einzuspeisen oder zu beziehen.
Bearbeitet von hachigatsu am 02.11.2018, 09:03

spunz

Super Moderator
tot durch snu-snu
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: achse des bösen
Posts: 10228
Vaillant hat bei diversen neueren Speichern dafür sogar einen eigenen Eingang der den Solargewinn auch zur WP rückmeldet. Nachdem du keine großen Investitionen hast, kann es sich mMn nur Auszahlen.

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5369
Zitat aus einem Post von spunz
Vaillant hat bei diversen neueren Speichern dafür sogar einen eigenen Eingang der den Solargewinn auch zur WP rückmeldet. Nachdem du keine großen Investitionen hast, kann es sich mMn nur Auszahlen.

hat eh auch Fronius... Nur gibt es viele Wege die nach Rom führen.. die einen sind teurer, die anderen Billiger (dafür Pfuschartiger).. Am schönsten fährt man mit der teuren Variante, doch hier stellt sich die frage ob die Investition jemals was bringen wird. Du weisst was ich meine?

Für meine Zwecke (Heizstab verwenden mit variablen und verfügbaren PV-Strom bedienen) könnte ich den Fronius "OhmPilot" verwenden, der macht nix anderes als mit dem WR zu kommunizieren und dann dem Heizstab variabel zu versorgen...
~700€ für den OhmPilot. Dafür habe ich alles schön, kompakt in einer Applikation (Fronius)... Dort ist auch die Darstellung am schönsten.

Alternativ kann ich das ganze mittels Haussteuerung machen... Da gibt es quas ein Teil einer kleinen elektronikbude, die der Heizpatrone (wie der Ohmpilot) das gibt, was ich ihm sage, die Ansteuerung kommt hierbei von meiner Haussteuerung (loxone). Dafür brauche ich noch ein paar andere Sachen, auch die Verkabelung usw ist deutlich komplexer, komme wohl auf ~450-500€ oder so.

spunz

Super Moderator
tot durch snu-snu
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: achse des bösen
Posts: 10228
Ich vermute mal einen "Thyristorsteller" Steuerung vom Heizungsbauer wird auch nicht viel billiger sein. Wir haben sowas für ein Heizungs Wandpanel, waren etwa 400 Euro für eine Phase inkl Einbau. Sofern du kein Problem hast ein paar Jahre auf den ROI zu warten => go for it.

XelloX

Nasenbohrer deluxe
Avatar
Registered: Sep 2004
Location: 1120
Posts: 1942
mit deiner Idee den Heizstab zu betreiben bist du nur "effektiv", wenn man deine Stromrechnung betrachtet. Energetisch effektiver ist die Einspeisung und das wiederholen, wenn du WP rennt.
Ich würd das ja wahrscheinlich fast aus ideologischen Gründen sein lassen.

Was is mit einem Speicherakku? 3kWh sollten sinnvoll sein, dann kann ich die WP für einmal versorgen und es is dann noch was da. Auf die schnelle hab ich das ab 2k€ gefunden.
Aber viel mehr als einmal WP aufdrehen am Tag spielts dann auch nicht.

Allerdings hast du mit dem System dann zwischen der drei- und vierfachen Wärmemenge erzeugt, weil ja mit der WP und nicht mit einem Kurzschluss

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5369
Zitat aus einem Post von XelloX
mit deiner Idee den Heizstab zu betreiben bist du nur "effektiv", wenn man deine Stromrechnung betrachtet. Energetisch effektiver ist die Einspeisung und das wiederholen, wenn du WP rennt.
Ich würd das ja wahrscheinlich fast aus ideologischen Gründen sein lassen.

Was is mit einem Speicherakku? 3kWh sollten sinnvoll sein, dann kann ich die WP für einmal versorgen und es is dann noch was da. Auf die schnelle hab ich das ab 2k€ gefunden.
Aber viel mehr als einmal WP aufdrehen am Tag spielts dann auch nicht.

Allerdings hast du mit dem System dann zwischen der drei- und vierfachen Wärmemenge erzeugt, weil ja mit der WP und nicht mit einem Kurzschluss


Da muss ich widersprechen.
Einspeisung ~5cent
Bezug ~18cent... Also ich müsste ~3kWh einspeisen damit ich 1kWh beziehen kann.

WP schön und gut, theoretisch hätte ich eine 4:1 Effizienz, theoretisch :) .. Praktisch ist das (gerade im Winter) absolut nicht so, da reden wir von 2:1, bestenfalls 3:1, wenn überhaupt.

Speicherakku kannst vergessen... 3kWh bringt null (mein Haus mit WP braucht derzeit über Nacht schon ~8kWh). Zudem sind die Preise nur für den Akku, du brauchst auch einen Wechselrichter usw..

Derzeit gibt es noch keinen Akku für zuhause der sich jemals rechnet, war lang genug auf der Suche. Hausspeicher kannst du machen wenn du Geld hast, und es fürs Ego willst, aber nicht um Geld zu sparen :)...
Batterie + passender Wechselrichter + Installation... Rechnet sich eventuell (im besten fall) nach 20 Jahren, wenn nix kaputt wurde :)

smashIt

master of disaster
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: OÖ
Posts: 3710
Zitat aus einem Post von hachigatsu
Da muss ich widersprechen.
Derzeit gibt es noch keinen Akku für zuhause der sich jemals rechnet, war lang genug auf der Suche. Hausspeicher kannst du machen wenn du Geld hast, und es fürs Ego willst, aber nicht um Geld zu sparen :)...
Batterie + passender Wechselrichter + Installation... Rechnet sich eventuell (im besten fall) nach 20 Jahren, wenn nix kaputt wurde :)

du kannst es schon leistbar machen
das problem is einfach dass sich die ganzen vertrottelten anbieter auf lithium-akkus eingeschossen haben
für stationäre anwendungen kannst aber genauso blei verwenden

ich habs mir vor etlichen jahren schon mal überschlagen und bin bei 8c je gespeicherter kwh gelandet (akku-verschleiß und so)
und rein für den haushalt würde ich mindestens 24kwh kapazität anpeilen

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5369
Zitat aus einem Post von smashIt
du kannst es schon leistbar machen
das problem is einfach dass sich die ganzen vertrottelten anbieter auf lithium-akkus eingeschossen haben
für stationäre anwendungen kannst aber genauso blei verwenden

ich habs mir vor etlichen jahren schon mal überschlagen und bin bei 8c je gespeicherter kwh gelandet (akku-verschleiß und so)
und rein für den haushalt würde ich mindestens 24kwh kapazität anpeilen

Hab mich auch letztes Jahr mal damit befasst. Bin aber irgendwie auf keinen gründen zweig gekommen. Abgeneigt wäre ich aber nicht, Lithium muss es für meine Zwecke nicht sein.

Es soll aber eine funktionierende Lösung sein, kein Pfusch.. Auf youtube habe ich da mal ein paar Sachen gefunden, das sah ja schrecklich aus :D... Könnte man 1:1 in die Sendung "Pfusch am Bau" einladen.

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5369
grrrrrrrrrrrrrr...
genau deshalb gehört optimiert..

Wärmepumpe lief heute (mit ca 2kW) um
3:30 bis 4:20
6:00 bis 7:10
9:00 bis 10:00
laaang pause (wohl weil es durch die sonne warm genug war)
16:10- läuft noch

und von wann bis wann hatte ich heute super Strom durch die PV?
10:30 bis 15:00 (immer mindestens 2kW, spitze 4,6kW)

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/GR
Posts: 4587
Klingt logisch?

Weinzo

Become like water
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: Location
Posts: 4729
Naja, eh einfach, wp erst ab 10:00 betreiben? Mittags schaltet unser evu die wp per rundsteuerempfänger aus...eh super :D

oanszwoa

-
Avatar
Registered: Nov 2004
Location: vienna
Posts: 2915
@hampti ein Freund hat sich bei http://www.sonnengarten-haus.at was mit grund gekauft in gramatneusiedl. Keine Ahnung, obs dort noch was gibt, aber du kannst ja mal nachfragen.

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: Wien/Umgebung
Posts: 9829
Schön ist aber auch was anderes. :p

oanszwoa

-
Avatar
Registered: Nov 2004
Location: vienna
Posts: 2915
Zitat aus einem Post von Garbage
Schön ist aber auch was anderes. :p

Ja da geb ich dir recht. Allerdings wirst für 350k Schlüsselfertig ned viel mehr bekommen. Zumindest nicht in Wien-Nähe.

Ursprünglich war ja seine Idee eine Wohnung in Wien zu kaufen. Nur für das Geld bekommst ja leider auch nichts gescheites und dann ists halt sowas geworden. Unten Wohnküche, oben drei Zimmer, kleiner Garten. Alles was man für ein glückliches fakimilienleben so braucht. ;)
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz