"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Lärm!

haemma 13.05.2022 - 09:20 3665 76
Posts

whitegrey

Wirtschaftsflüchtling
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: 95% Wien 5% Linz
Posts: 7140
Zitat aus einem Post von Viper780
Gegen Lärm kann man mit Technik immer was machen.

Schreien muss wirklich nie wer.
Das ist die Theorie, die (gelbte) Praxis sieht anders aus. Und auch wenn es blöd klingt aber wenn mal geschrien wird dann hat das meistens Gründe die im Endeffekt der Vermeidung von Arbeitsunfällen dienen oder halt nötige Arbeitskommandos sind.
Zitat aus einem Post von Viper780
Die Frage sind da halt die Kosten. In der Nacht müsste man auch nicht abbauen, sondern könnte das in Zeiten verlegen wo nicht die Nachtruhe geregelt ist
Dann würde jede Tour doppelt so lange laufen und die Tickets wären mindestens doppelt bis dreifach so teuer und realistisch gesehen wäre das nicht mehr durchführbar - das geht vielleicht bein nem 'local act' aus Österreich oder bei mehrtägigen Events (im Gaso extrem selten), im internationalen und europäischen Tourbetrieb kann man das vergessen, die spielen 20-40 Shows mit insgesamt ein paar Tagen Pause dazwischen wobei für LKW-Fahrer nicht automatisch Pause ist wenn die Band mal einen day off hat, die fahren direkt nach dem Abbau weiter zur nächsten Location.

Am Folgetag ist die Location im Normalfall bereits für die 'nächsten' vermietet und der Putztrupp muss dazwischen auch noch durch, temporären Lagerplatz für das Equipment gibt es im Gaso nicht, die meisten Produktionen verbauen sehr viel eigenes Zeug weil es natürlich gegenüber Miete von Hallen-Equipment Kosten spart (davon abgesehen, dass da die Halle ziemlich eingeschränkt ist und kaum etwas hat).
Bearbeitet von whitegrey am 13.05.2022, 10:36 (Rechtschreibung)

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9682
Zitat aus einem Post von Viper780
Man muss auch keine Veranstaltungshalle mitten ins Wohngebiet bauen :rolleyes:

war nicht beim gasometer quasi immer schon eine veranstaltungshalle?

edit: wohl zumindest seit die Wohnungen reingebaut wurden... das ist halt aus Stadtplanerischer sicht auch nicht so einfach... will man wirklich den ganzen Kulturbetrieb an den Stadtrand legen mit keiner guten öffentlichen Anbindung und wo es drum herum nix gibt (Lokale usw.)
Ich fand das schon bei der Szene immer massiv störend dass die soweit draußen ist... das schreckt ja auch das Publikum ab
Bearbeitet von davebastard am 13.05.2022, 10:34

Castlestabler

Here to stay
Registered: Aug 2002
Location: Wien
Posts: 3772
Eigentlich gibt es nur eine Lösung:
Die Verladerampen müssten geschlossen ausgeführt werden oder zumindestens während des Verladevorganges verschließbar sein.

Lösungen in dieser Größenordnung sind aber sicher nur in Jahren zu beziffern und du benötigst einen gut gesonnen Politiker.

Zum eigentlich Problem, ist es wohl ein wenig so wie mit einer Autobahn, bevor sie gebaut wird, kann man sich beschweren, dannach nur mehr damit leben und dann irgendwann mit der hübschen Lärmschutzwand.

haemma

SSD FTW!
Registered: Feb 2003
Location: wean
Posts: 1751
bei aller liebe Davebastard, aber früher war das noch nicht so - ich wohne schon gute 10 Jahre hier und es ist immer lauter geworden, bis 2 am Morgen gabs vor corona sehr selten lärm aber jetzt ists fast täglich so?!? Das ist einfach a Wahnsinn.

@whitegray - danke für deine Expertise hier. Mir kommt ja auch vor dass beim Gasometer gefühlt immer ALLES neu gebaut werden muss, was da immer an Equipment herangekarrt wird...

Ich hab jedenfalls der HV geschrieben und wie gesagt auch dem Planet Music Management. Falls da nix passiert werd ich an die MA36 weitergehen und ansonsten hab ich schon auch ein paar journalistische Kontakte die ich bedienen werde falls man hier nicht auf einen grünen Zweig kommt.

Garbage

Administrator
The Wizard of Owls
Avatar
Registered: Jul 2000
Location: GR.ch|TI.ch
Posts: 10895
Zitat aus einem Post von Viper780
Man muss auch keine Veranstaltungshalle mitten ins Wohngebiet bauen :rolleyes:
Man muss auch keine Wohnbauten neben eine Veranstaltungshalle oder ein Industriegebäude bauen.

Die Gasometer Halle gibts jetzt schon über 20 Jahre, es war nie anders dort. Was sich verändert hat ist die Verbauung rundherum, die einerseits mehr Anwohner erzeugt hat, andererseits aber auch mehr Flächen wo der Schall reflektieren kann.

Das hier beschriebene Problem ist aber halt schon auch etwas, das man sich beim Wohnungskauf evtl vorher genauer anschauen könnte.

Soll jetzt nicht als SSKM rüberkommen, ich kann das Anliegen schon gut nachvollziehen.

Maestro

:)
Avatar
Registered: Nov 2005
Location: Wr. Neustadt
Posts: 625
Autolärm ist halt ein relativ konstantes Rauschen. Bei den Zügen hast du in der Nacht die Güterwagons die teilweise mit eckigen Rädern fahren, wobei sich das schon sehr gebessert hat.
Aber in dem Fall hast du unregelmäßige Pegelspitzen und Stimmen (Informationsgehalt), beides wird viel stärker wahrgenommen obwohl die gemessenen Pegel evtl. vergleichbar sind,
weil ja die Grenzwerte oft über einen äquivalenten Zeitraum angegeben sind (z.B. 0.00 - 6.00 Uhr) und es aber ein Unterschied ist, ob der Lärm konstant (Autobahn) oder mit Spitzen und Stimmen auftritt.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9682
Zitat
bei aller liebe Davebastard, aber früher war das noch nicht so - ich wohne schon gute 10 Jahre hier und es ist immer lauter geworden, bis 2 am Morgen gabs vor corona sehr selten lärm aber jetzt ists fast täglich so?!? Das ist einfach a Wahnsinn.

ich hab ja nur auf Vipers post reagiert... auch wenn es sich nicht so liest ich versteh dein Problem eh... noch viel mehr wenn es früher besser war. Da wäre interessant was sich seit damals geändert hat.

haemma

SSD FTW!
Registered: Feb 2003
Location: wean
Posts: 1751
Zitat aus einem Post von Garbage
Man muss auch keine Wohnbauten neben eine Veranstaltungshalle oder ein Industriegebäude bauen.

Die Gasometer Halle gibts jetzt schon über 20 Jahre, es war nie anders dort. Was sich verändert hat ist die Verbauung rundherum, die einerseits mehr Anwohner erzeugt hat, andererseits aber auch mehr Flächen wo der Schall reflektieren kann.

Das hier beschriebene Problem ist aber halt schon auch etwas, das man sich beim Wohnungskauf evtl vorher genauer anschauen könnte.

Soll jetzt nicht als SSKM rüberkommen, ich kann das Anliegen schon gut nachvollziehen.

Das Industriegebiet gibt es nicht mehr. Die Verbauung wird noch mehr werden - stichwort Gasometervorfeld 2.0. Und natürlich war es früher anders dort. Bis 2 Uhr morgens wurde nicht wie auf einer Großbaustelle ohne rücksicht auf Verluste gearbeitet und schon gar nicht 5-6x pro Woche.

Und ja klar zwecks Wohnungskauf ist das halt so eine Sache.

@dave: ok ;)

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9682
Zitat
Autolärm ist halt ein relativ konstantes Rauschen.

vll bei einer autobahn oder ähnlichem... in der stadt brauchts da nur ein motorrad mit aufgemachten auspuff oder einen autoprolo und du bist wach...

wegen konzerte: was halt momentan arg ist, ist dass extrem viele bands auf tour sind weil halt 2 jahre nix ging... also eventuell verbessert sich die situation wieder. das gasometer veranstaltet ja quasi alle Genres... da wundert es mich nicht das aktuell mehr los ist.
Bearbeitet von davebastard am 13.05.2022, 10:49

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 12176
@ whitegrey: wird da eigtl. auch die ganze PA die ganze zeit auf/abgebaut? licht & rigging ebenso?

backline ist klar dass bandspezifisch sein muss, aber das ist ja in vielen fällen relativ überschaubar.

Maestro

:)
Avatar
Registered: Nov 2005
Location: Wr. Neustadt
Posts: 625
Bzgl. Änderung wird einiges Mitspielen. Wie Garbage sagt, die geänderten Schallreflexionen, wenn da baulich in der Gegend einiges dazu gekommen ist. Dann natürlich das persönliche Empfinden wenn jetzt 2 Jahre Ruhe war. Vielleicht die Art und Anzahl der Veranstaltungen die da durchgeführt werden. Oder auch die Windrichtung war einfach Bescheiden in den letzten Tagen und es ändert sich.
Mich würd es echt wundern wenn es nicht schon Messungen gegeben hat. Die könnte man wiederholen und vergleichen, wenn die entsprechende Stelle nur wollte.

haemma

SSD FTW!
Registered: Feb 2003
Location: wean
Posts: 1751
Im direkten Umfeld wurde baulich nichts geändert und es ist auch nichts dazu gekommen. Ich wohne direkt neben dem Hinterausgang, schaue aber eigentlich in die andere Richtung, die Nachbarn die direkt auf die Halle schauen haben es sicher noch lustiger.

Wind ist zumeist Westwind, dh. immer von Richtung der Halle. Klar man ist es gewohnt das es ruhiger war aber früher war es definitiv nicht so dass hier so lange gewerkt wurde und natürlich auch nicht in dieser Regelmäßigkeit. Aber es scheint so als müsste man jetzt alles rausdrücken - was eh klar ist weil man ja lange geschlossen hatte.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9682
Zitat aus einem Post von Master99
@ whitegrey: wird da eigtl. auch die ganze PA die ganze zeit auf/abgebaut? licht & rigging ebenso?

warum sollten sie das bei der Größe der Halle machen? im gasometer spielen ja schon auch große Bands... die haben schon viel Zeug mit allein was ihr eigenes Equipment betrifft.
Bearbeitet von davebastard am 13.05.2022, 10:55

jogurt

Addicted
Registered: Sep 2001
Location: Austria
Posts: 554
Der Veranstalter hat auch dafür zu sorgen dass die Gigs rechzeitig beginnen damit eben nicht bis um 2 Uhr abgebaut wird, aber wie Haemma schon sagte die wollen natürlich rausholen was geht und wenn die Band 1 Stunde später startet wird auch 1 Stunde länger konsumiert...
Bearbeitet von jogurt am 13.05.2022, 10:59

WONDERMIKE

Administrator
Miracolo Michele
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Veicolo a Motor
Posts: 9217
Zitat aus einem Post von whitegrey
Hmm, ich stehe da jetzt quasi direkt auf der 'anderen' Seite... Ich arbeite öfter mal im Gasometer (jetzt gerade eigentlich ziemlich oft) als Stagehand und bin damit einer der Hansln die auf Ansage die LKWs Ent- und nach der Show wieder Beladen müssen.

Da wird sich das Personal ja auch sehr stark abwechseln nehme ich an und die Arbeitsabläufe sind immer anders oder nicht? Also da konkrete Maßnahmen konsequent durchzusetzen stelle ich mir fast unmöglich vor, außer man schafft mit baulichen Maßnahmen Tatsachen. Vielleicht kann man das irgendwie mit ganz viel Energie erreichen, wenn man "Full-Spießer geht" und die Nachbarschaft hinter sich vereint.

Ich finde diese Konzertlocation für die Wohnungen dort übrigens auch richtig abwertend. Schon als Besucher oder bei Nutzung der Parkhäuser bekommt man das Publikum und die überdurchschnittliche Verschmutzung(zerbrochene Flaschen, Urin, menschlicher Kot, Erbrochenes, Vandalismus) mit.

Am Tag wird sich auch kein Nickerchen ausgehen wenn der Christophorus zum 10. mal abhebt...
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz