"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Niederspannungsleitung über Grundstück?

Obermotz 21.07.2019 - 02:02 1696 27
Posts

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/GR
Posts: 4588
Zitat aus einem Post von daisho
Aber jetzt ernsthaft, wenn das Grundstück noch nicht Eigentum ist, warum nicht einfach ein anderes suchen?
Da steht auch ein Haus drauf^^

Hab jetzt bei der Gemeinde nachgefragt und es scheint alles zu passen, ausser der Flächenwidmungsplan laut dem die Leitung ja ein paar Meter versetzt ist. Auch wirds wohl nicht in nächster Zeit in die Erde verlegt.

Falls wir die Bude kaufen, würd ich wohl die an der Leitung liegende Mauer elektromagnetisch abschirmen, dann hätt ich wegen eventueller gesundheitlicher Nachteile keine weiteren Bedenken.
Handymast steht auch in der anderen Richtung, das würd also kein Problem darstellen.
Bearbeitet von Obermotz am 22.07.2019, 13:19

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11166
puh, hat wer die Preise von Mumetal im Kopf? So ne Hauswand damit bestücken dürfte doch mehrere x0.000 Euro kosten?

schneller google fund: https://www.henri.de/stromversorgun...-klebstoff.html

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/GR
Posts: 4588
Es gibt auch Abschirmgewebe, und andere günstigere Möglichkeiten. Brauch ja kein 100% Dämpfung.
Wenn sich die Strahlung so um einige dB reduzieren lässt, sollte das schon sinnvoll sein.
Dazu sollte jeder geerdete faradaysche Käfig reichen, eine 1mm Mu-Metall Blechwand ist wohl eher schon ein Overkill :D

othan

Layer 8 Problem
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Switzerland
Posts: 3811
Wenn der Mast auf deinem Grundstück steht, bekommst du bei uns sogar noch Geld (iirc ~5 Euro pro Jahr) :)

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11166
Zitat aus einem Post von Obermotz
Es gibt auch Abschirmgewebe, und andere günstigere Möglichkeiten. Brauch ja kein 100% Dämpfung.
Wenn sich die Strahlung so um einige dB reduzieren lässt, sollte das schon sinnvoll sein.
Dazu sollte jeder geerdete faradaysche Käfig reichen, eine 1mm Mu-Metall Blechwand ist wohl eher schon ein Overkill :D

du hast von elektromagnetischer abschirmung geschrieben. ein faradayischer käfig schirmt ausschließlich von elektrostatischen feldern.

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/GR
Posts: 4588
Stimmt offenbar, das nennt man dann nicht Faraday Käfig, wieder was gelernt :)

XeroXs

doh
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: sensate.io
Posts: 9081
Da hast ziemlich sicher im Haus durch 46 Netzteile, Computer, Fernseher, Wlan, Handy, und Co sowieso viel mehr Strahlung als dir der Mast einbringt..

Aluhut aufsetzen und gut is ;)

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/GR
Posts: 4588
Wenn eine 30kv Leitung 5m neben deinem Bett vorbei geht, überlegst auch ob du das Teil abschirmst ;)
Und ja, bei mir ist auch das Handy Nachts im Flugmodus und das Wlan hängt an der Zeitschaltuhr.

Wenns wenig Aufwand macht, why not?

XeroXs

doh
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: sensate.io
Posts: 9081
Es ist aber nicht wenig Aufwand ;)

wie schon erklärt brauchst du MuMetal, und afaik reicht da nicht die eine Wand schirmen sondern du müsstest alles Schirmen...

Darf dich eh stören, aber dann würd ich mir eher überlegen ob das Grundstück wirklich das richtige ist.

Castlestabler

OC Addicted
Registered: Aug 2002
Location: Wien
Posts: 3735
Was man bei der schirmung halt nicht vergessen sollte, die Wände schirmen auch und das nicht mal schlecht.
Ein reiner Holzdachstuhl ist zu vernachlässigen.

Weiteres geht das Feld mit Dritter Ordnung zurück. Also bei fünf Meter hat die 30kv Leitung genau soviel elektrisches Feld wie die 230v Leitung in einem Meter Entfernung.

Obermotz

Fünfzylindernazi
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: OÖ/GR
Posts: 4588
Zitat aus einem Post von Castlestabler
Weiteres geht das Feld mit Dritter Ordnung zurück. Also bei fünf Meter hat die 30kv Leitung genau soviel elektrisches Feld wie die 230v Leitung in einem Meter Entfernung.
Ok, das ist beruhigend. Die Mauer ist auch Massivbau, kein Holz.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7387
Zitat
Darf dich eh stören, aber dann würd ich mir eher überlegen ob das Grundstück wirklich das richtige ist.

genau aus dem grund könnte es aber ordentlich billiger sein ... muss man abwägen imho

charmin

nero-valerius.net
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: aut_sbg
Posts: 9199
Zitat aus einem Post von Obermotz
Wenn eine 30kv Leitung 5m neben deinem Bett vorbei geht, überlegst auch ob du das Teil abschirmst ;)
Und ja, bei mir ist auch das Handy Nachts im Flugmodus und das Wlan hängt an der Zeitschaltuhr.

Wenns wenig Aufwand macht, why not?

https://www.bayernwerk-netz.de/cont...-Broschuere.pdf
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz