"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

PV-Energiegemeinschaften

Captain Kirk 20.03.2024 - 15:48 6827 23
Posts

Captain Kirk

Fanboy von sich selbst
Avatar
Registered: Sep 2002
Location: NCC-1701
Posts: 6997
Hi Leute,

ich hab vor mich mit dem Thema Energiegemeinschaft ein wenig auseinanderzusetzen. Und natürlich - mit euch darüber zu sinnieren bzw. im besten Fall auch schon gemachte Erfahrungen zu teilen.
Im Netz gibts eine schön aufbereitete Zusammenfassung und auf einen Guide wie man Vorzugehen hat. Gibt dort auch rechtliche Vorlagen wie Statuten, etc.

Formen

bildschirmfoto-2024-03-20-um-15-11-29_269844.png

Die konkrete Überlegung
Ich betreibe eine 13,4kWP (10kW WR) Anlage in Wien (EFH) - Überschusseinspeisung, "eigenbedarfsoptimiert", kein Akku
Hawara betreibt eine 38kWP (3x10kW WR) Anlage in NÖ - im Moment und noch die kommenden Jahre 99% einspeisend, kein Akku
Teilnehmer der Gemeinschaft: er selbst in seiner Wiener Wohnung + ev. Eltern Wien (dh. 2-4 Haushalte)

Da das Delta zw. Bezug und Vergütung bei rund 20Cent/kWh liegt profitieren wir beide (schnellere Amortisierung der PV Anlage) davon, wenn wir in einer Energiegemeinschaft sind.
Zumindest so die Theorie :)

Da wir in Wien/NÖ sind. bzw betreiben, wird wohl die Bürgerenergiegemeinschaft die richtige sein.

Meine Fragen:
- macht das schon wer von euch?
- macht das/meine Überlegung Sinn
- Aufwand ggü. Kosten
- Kosten?
- gibts "Begrenzungen" in Form von Mitgliedern bzw. Produzenten? - > OC.at Energiemeinschaft *ghug*

Grüße

ferdl_8086

Here to stay
Registered: May 2020
Location: Tirol --> Vlb..
Posts: 670
Zitat aus einem Post von Captain Kirk
Da wir in Wien/NÖ sind. bzw betreiben, wird wohl die Bürgerenergiegemeinschaft die richtige sein.

Bei deiner überregionalen Sache ist das die einzige Möglichkeit!!! Der Regionalitätsaspekt der EEG gibt das kaum her.

Zitat aus einem Post von Captain Kirk
Meine Fragen:
- macht das schon wer von euch?
- macht das/meine Überlegung Sinn
- Aufwand ggü. Kosten
- Kosten?
- gibts "Begrenzungen" in Form von Mitgliedern bzw. Produzenten? - > OC.at Energiemeinschaft *ghug*

Die GEAs und EEGs machen aufgrund der Vergünstigungen bei den Netzentgelten&Abgaben viel mehr Sinn.
Bei den BEGs musst du dir das selber mal mit deinen Strommengen durchrechnen, ob das Sinn macht. Ich hab noch keine BEG gesehen, wo der Aufwand tatsächlich die Kosten rechtfertigt.

spunz

Super Moderator
Super Moderator
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: achse des bösen
Posts: 11153
Grundsätzlich finde ich die Idee dahinter sehr gut, aktuell macht es mMn wegen der Strompreisbremse nur wenig Sinn.

Wer es mal einfach testen will => https://neoom.com/loesungen-eeg?sector=private

ferdl_8086

Here to stay
Registered: May 2020
Location: Tirol --> Vlb..
Posts: 670
Zitat aus einem Post von spunz
Grundsätzlich finde ich die Idee dahinter sehr gut, aktuell macht es mMn wegen der Strompreisbremse nur wenig Sinn.

Viele Strompreise in Österreich bewegen sich wieder Richtung 2025 auf die 10cent Grenze zu. Dann macht das auch nach der Strompreisbremse wenig Sinn. Lokal lassen sich die Netzentgelte sparen, da macht das sehr viel Sinn.

Zu neoom könnte man jetzt auch vieles sagen, aber lieber lässt man dieses Geldverbrennungsunternehmen unkommentiert.

SaxoVtsMike

R.I.P. Karl
Avatar
Registered: Sep 2006
Location: ö
Posts: 7989
ich hab mal darübernachgedacht mit den Schwiegereltern mit eigenem Zähler im selben Haus so was zu machen. Aufgrund vom Aufwand haben wir das aber wieder auf die lange Bank gelegt.

spunz

Super Moderator
Super Moderator
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: achse des bösen
Posts: 11153
Zitat aus einem Post von ferdl_8086
Viele Strompreise in Österreich bewegen sich wieder Richtung 2025 auf die 10cent Grenze zu. Dann macht das auch nach der Strompreisbremse wenig Sinn. Lokal lassen sich die Netzentgelte sparen, da macht das sehr viel Sinn.

Sinn machts mMn nur lokal, bzw eben "Netzdienlich". Wie die Strompreise sich kommendes Jahr entwicklen wird man ja noch sehen. Da sich bezüglich Gasabhängigkeit nicht viel tut, werden die Preise ggf wieder durch die Decke gehen.


Zitat aus einem Post von ferdl_8086
Zu neoom könnte man jetzt auch vieles sagen, aber lieber lässt man dieses Geldverbrennungsunternehmen unkommentiert.

Da würde ich mich durchaus über Kommentare freuen. Im Vergleich zu anderen verlangen die noch vergleichsweise wenig für die Abwicklung?

master blue

Mr. Anderson
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: 2340, 2352, 1200
Posts: 8580
Ist eine GEA auch mit einer Kleinsterzeugeranlage ohne eigenen Zählpunkt möglich? 800Wp ist nicht die Welt, aber dennoch recht schnell über dem reinen Standby-Verbrauch einer Wohnung.
Bearbeitet von master blue am 23.03.2024, 19:30

Viper780

Moderator
Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 49363
Nein weil du ja nicht entgeltlich einspeist und theoretisch die Einspeisung nicht erfasst ist.

Als Bezieher musst nichtmal eine PV haben und geht damit natürlich mit dem Balkonkraftwerk

master blue

Mr. Anderson
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: 2340, 2352, 1200
Posts: 8580
Hätte ich mir eigentlich denken können. Alles nur unnötige Erschwernisse und Hürden.

spunz

Super Moderator
Super Moderator
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: achse des bösen
Posts: 11153
Zitat aus einem Post von master blue
Hätte ich mir eigentlich denken können. Alles nur unnötige Erschwernisse und Hürden.

3-4 Minuten Aufwand für die Anmeldung des Zählpunktes je nach Netzbetreiber?

master blue

Mr. Anderson
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: 2340, 2352, 1200
Posts: 8580
Zitat aus einem Post von spunz
3-4 Minuten Aufwand für die Anmeldung des Zählpunktes je nach Netzbetreiber?

Die Wiener Netze erfordern die Einreichung der Anlage durch einen Elektriker. Wie funktioniert das bei einer Kleinsterzeugungsanlage, die auch ohne Einreichung geduldet wird?

pirate man

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: @ home
Posts: 5532
Habe mich mit meinem Arbeitskollegen heute übers Thema PV unterhalten. Er ist im Burgenland daheim und ist bei einer Energiegenossenschaft. Dort bekommt er für seinen Strom deutlich mehr als den Marktpreis.

Ist so eine Energiegenossenschaft gleichzusetzen mit einer Energiegemeinschaft? Alle Energiegemeinschaften, die ich in meiner groben Umgebung ergoogeln konnte, sind scheinbar nur für den jeweiligen Ort bzw. die Gemeinde gedacht und nicht für einen "externen".

Der Gedanke - zumindest für einen Teil meines Stromes - mehr als den niedrigen Preis von der OEMAG zu bekommen, gefällt mir natürlich grundsätzlich.

spunz

Super Moderator
Super Moderator
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: achse des bösen
Posts: 11153
du kannst dich hier einlesen: https://energiegemeinschaften.gv.at/

Am Ende ist die Zielsetzung natürlich das Erzeuger und Abnehmer am selben Umspannwerk hängen => man will damit ja die Netze entlasten. Deshalb ja auch das Zuckerl mit den reduzierten Netzgebühren.

Wir könnten da ja schon deutlich weiter sein. Aber die türkisbraunblauen bremsen da seit über 10 Jahren und wir überschütten lieber die Energiekonzerne mit Millarden (Strompreisbremse).

Viper780

Moderator
Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 49363
Zitat aus einem Post von master blue
Die Wiener Netze erfordern die Einreichung der Anlage durch einen Elektriker. Wie funktioniert das bei einer Kleinsterzeugungsanlage, die auch ohne Einreichung geduldet wird?

Reden wir da von einem maximal 800kWp Balkonkraftwerk (bzw eigentlich einen 800VA Wechselrichter)?
Da haben sie nichts mitzureden - meines wissens muss der Wechselrichter nicht mal auf der TOR Liste stehen und du zeigst ihnen nur an dass du ein Balkonkraftwerk in Betrieb nimmst. (am besten mit der Typen und Seriennummer des Wechselrichters)

TOR Liste: https://oesterreichsenergie.at/publ...-erzeuger-typ-a

BiG_WEaSeL

Super Moderator
-
Avatar
Registered: Jun 2000
Location: Wien
Posts: 8139
Zitat aus einem Post von Viper780
Reden wir da von einem maximal 800kWp Balkonkraftwerk (bzw eigentlich einen 800VA Wechselrichter)?

DEN Balkon zeigst mir mal bitte! :D
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz