"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Rasenmähroboter

lagwagon 22.08.2017 - 09:49 32778 158 Thread rating
Posts

charmin

Super Moderator
Muper Soderator
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: aut_sbg
Posts: 14205
Nein keinen vision. Hab aber auch den Mäher modifiziert mit Spikes usw. :D

Nightstalker

ctrl+alt+del
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: .^.
Posts: 6545
Verwinkelt ist nicht unbedingt sein Problem. Aber um zuverlässig nachhause zu finden benötigt er ringsum eine visuelle Abgrenzung allerdings ist er aufgeschmissen wenn diese Kante aus irgend einem Grund nicht erreichbar/erkennbar ist.

Er ist jetzt mehrfach bei der Initialisierung und auch bei der Rückkehr zur Station gescheitert weil er entweder einfach ewig lang keine Kante gefunden hat oder am Weg irgendwo hängen geblieben ist.

Beim mähen macht ihm das nix, da fährt er aus dem Loch raus und in eine andere Richtung weitee aber beim heimfahren kann er das nicht, oder will es nicht können…

Bender

Banned by Moderators
Avatar
Registered: Apr 2001
Location: Here..
Posts: 5019
Bei uns gehts auch nicht. Zu viele schmale Durchgänge die ich dann wieder extra mähen müsste.
Da mach ich das lieber alles allle 2 Wochen selber. Und etwas extra Bewegung schadet auch ned.

Nightstalker

ctrl+alt+del
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: .^.
Posts: 6545
Ok Fazit nach Tag 1:

Zuerst hat der Mäher wie gesagt rund 5-6 h damit verbracht seine „Erkundungsrunde“ zu machen. Die 6 h resultierten daraus, dass er immer wieder konsequent an den selben Stellen „falsch“ abgebogen ist weil er es nicht geschafft hat, dichtes Gras von weniger dichtem zu unterscheiden, somit hat er nach ca. 10 m seiner Erkundungsrunde immer begonnen wie ein blindes Huhn kreuz und quer zu fahren bis er schließlich aufgegeben hat. Irgendwann ist er dann doch weitergekommen, dann ist er in einem Loch gesteckt. Insgesamt hat das 3 mal zu einem Abbruch der Erkundung geführt was bedeutet, dass der ganze Prozess von vorne gestartet werden muss!

Irgendwann hat er es dann doch geschafft eine Runde zu beenden, wobei er dabei nie das gesamte Grundstück umfahren ist weil er an der besagten Stelle nie eine Kante erkennen konnte.

Nachdem er die Erkundung geschafft hatte, hab ich ihn mal mähen geschickt. Durch die zufällige Navigation ist er dann tatsächlich an Stellen gekommen, die er zuvor nicht erreicht hat. Dabei hat er auch gezeigt, dass er durchaus geländegängig ist. Aber als der Alkku leer war, wollte er zurückfahren und als hätte ich es geahnt, hat er nicht zurück gefunden, er ist dann mitten im Garten mit leerem Akku stehen geblieben! Also zurück in die Station getragen und laden lassen.

Beim nächsten versuch (da war er dann alleine) hat er es einmal zurück in die Station geschafft aber obwohl sein Zeitplan um 19 Uhr endete, ist er dann um 20 Uhr mit der Meldung (er war in WLAN Reichweite…) „Basis kann nicht gefunden werden“ wiede mitten im Garten stehen geblieben.

So was ist die Schlussfolgerung?!
Die Navigation des Vision ist einfach katastrophal schlecht! Wenn man einen Roboter baut, der nur ~30 cm vor sich den Boden sehen kann und immer nur an einer Kante, Mauer oder sonst etwas „nicht grünem“ wieder nachhause findet, dann MUSS man dem Teil bitte beibringen, dass er eben auch mal fährt bis er seine Kante findet! Nein, der Vision bleibt bei der Suche nach seiner „Kante“ mitten in der Wiese stehen, dreht sich im Kreis und fährt zurück um nach ein paar meter wieder umzudrehen. Manchmal ist er 5 Min. einfach in einem 3 Meter Radius im Kreis gefahren. Steigungen erkennt er auch nicht, er merkt zwar, dass er rutscht/steckt aber dann setzt er zurück, fährt 20 cm daneben die gleiche Steigung wieder rauf und bleibt wieder hängen usw. nur er lernt daraus nichts, wie auch, er erstellt offensichtlich keine Karte oder sonst irgend eine Referenz zur Navigation. Würde er einfach gradeaus fahren bis er eine Kante/Wand findet und ihr folgen dann würde er vielleicht auch zurück finden aber nein…

Fairerweise muss man sagen, dass auch ein Kabelgebundener Mäher natürlich seine Kabel braucht um sich an denen nachhause zu orientieren allerdings kann ich dann beim verlegen genau festlegen wo er fahren soll und wo nicht. Beim Vision L sind 10 m Magnetband für Aussparungen dabei, was viel zu wenig ist bei einem Mäher der 1600m2 mähen können soll und sich bei kahlen Stellen im Rasen nicht entscheiden kann, ob das nun ein Fleck oder eine Kante zum entlangfahren ist.

Morgen werde ich es nochmal versuchen aber ich habe wenig Hoffnung.

Für Leute die satt grünen Rasen mit lückenloser Einfassung (Betonblatten) und ohne Unebenheiten haben ist der Vision vielleicht sogar geeignet aber für alle anderen sehe ich schwarz.

XeroXs

doh
Avatar
Registered: Nov 2000
Location: Lieboch
Posts: 10310
Blöde Frage - hätte sich das durch vorheriges Mähen verbessern lassen? Klingt ein wenig so als wär das das Problem?

Nightstalker

ctrl+alt+del
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: .^.
Posts: 6545
Ich habe gemäht, glaub mir :-) Aber das hohe Gras is nicht sein Problem, das schüttere Gras wo die Erde durchschaut ist ein Problem.

Was auch ein Problem ist, ist das Grundstück per se, das habe ich ja schon immer gesagt weil es dort zu steil ist. Dafür mache ich ihm keinen Vorwurf, laut Anleitung müsste man diese Bereiche aber alle mittels Magnetband ausschließen aber dann brauch ich dann so um die 100 Meter von dem Zeug und das ist nicht billig!

Da hätte man also auch gleich einen mit Kabel nehmen können. Es wäre halt super wenn er Steigungen die er nicht schafft auch als natürliche Grenze erkennen würde…

Nightstalker

ctrl+alt+del
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: .^.
Posts: 6545
Fazit nach 2 Wochen Betrieb:

Pro:
Da wo er fährt mäht er gut
Findet er eine "Außenkante" der er folgen kann, findet er heim
WLAN Empfang ist ziemlich gut und Stabil
OFF LIMITS Magnetstreifen funktionieren gut
Hinderniserkennung klappt gut
Regensensor / Verzögerung passt auch
Er schafft erstaunlich steile Hänge ...

Con:
Er schafft erstaunlich steile Hänge ... warum ist das ein Con?
> nun manchmal schafft er es rauf, dann wieder nicht, es kommt immer auf den Winkel an
> das eigentliche Problem ist das runter fahren und das Erkennen (KI????) solcher Steigungen
> am Weg runter stoppt er manchmal und dann überschlägt er sich regelmäßig, an einigen Tagen 3-4 mal
Es fehlt eine Navigationsreferenz und damit ist man einfach massiv eingeschränkt bei der Verwendung
> entweder man kommt mit den 5 / 10 m Magnetband aus oder man lässt es besser, er erkennt ansonsten wirklich nur Farbliche Kontraste zu grün. Also Betonblatten, Erde oder Holz. Die Intelligenz des Roboters beschränkt sich also auf eine Kamera die zwischen "GRÜN" und anderen Farben unterscheiden kann und das ist imho für den Preis ein Scherz.

salsa

So spät wie gestern.
Avatar
Registered: Oct 2003
Location: Bonner Exil #2
Posts: 5282
Kannst du von der Stelle ein Foto machen?

Er kommt da hoch und überschlägt sich dann klingt sehr … Strange :D

Nightstalker

ctrl+alt+del
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: .^.
Posts: 6545
Zitat aus einem Post von salsa
Kannst du von der Stelle ein Foto machen?

Er kommt da hoch und überschlägt sich dann klingt sehr … Strange :D

Ja es ist ein relativ steiles Stück wo er am Weg runter dann nach vorn über die Räder "abrollt" und sich auf den Kopf legt. Foto kann ich aktuell nicht machen, bin nicht dort. Ich frag mal, vl. können sie mir eines schicken.

Ob er eine Steigung schafft oder nicht, hängt immer vom Winkel ab in dem er anfährt und ob er am Weg rauf irgend etwas glaubt zu sehen was er umfahren muss. Durch das mähen nach Chaosprinzip hat man auch keine Kontrolle drüber wo er wie hin fährt.

Mir ist natürlich bewusst, dass der Roboter schlicht nicht für dieses Grundstückt geeignet ist, allerdings bewirbt Worx ihn ja mit der super einfachen Installation und einem revolutionären "deeply trained neural network" mit dem der Vision quasi alles ohne Probleme schafft...

Beim lesen der Anleitung (wer macht das vor dem Kauf?) wird dann schon klar, dass es so einfach nicht ist nur dann ist es halt zu spät und das kritisiere ich schon massiv!
Und es wäre auch nicht so schwer gewesen dem Vision ein wenig mehr "Hirn" zu verpassen, dann wäre er durchaus ein guter Roboter aber so ist er für mich nur SEHR eingeschränkt zu empfehlen. Bei dem Preis muss man sich das gut überlegen!
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz