"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Suche Luftentfeuchter für 75m2 Wohnung

RIDDLER 11.07.2024 - 07:52 627 12
Posts

RIDDLER

Dual CPU-Fetischist
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: Wien
Posts: 1858
Hi,

ich bin vor kurzem in einen Neubau gezogen (Fertigstellung Dezember 2023) und er ist erwartungsgemäß feucht. Die letzten Tage waren auch recht schwül und die Luftfeuchtigkeit ist in der Wohnung recht hoch geworden. Zugegeben, ich weiß nicht wie hoch (habe kein Hygrometer), aber ich merke es am Atmen. Wäsche und Handtücher brauchen auch ewig zum Trocknen.

Wie dem auch sei, ich bin auf der Suche nach einem Luftentfeuchter für die gesamte Wohnung (75m2). Das sind ca 180m3. Schlauchanschluss wäre super, dann kann er tagsüber laufen, ohne dass sein Wasserbehälter vollläuft. Minimum-Luftfeuchtigkeit als Wert möchte ich setzen und das wars. Lautstärke eher nebensächlich.

Gibt es da irgendwas bis 400 Euro?

tia
RIDDLER

questionmarc

Here to stay
Registered: Jul 2001
Location: -
Posts: 5016
hab null ahnung, aber mir gedacht ich schau einfach mal, was es gibt - geizhals ist schon ein wahnsinn, die haben echt für fast alles die passenden filter, echt krass :)

trotec kenn ich zumindest vom namen her, stadler sagt mir in dem bereich gar nix, aber es gibt geräte unter 400 eur:


Empfehlung hab ich - nona - keine, der wird halt auch über Media Markt verkauft:
https://www.stadlerform.com/de-ch/l...hnical-tab-pane

spunz

Super Moderator
Super Moderator
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: achse des bösen
Posts: 11152
Ausleihen beim Baumarkt ist keine Option?

grond

---------
Registered: Aug 2004
Location: 8401
Posts: 3174
also hier müssen 2 Sachen unterschieden werden -> ist die Wohnung noch feucht auf Grund der Fertigstellung? das sollte ja nicht der Fall sein oder?

dass im Sommer grundsätztlich eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit herrschrt ist normal
-> Aufpassen mit Lüften unter Tags-> nur am frühen Morgen/Abend, als Dauerlösung würde ich dann eine Klima installieren, mit den 08/15 Luftentfeuchter bekommst die Feuchtigkeit im Sommer nicht raus-> hab selbst 2 von den Baumarkt Geräten (https://www.bauhaus.at/luftentfeuch...hter/p/27465097) im Einsatz aber die nehme ich bei mir im Keller weil da die Schimmel Gefahr eine höhere ist

voyager

kühler versilberer :)
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Stmk/Austria
Posts: 3301
Zitat aus einem Post von RIDDLER
Zugegeben, ich weiß nicht wie hoch (habe kein Hygrometer), aber ich merke es am Atmen

Ohne Hygrometer halt leider schwer zu raten wie hoch sie ist. Und am Atem? wenn die Luft "feuchter" ist, ist es eher angenehmer für die Lungen, als zu trocken.

Generell ist die Tage die Luft eher feucht, das kommt von draussen schon so.

Aktuell hab ich rund 70% in der Wohnung, obwohl sie komplett "trocken" ist. Tagsüber alles Dicht, nur Nachts wird gelüftet.
Selbst im Büro sinds 62% mit laufender Klima, die ja Wasser raus zieht

Am besten hol dir mal ein Hygrometer (oder 2-3, je nach größe).

zb die Qingping ohne Funk(Bluetooth,..) kosten 16€, und verwenden Sensirion Sensoren (Schweizer Firma, Top Sensoren)

Ich hab davon die etwas teureren mit Apple Home unterstützung.

https://www.amazon.de/gp/product/B0...ef_=as_li_ss_tl

RIDDLER

Dual CPU-Fetischist
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: Wien
Posts: 1858
Zitat aus einem Post von questionmarc
hab null ahnung, aber mir gedacht ich schau einfach mal, was es gibt - geizhals ist schon ein wahnsinn, die haben echt für fast alles die passenden filter, echt krass :)

Ist mir bewusst, dass es so auch geht. Ich dachte mir nur, ob es vielleicht hier jemanden gibt der eine Empfehlung hat. Dann erspare ich mir die Recherche. ;) Wenn niemand eine Empfehlung hat, werde ich mich durchlesen müssen.

Zitat aus einem Post von spunz
Ausleihen beim Baumarkt ist keine Option?
Ginge auch, aber ich möchte mein eigenes Gerät haben, welches ich nicht hin und her schleppen muss (höherer Komfort/Bequemlichkeit).

Zitat aus einem Post von grond
also hier müssen 2 Sachen unterschieden werden -> ist die Wohnung noch feucht auf Grund der Fertigstellung? das sollte ja nicht der Fall sein oder?

dass im Sommer grundsätztlich eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit herrschrt ist normal
-> Aufpassen mit Lüften unter Tags-> nur am frühen Morgen/Abend, als Dauerlösung würde ich dann eine Klima installieren, mit den 08/15 Luftentfeuchter bekommst die Feuchtigkeit im Sommer nicht raus-> hab selbst 2 von den Baumarkt Geräten (https://www.bauhaus.at/luftentfeuch...hter/p/27465097) im Einsatz aber die nehme ich bei mir im Keller weil da die Schimmel Gefahr eine höhere ist

Ein Neubau ist etwa 2-3 Jahre restfeucht. Das ist normal. Wurde uns beim Einzug auch 100x gesagt, dass wir hier aufpassen müssen (entsprechend lüften, heizen, etc.). Ich öffne die Fenster vor dem schlafen gehen und schließe sie in der Früh wieder.

Klimaanlage ist keine Option, da in unserem Bau eine gute und auch sehr effiziente Raumkühlung installiert ist (Deckenkühlung).

Zitat aus einem Post von voyager
Ohne Hygrometer halt leider schwer zu raten wie hoch sie ist. Und am Atem? wenn die Luft "feuchter" ist, ist es eher angenehmer für die Lungen, als zu trocken.

Generell ist die Tage die Luft eher feucht, das kommt von draussen schon so.

Am Parkettboden merkt man, dass er klebrig wird, da sich langsam Kondenswasser bildet. Nachbarn von mir haben 80% und mehr gemessen. Ja, feuchtere Luft ist prinzipiell besser für die Lunge, aber derzeit ist es schon zu viel.


Dann werde ich mich einfach mal durchlesen, was es so gibt.

voyager

kühler versilberer :)
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Stmk/Austria
Posts: 3301
Was du halt nicht vergessen darfst, so ein Raumentfeuchter für 50m2+ braucht gleich mal 350-450kw / Monat.

Hornbach und co haben da was , aber zur qualität weiss ich nix, die Specs lesen sich okay. Meines wissens (hatte man einen nach einem Wasserrohrbruch) heizen die halt noch mal zusätzlich gut auf.

https://www.hornbach.at/p/luftentfe...weiss/10647788/

Römi

Hausmeister
Avatar
Registered: Feb 2001
Location: Bez. Tulln
Posts: 5269
Denke der Tipp mit dem Hygrometer ist auf jeden fall gut, egal was man weiter macht.
Welche da jetzt gut sind - ich hab den schon seit Jahren https://geizhals.at/49604502 und der reagiert extrem schnell auf Änderungen in der Feuchte, innerhalb 1 sec zb wenn man ihn anhaucht.
Ka ob es ähnlich gute zu besserem Preis gibt, vielleicht auch smart home zeugs.

kleinerChemiker

Here to stay
Avatar
Registered: Feb 2002
Location: Wien
Posts: 4274
Deckenkühlung erhöht halt auch die relative Luftfeuchtigkeit. Warme feuchte Luft von draußen kommt rein und wird abgekühlt. Kein Wunder, wenn sich dann Kondenswasser bildet.

Zitat aus einem Post von voyager
350-450kw / Monat.

du meinst sicher 350-450 kWh / Monat ;)

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 5819
Feuchter Neubau und Deckenkühlung ist echt blöd bei dem schwülen Wetter. Und da reden wir noch gar nicht davon, dass man ja trotzdem irgendwann mal Wäsche waschen oder kochen muss, und Menschen in der Wohnung atmen und schwitzen.
Lüften bringt da überhaupt nichts bei der Luftfeuchtigkeit, und wenn es dann in der Nacht noch regnet, ist es in der Früh in der Wohnung noch feuchter als am Abend davor.
Ein Entfeuchter sollte da Linderung verschaffen. Vermutlich wird der auch in Zukunft noch nützlich sein, denn auch wenn die Wände ausgetrocknet sind, bekommt die Deckenkühlung die Feuchtigkeit bei schwülem Wetter, oder beim Kochen und Wäschewaschen, ja nicht aus der Wohnung raus, und dann gibt es sowieso auch noch das Taupunkt-Thema bei den Deckenkühlungen.

CitizenX

Here to stay
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Wien
Posts: 988
hab den vorgänger vom vorgänger vom v... von dem https://amzn.eu/d/0c1IL9Bc , die lautstärke is kein problem weil man einfach runterregulieren kann wenns grad stört, aber er heizt den raum merkbar auf und die 700w sind halt auch nicht ohne nachdem man sowas recht lang durchlaufen hat

edit: usecase bei mir auch feuchter keller

semteX

Risen from the banned
Avatar
Registered: Oct 2002
Location: Pre
Posts: 14410
interessante aufgabe, vor allem 1 gerät für so viel raum.

ich hab ein 200€ gerät vom bauhaus (ohne anschluss) und kann damit 2 keller räume auf rund 50% halten und einmal am tag das wasser tauschn. dank ner "fächer funktion" wird einigermaßen die luft bewegt.

Wegen der kosten: Es geht hier um nen luftentfeuchter! und ned um ein Trocknungsgerät damit ma die feuchten mauern trocken legt.

für 400kwh pro monat brauchst ein >1kw gerät welches 10 - 15h am tag auf 100% last läuft. Dann hast nämlich ein ganze ein anderes problem: du hast quasi eine heitzkanone mit 1kw abwärme 10h am tag laufn. danach sind hast 40% feuchte bei 55° temperatur :D also das is blödsinn, das kann ma vergessn.

2-3 kleinere geräte keine option? auch was luftaustausch betrifft?

voyager

kühler versilberer :)
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: Stmk/Austria
Posts: 3301
Zitat aus einem Post von Römi
Denke der Tipp mit dem Hygrometer ist auf jeden fall gut, egal was man weiter macht.
Welche da jetzt gut sind - ich hab den schon seit Jahren https://geizhals.at/49604502 und der reagiert extrem schnell auf Änderungen in der Feuchte, innerhalb 1 sec zb wenn man ihn anhaucht

die Qingping, ja der Name hört sich nach China Mist an, sind durchwegs gut. Verbauen in allen Produkte nur Hochwertige Sensoren, deswegen kosten die Teils auch "viel". Mit CO2 bist du gleich mal bei 60-70€. Dafür messen die auch akkurat (hab auch 2 Modelle mit CO2 bei mir hängen)

Glaub sie Sekunde hat er nicht ganz, wenn ich es richtig im Kopf hab, haben die ein Aktualisierungsintervall von 5-10 Sekunden, was ja ausreicht. Was mir auch gefallen hat, die haben n E-Ink Display, so kommen die trotz Bluetooth für Apple Home rund 3/4 Jahr mit einer 2430 Knopfzelle aus.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz