"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Unwichtige Fragen, trotzdem interessant!

dosen 18.02.2004 - 13:38 1271758 15109 Thread rating
Posts

chinchin

Big d00d
Registered: Aug 2017
Location: your pants
Posts: 167
Zitat aus einem Post von 22zaphod22
habe ich auch ... ich muss mindestens 10cm dübel verwenden ... hab im laufe der zeit mehrere montagemörtel probiert (so weit ich mich erinnern kann waren es so 2-komponenten dinger) wenn der dübel nicht lange genug war kam jedes produkt raus mit dübel und schraube ... alleine schon weil sich das bohrloch trichterförmig ausbricht

Das Problem ist auch, der "Sand" ist mit Steinen versetzt und dort rutscht der Bohrer ab. Daher ist 10cm tief bohren relativ schwierig. Ziegel würde leicht zu bohren gehen, wenn ich einen erwisch.
Hab auch versucht ein kleines Loch auszudehen statt ein Loch mit richtiger Größe zu bohren aber spätestens wenn der Dübel spreizt bricht das Loch aus.


Zitat aus einem Post von Viper780
Was du suchst sind "Maueranker"

Im Grunde kannst auch ein relativ großes Loch Bohren wo du die Schraube (oder besser eine Gewindestange) dann mit Montagekleber (am besten einen 2 Komponentenkleber) rein klebst.

In den Bohrst du aber üblicherweise nicht mehr rein sondern klebst eben gleich die Schraube rein

Gewindetange reinkleben ist eine interessante Idee. Die Wand ist aber sehr sandig und staubig, würde da nicht das ganze teil samt kleber wieder rausbrechen wie Zaphod beschreibt?

Abgesehen davon ist es eine Mietwohnung, ich sollte es deshalb irgendwie rückgängig machen können.

UnleashThebeast

Kabelbinder = Todesstrafe
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: 127.0.0.1
Posts: 2039
Als jemand, der 25 Jahre lang in einem alten Haus gelebt hat, wo die Wände eine Mischung aus Sand, Steinen, Lehm, alten Schuhen und esl auch Gacki waren kann ich dir sagen es gibt nur eine Lösung: ausziehen.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7161
verwendest eh gscheite bohrer (alpen,hiliti) und einen gscheite schlagbohrmaschine ? wenn steine drinn sind würd ich das empfehlen.

spunz

Super Moderator
tot durch snu-snu
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: achse des bösen
Posts: 10202
Hilti-Fix oder Fischer 519557 Injektionsmörtel + Gewindestangen. Spritz vorher 50-100ml Wasser rein, dann ist der Staub/Sand etwas gebunden.

kleinerChemiker

C2H5OH-Liebhaber
Avatar
Registered: Feb 2002
Location: Wien
Posts: 3791
Zitat aus einem Post von chinchin
Abgesehen davon ist es eine Mietwohnung, ich sollte es deshalb irgendwie rückgängig machen können.

Warum? Sachen aufzuhängen ist normale Abnutzung.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7161
Zitat aus einem Post von spunz
Hilti-Fix oder Fischer 519557 Injektionsmörtel + Gewindestangen. Spritz vorher 50-100ml Wasser rein, dann ist der Staub/Sand etwas gebunden.

füllt man dann den kegel der ausgebrochen ist einfach mit dem kleber an ?

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 37482
Zitat aus einem Post von chinchin
Das Problem ist auch, der "Sand" ist mit Steinen versetzt und dort rutscht der Bohrer ab. Daher ist 10cm tief bohren relativ schwierig. Ziegel würde leicht zu bohren gehen, wenn ich einen erwisch.
Hab auch versucht ein kleines Loch auszudehen statt ein Loch mit richtiger Größe zu bohren aber spätestens wenn der Dübel spreizt bricht das Loch aus.
Nimm als erstes gute Bohrer und eine ordentliche Bohrmaschine mit genügend Drehzahl und Kraft.
Bohrerhammer ist bei Stein ein großer Vorteil. Bohrer muss das Schlagen aber auch aushalten.

Die Idee mehrstufig zu Bohren ist sehr gut und verhindert das mehr ausbricht. Dübel kannst gleich wieder vergessen bei so einem Mauerwerk. Wie du schon bemerkt hast reißt der nur noch mehr raus.

Zitat aus einem Post von chinchin
Gewindetange reinkleben ist eine interessante Idee. Die Wand ist aber sehr sandig und staubig, würde da nicht das ganze teil samt kleber wieder rausbrechen wie Zaphod beschreibt?

Abgesehen davon ist es eine Mietwohnung, ich sollte es deshalb irgendwie rückgängig machen können.

Wenn du groß- und tiefgenug Bohrst ist das rausbrechen kein Problem. Der Kleber geht etwas auf (nur minimal, nicht so wie PU Schaum) und drück sich damit in jede Ritze. Das hält schon - sonst würd die Mauer von alleine auseinander fallen.

Zitat aus einem Post von davebastard
füllt man dann den kegel der ausgebrochen ist einfach mit dem kleber an ?

Eigentlich sollte kein Kegel rausbrechen. Ich würd den auch damit nicht ganz auffüllen da der Kleber sehr hart ist und schlecht bearbeitet werden kann.
Die äußerste Schicht vom Kegel normal verputzen und plan schleifen. Moltofill, Gips, Innenputz,... und dann drüber malen.

Ob man vorher Wässer oder nicht ist etwas Glaubensfrage, schau dass du aber das ganze Lose Zeug irgend wie raus bekommst (Staubsauger)

Vinci

hatin' on summer
Registered: Jan 2003
Location: Wien
Posts: 5106
Ich wohn auch in einem Altbau und verwend 0815 Dübel in Kombination mit einem 2-Komponentenkleber. 10+cm Dübel sind natürlich schon gefragt... aber was spielt das für eine Rolle wenn die Wände eh stark genug sind?

Für die Oberfläche nehm ich dann immer schleifbares Polyester Zeug. Damit lassen sich recht gut Unebenheiten ausbügeln und die Wandstruktur notfalls modellieren. Drüberfarbeln kann ma da auch...

chinchin

Big d00d
Registered: Aug 2017
Location: your pants
Posts: 167
Zitat aus einem Post von davebastard
verwendest eh gscheite bohrer (alpen,hiliti) und einen gscheite schlagbohrmaschine ? wenn steine drinn sind würd ich das empfehlen.

Schlagbohrer macht in dem Fall mmn nur mehr kaputt. Die Wand ist so weich, da wird das Loch gleich mal 1/3 größer wenn der mit wucht reinschlagt und am Stein abrutscht. Bevor da der Stein zerbricht, zerbröselt eher der Sandmörtel runderum. Bei Beton ist das was anderes, dort ist die Wand relativ homogen überall gleich hart, da musst reinhämmern damit irgendwas geht.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7161
ok, trotzdem hat eine schlagbohrmaschine meistens auch mehr drehzahlt und kraft, auch wenn man den schlag nicht einschaltet.

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11089
was in altbauwänden (vielleicht nicht unbedingt bei diesem extremfall oben) hilft gegen verrutschen und größeren putzablösungen ist -> ordentlich vorkörnen und dann _ohne_ schlagen durch den putz, erst dann schlagfkt aktivieren.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 37482
Gute Bohrhammer mit scharfem, stabilen Bohrer sollt dir den Stein durchschlagen ohne ihn dir frei zu vibrieren. Da ist verrutschen kein großes Problem mehr.
Ansonsten so wie Master gesagt hat um den Putz nicht runter zu klopfen.

m@d.max

BOT
Avatar
Registered: Apr 2006
Location: NÖ
Posts: 1476
Habe auch mal eine unwichtige Frage:
Ist ein Staatsbürgerschaftsnachweis nach einem Umzug noch gültig?
Hauptwohnsitz hat sich innerhalb der gleichen Stadt geändert.
Besten Dank!

Cobase

Mr. RAM
Avatar
Registered: Jun 2001
Location: Linz
Posts: 17686
Was hat das eine (Umzug) mit dem anderen (Staatsbürgerschaft) zu tun? :confused:

m@d.max

BOT
Avatar
Registered: Apr 2006
Location: NÖ
Posts: 1476
Keine Ahnung, war nur ein Bedenken weil ich morgen in der Früh einen Staatsbürgerschaftsnachweis brauche.
Beim zusammensuchen der Unterlagen ist mir aufgefallen dass noch die alte Adresse angeführt ist.
Edit: auf aktuellen Staatsbürgerschaftsnachweisen wird keine Adresse mehr gedruckt. Der alte ist trotz adressänderung noch gültig.
Bearbeitet von m@d.max am 12.02.2019, 16:04
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz