"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Die Katze des Hauses (Katzenthread!)

semteX 12.09.2006 - 02:52 225235 1179 Thread rating
Posts

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 49382
Meine Fellnasen sind reine Wohnungskatzen - ich bilde mir ein dass meine Eltern das Frontline Spot On verwenden. Das hilft aber nur ~2 Wochen

rastullah

Here to stay
Avatar
Registered: Oct 2004
Location: Speckgürtel
Posts: 2680
https://www.msd-tiergesundheit.de/p...ut-fuer-katzen/

Ich hab beim Wolf die Tablette in Verwendung. Hält auch länger als angegeben. Dürfte es für Katzen anscheinend nur so geben ist aber der selbe Wirkstoff

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 13860
danke schau ich mir mal an, aber so wie ich das lese sind das beides eher behandlungen für einen befall und nix vorbeugendes?

Rogaahl

Super Moderator
interrupt
Avatar
Registered: Feb 2014
Location: K
Posts: 2199
https://www.pharmacy4pets.de/credel...tten-fur-katzen

Tabletten. Damit ist dann eine Zeitlang Schluss. Aber wenn deine Katze fast nie draußen ist, würde ich mir überlegen, ob du ihn vergiften willst. Wenn meiner gerade keines intus hat, dann sind pro Tag halt 5 neue Zecken auf ihn.

Des Weiteren schleppt er sie dir natürlich trotzdem an, mich beißen sie zum Glück nicht so gerne, aber auf mir krabbelt täglich einer.

Dargor

Shadowlord
Avatar
Registered: Sep 2006
Location: 4020
Posts: 2037
wir haben früher bei unseren Freigängern so ein blaues Fellmittel zum Einmassieren in Genick- und Rückenfell, hat eher mäßig geholfen
Frag mal beim Tierarzt nach, der kann da normalerweise auch beraten :)

edit: Frontline war's, gegen Flöhe und Zecken
Bearbeitet von Dargor am 09.05.2023, 18:28

rastullah

Here to stay
Avatar
Registered: Oct 2004
Location: Speckgürtel
Posts: 2680
Zitat aus einem Post von InfiX
danke schau ich mir mal an, aber so wie ich das lese sind das beides eher behandlungen für einen befall und nix vorbeugendes?

Der Wirkstoff ist im Blut und wird über Blut, Haut und Fell abgegeben und tötet zuverlässig Zecken (Flöhe keine Erfahrung).

Ich bemerk schon das die im Fell bissi langsamer werden, die die ich bisher festgebissen gefunden habe (1-2) pro Jahr sind anscheinend direkt nach dem verbeisen verreckt. Drecksvieher...

Einmal im waldviertel dürften wir durch ein Nest gegangen sein und ich hab ihm zu Hause 35 vieher runter gepflückt...

WONDERMIKE

Administrator
kenough
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Mojo Dojo Casa H..
Posts: 10627
Unsere Freigänger werden sowieso täglich „abgegrapscht“ um zB Verletzungen früh zu erkennen und wenn wir da eine Zecke entdecken wird sie mit dem Zeckenhaken mühelos und ohne Rückstände entfernt. Die Tiere juckt das nichtmal, wenn die Zecke am Kinn oder im Gesicht hängt und ich sie damit entferne.

Katzen sind ggü übertragbarer Krankheiten durch Zecken sehr robust und ich sehe bei uns auch Rumtreiber, die regelrecht übersät sind,.. insofern erspare ich ihnen die Tropfen, Tabletten und Halsbänder. Sie hassen das auch. Am schlimmsten ist die Hysterie, wenn man ihnen so ein stinkendes Band anlegt.

Sagatasan

Here to stay
Registered: Dec 2005
Location: Wernberg Hills
Posts: 1822
Bei der letzten Rauferei ist er wohl nur zweiter geworden :(

click to enlargeclick to enlarge

Sagatasan

Here to stay
Registered: Dec 2005
Location: Wernberg Hills
Posts: 1822
click to enlarge

Pause

schichtleiter

Addicted
Avatar
Registered: Sep 2006
Location: OTK4Life
Posts: 414
click to enlarge

click to enlarge

Wir haben einen neuen Babykater (Nibbler) und den ersten Tierarztbesuch grad hinter uns :)

Ist ein Bauernhofkatzerl, bis auf eine Bindehautentzündung und einen Nabelbruch ist es zum Glück völlig gesund (der Bruch wird dann bei der Kastration mitoperiert).

Das Geschwisterchen ist leider gestorben, aber wir suchen ihm bald einen neuen Spielgefährten :)

quake

Here to stay
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Kärnten
Posts: 4877
Frage lieber hier als in irgend einen Katzen forum ^^.
Also wir haben vor eine BKH zu holen, nur haben wir ein paar Bedenken.
Momentan ist die Situation so, dass die Katze 4 mal die Woche für 8h alleine wäre. Aber kommendes Jahr, hätte meine Partnerin die Möglichkeit auf Home Office und Gleitzeit und da würde sich das ganze auf 3 mal die Woche beschränken.
Wir haben aber jetzt echt eine passende Katze gefunden (BKH die eine Bekannte verkauft), die aber 12 bis 14 Wochen alt wäre, wenn sie her gegeben wird.
Meint ihr sollte man die nehmen, oder besser auf nächstes Jahr warten, wo auch mehr Zeit da ist.
Die Katze hat übrigens auch die Möglichkeit nach draußen zu gehen.

charmin

Super Moderator
Muper Soderator
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: aut_sbg
Posts: 14220
Meine Katze is auch oft länger alleine. Geht dann halt zu irgendwelchen Nachbarn/ Bauern und is oft Tage ned da.
Solang sie rauskam und ned alleine in der Wohnung eingesperrt is, seh ich kein Problem dann.
Katzen sind zum Glück ned so anstrengend wie Hunde und brauchen ned dauernd wen der ihnen Aufmerksamkeit schenkt. Wenn sie eher in der Wohnung bleiben muss dann mindestens 2 Katzen. Die brauchen auch gleichgesinnte :)

quake

Here to stay
Avatar
Registered: Mar 2006
Location: Kärnten
Posts: 4877
Zitat aus einem Post von charmin
Meine Katze is auch oft länger alleine. Geht dann halt zu irgendwelchen Nachbarn/ Bauern und is oft Tage ned da.
Solang sie rauskam und ned alleine in der Wohnung eingesperrt is, seh ich kein Problem dann.
Katzen sind zum Glück ned so anstrengend wie Hunde und brauchen ned dauernd wen der ihnen Aufmerksamkeit schenkt. Wenn sie eher in der Wohnung bleiben muss dann mindestens 2 Katzen. Die brauchen auch gleichgesinnte :)
wir haben schon vor sie raus zu geben.
Aber die Bedenken sind halt jetzt, dass wenn sie abgegeben wird, es im November ist, und dass sie halt dann wenn sie erst 14 Wochen alt ist, schon 4 Tage in der Woche für jeweils 8 stunden alleine ist.

schichtleiter

Addicted
Avatar
Registered: Sep 2006
Location: OTK4Life
Posts: 414
Jetzt sans zu zweit <3

click to enlarge

click to enlarge

Playfighting den ganzen Tag. Komm mir vor wie ein Gemeindebauhausmeister, der die "Gfraster" mehrmals täglich darauf hinweisen muss sich normal zu verhalten :D
Bearbeitet von schichtleiter am 05.09.2023, 10:15

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 49382
Katzen mindestens zu zweit halten.

Sind soziale Tiere und brauchen Artgenossen. Auch wenns raus dürfen ist es gut wenns daheim einen Artgenossen gibt (Fellpflege, leichte Hirachie zB beim Fressen).

Jungtiere sollten nicht zu lange alleine sein (max 4h am Stück) sonst fällt ihnen zu viel Blödsinn ein. Später sind auch 10h untertags kein Problem.

Meine Schwester hat 2 BKH. Leider gibt's da viele "Züchter" die auch kranke Tiere hergeben. Somit lieber 2-3 Wochen später abholen.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz