"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Entscheidungshilfe: Objektiv- oder Systemwechsel?

Dune 14.07.2021 - 07:14 4186 85
Posts

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: -
Posts: 8441
I feel you dosen!

Je mehr ma dazu schreibt und drüber nachdenkt desto mehr Schwammerl werd ich. Was ich möchte ist aber wie immer die Eierlegendewollmilchsau.

Vielleicht geb ich dem Thema mal ein bisschen mehr Zeit und schau wie nahe die X-T4 mit 16-80/4 an meine Ansprüche mit Quali, Brennweite und Freistellung ran kommt.

Hätte ich für die Z6 noch das 24-105/4, würde das schon einiges Verbessern. Mir geht einfach auf dem System genau so ein Objekt ab, das 24-70/4 reicht da nicht ganz für mich.

Mit F Bajonett und FTZ Adapter drauf habe ich wieder ein richtig klobiges Teil. Vielleicht auch das mal abwarten und ggf. mal mit meinem System probiern.

Muss mal schauen ob ich am Samstag beim UC die X-T4 in die Hand kriege. Ein paar Tage testen oder so wäre gegen Kohle eine tolle Sache, vielleicht find ich was zur Miete.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 44055
Wir haben ein paar Fuji User hier (aber glaub niemand mit der X-T4) und viele Händler bieten auf Nachfrage (bei Kaufinteresse) auch einen Leihservice an.

Wenn ich kompakt unterwegs sein will greif ich immer mehr zu den Analogen Kameras oder zur EOS R mit dem kleinen RF 35 1.8

Der Adapter is tja jetzt auch nicht so groß und das Nikon 24-120mm f/4 dafür recht kompakt - glaub kaum dass ein Z 24-105 f/4 merklich kleiner wird im Gesamtpaket

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: -
Posts: 8441
Zitat aus einem Post von Viper780
Wenn ich kompakt unterwegs sein will greif ich immer mehr zu den Analogen Kameras oder zur EOS R mit dem kleinen RF 35 1.8

Da habe ich aber eh schon mehrmals durchblicken lassen dass weder Zweitkamera noch FBW meinen Usecase wirklich abdeckt.

Zitat aus einem Post von Viper780
Der Adapter is tja jetzt auch nicht so groß und das Nikon 24-120mm f/4 dafür recht kompakt - glaub kaum dass ein Z 24-105 f/4 merklich kleiner wird im Gesamtpaket

Na eh nicht, aber wenn ich zumindest ein schönes System hab was meinen etwa 24-100mm standard Usecase mit einer Linse abdeckt wäre ich damit schon happy. Sonst bin ich mit der Z6 recht zufrieden. Kleiner wäre besser klar, aber die Größe UND nicht das Objektiv was ich zu 90% verwenden möchte ist irgendwie ungut für mich.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9351
@dosen: du hast halt den goldenen mittelweg für dich nicht gefunden...es ist immer ein kompromiss aber wenn ich weiß das freistellen auch thema ist dann fällt die rx100 für micht einfach raus mit 1" sensor... und samsung gibts ja schon länger nicht mehr... da sind wir heute IMHO auf einem anderen Level bei APS-c

Und kompromiss geh ich bei FF ja auch ein mit dem größeren Bajonett und damit größeren Objektiven und im Schnitt größeren Bodys...

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 44055
Zitat aus einem Post von Dune
Da habe ich aber eh schon mehrmals durchblicken lassen dass weder Zweitkamera noch FBW meinen Usecase wirklich abdeckt.
Klar war auch keine empfehlung - genau so wenig dass du zu einer analogen Kamera greifen sollst. War eher auf mich bezogen.

Zitat aus einem Post von Dune
Na eh nicht, aber wenn ich zumindest ein schönes System hab was meinen etwa 24-100mm standard Usecase mit einer Linse abdeckt wäre ich damit schon happy. Sonst bin ich mit der Z6 recht zufrieden. Kleiner wäre besser klar, aber die Größe UND nicht das Objektiv was ich zu 90% verwenden möchte ist irgendwie ungut für mich.

Der Adapter hat ja keine Nachteile außer die paar mm die er aufträgt. Betrachte dne halt als fixen bestandteil des Objektivs.
Das wäre halt eine einfache Option jetzt schon das zu bekommen was du willst ohne die Kamera zu wechseln

Oder eben auf das Z 24-200 umzusteigen - was spricht da für dich dagegen?
Durch die längere Brennweite könnte die Freistellung trotzdem recht brauchbar sein. Müsste man sich im Detail ansehen bzw vergleichen

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: -
Posts: 8441
Zitat aus einem Post von Viper780
Oder eben auf das Z 24-200 umzusteigen - was spricht da für dich dagegen?

Lichtstärke und damit die Möglichkeit freizustellen.

Die 4er Blende am 24-70mm passt schon, aber das hat mit 4.3-6.3 halt bei hohen Brennweiten sehr wenig Spielraum.

Also für mich war das Sigma DX 18-70mm äquivalent auf FF etwa 24-105mm das ideale Ding mit 2.8 - 4.0.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9351
Zitat
Durch die längere Brennweite könnte die Freistellung trotzdem recht brauchbar sein. Müsste man sich im Detail ansehen bzw vergleichen

die längere Brennweite macht dann halt aber auch ein anderes Bild :D aber das muss ich dir ja nicht sagen...

IMHO wärs am besten du (Dune) probierst mal mit einem Leihgerät eine Fuji mit Reisezoom und wenn das nicht ausreichend Freistellung bietet (was ich mir durchaus vorstellen kann) dann musst dir eh überlegen ob du bei FF bleibst mit einem reisezoom wo du ausreichend freistellung hast... oder ein 2tes objektiv bei Fuji mitnimmst...

edit: sonst dreht sich hier die diskussion im Kreis mMn.
Bearbeitet von davebastard am 22.07.2021, 11:02

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 44055
@Dune
Die Freistellung kommt aber nur indirekt von der relativen Blende sondern von der absoluten Blende in mm.
ein 105mm f/4 hat eine Blendenöffnung von ~26,3mm ein 200 f/5,6 eine Blendenöffnung von ~31,7mm.

Sprich es würde sogar besser freistellen. Üblicherweise ist man dann aber auch weiter vom Motiv weg und damit wird sich das ca. ausgleichen.


Als Vergleich 70/2,8 wären genau 25mm - somit minimal weniger Freistellung als das 24-105 f/4 beim jeweiligen maximum

Zitat aus einem Post von davebastard
die längere Brennweite macht dann halt aber auch ein anderes Bild :D aber das muss ich dir ja nicht sagen...
Interessanterweise ist die Brennweite für ein Bild völlig unerheblich sondern _nur_ der Standpunkt bestimmt die perspektive und das "Bild"

Ich weiß du meinst das Richtige und natürlich wird man mit einem 200mm Tele deutlich weiter weg stehen als mit dem 24mm Weitwinkel wenn ich das selbe Motiv Formatfüllend einfangen will.

Aber wenn man mit dem Tele ein Panorama macht oder mit dem Weitwinkel ca. aufs 10x rein zoomt wird man das selbe Bild sehen.

Das man die Behauptung oft liest ist es mir ein persönliches anliegen regelmäßig drauf hin zu weisen.

Denn sobald einem die Physik dahinter (als Techniker) bekannt ist um so gezielter kann man sie zu seinem gunsten einsetzen.


Und als Fazit:
Unbedingt ausprobieren. Am besten 2 Tage am Stück.
Muss ja auch nicht unbedingt eine X-T4 sein - du willst ja sowieso ein Gefühl fürs Gesamt System bekommen und die Bedienung unterscheidet sich von der X-T3 (oder auch X-H1, X-S10, X-T30) nicht so gravierend.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9351
Zitat
Interessanterweise ist die Brennweite für ein Bild völlig unerheblich sondern _nur_ der Standpunkt bestimmt die perspektive und das "Bild"

nope... um ein extrembeispiel zu nennen, wenn ich ein porträt (nur kopf) zuerst mit einem WW (also ganz nah ran gehen) mach und dann mit einem 200mm (von mehreren meter weiter weg) mache hab ich zwar den selben bildauschnitt, aber das gesicht wird beim WW wesentlich runder und räumlicher wirken, hingegegen beim 200 mm weit flacher, nur eine ebene...

edit: aber ich finde wir sollten diese nebenschauplätze sein lassen... nur wenn du dann von dem selben bild schreibst mag ich das nicht so stehenlassen


edit: ich würd dir die x-t3 ja gern borgen (momentan hat sie aber noch master99 :p) oder sonst die x-t20. ich hab halt leider das Reisezoom nicht. und ich denk wenn du das bei einem verleih holst kannst die kamera auch gleich dazunehmen das wird ned viel um sein
Bearbeitet von davebastard am 22.07.2021, 11:18

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 44055
Achtung du änderst bei deinem Beispiel den Standpunkt!

Würdest du nur die Brennweite ändern tut sich nichts - würdest du die Brennweite gleichlassen und nur den Abstand verändern hast du genau die selbe große Veränderung.

Ist faszinierend und es steckt einem so drinnen dass die Änderung von der Brennweite kommen muss. Erst wie ich mit der Brenizer Methode beschäftigt habe und selbst wirklich den vergleich gemacht habe - ists mir aufgefallen.

Soll aber nicht heißen dass du in der Praxis nicht recht hast. Denn du wirst mit einem Weitwinkel immer näher ran gehen und mit einem Tele einen entfernteren Standpunkt einnehmen. Man will ja keine Pixel verschenken oder unnötig viel Stitchen.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9351
Zitat
Achtung du änderst bei deinem Beispiel den Standpunkt!

nur mit standpunkt verändern ist es aber für die praxis relevant...das was du meinst ist nur physikalisch interessant (oder vielleicht für panoramas, also auch eher ein speziallfall).

in unserem konkreten beispiel gehts ja um den vergleich von 2 objektiven wo man mit beiden den selben bildausschnitt erreichen will... wenn ich das bild zuerst mit einem 125mm und dann mit einem 200mm mach ist klar dass ich mit dem 200mm weiter zurück muss (standpunkt verändern).... ergo hab ich dann ein anderes bild ... weil der effekt den ich zuvor mit dem WW und tele vergleich angesprochen hab zum tragen kommt (natürlich wesentlich geringer)
Er hat ja auch von Menschen fotografieren gesprochen und nicht von panos

edit: ich würde es begrüßen wenn wir beim praxisrelevanten bleiben und nicht aus allem eine grundsatz/physik diskussion machen
Bearbeitet von davebastard am 22.07.2021, 11:27

whitegrey

Wirtschaftsflüchtling
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: 95% Wien 5% Linz
Posts: 7048
Zitat aus einem Post von dosen
Auf was ich hinaus will: Wenn du es kompakter willst hast du abstriche bei Qualität, Freistellung und Lichtstärke. Für mich war das nicht Ok und ich bin immer wieder bei Vollformat gelandet.
Wenn es um Menschen geht (sind dann doch meine liebsten Motive; Doku/Portrait-Style) lande ich auch immer bei Vollformat - mit was anderem war ich da bisher irgendwie nie zufrieden :p

Aber als 'immerdabei' bin ich relativ schnell auf Ricoh hängen geblieben (GR III, GR Digital IV). Vollformat hab ich einfach nur dabei wenn es explizit geplant und möglich ist... Die Ricoh hingegen hab ich fast immer im Leder-Holster am Gürtel hängen (oder auch mal in ner Hosen-/Jackentasche) ohne, dass sie großartig stören oder auffallen würde. Klar, dass man mit der Fixbrennweite eingeschränkt ist - aber ich habe damit schon wirklich tolle Fotos gemacht die nur möglich waren weil die Cam einfach blitzschnell verfügbar war :)

Nur mal um meinen Blickwinkel darzulegen... Zur eigentlichen Diskussion ( Wo steht die gerade? Ist ein ziemliches Chaos - all over the place - und echt nicht einfach selbiger zu folgen.. ;) ) kann ich nicht viel beitragen zugegeben. Außer, dass ich wie oben angemerkt bei den 'großen' Modellen wohl immer bei Vollformat landen würde bzw. werde.

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: -
Posts: 8441
Wir waren schon ziemlich lang bei "ok schau dir die Fuji an oder wart auf das 24-105/4", ich dann so "ok cool" und dann isses imho ziemlich abgedriftet in Grundlagendiskussionen :D
Bearbeitet von Dune am 22.07.2021, 21:10

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 9351
Zitat aus einem Post von Dune
Wir waren schon ziemlich lang bei "ok schau dir die Fuji an oder wart auf das 24-105/4", ich dann so "ok cool" und dann isses imho ziemlich abgedriftet in Grundlagendiskussionen :D

so lang von dir kein ergebnis kommt was fuji betrifft wird sich das immer weiter im kreis drehen... ist immer das selbe in den fotothreads :p

Dune

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: -
Posts: 8441
Ich hab mich eh schon zurück gehalten, es wird paar Wochen dauern, ich hab grad leider viel Zeit dafür.

Schau mich grad wegen Leihe um, die Idee find ich super für ausführliches Testen!
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz