"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Fotografie und das Gesetz oder ändert sich mit der DSGVO etwas?

Viper780 13.06.2018 - 12:13 697 16
Posts

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: PLZ 4C4
Posts: 16751
Das habe ich eh oben geschrieben, in den meisten Fällen passiert eh nichts - angreifbar macht man sich halt theoretisch.


Facebook Bilder ... ja, Facebook besteht halt zum Großteils (Merke: Der Großteil der Menschheit IST einfach so) aus Leuten die von Tuten und Blasen keine Ahnung hat und mit geschlossenen Augen durch die Welt gehen und mit viel Glück an den meisten Klippen vorbeidackeln ... "Schafe" quasi.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 36054
Zitat aus einem Post von hachigatsu
Bin seit über einem Jahr mit der DSGVO unterwegs, und selbst unser Berater lernt auch ständig dazu, Sachen die er Mitte 2017 sagte, sind jetzt wieder ganz anders, eben wegen der Auslegung und anderen Gesetzen.

Hatte gerade vor einer Woche eine Diskussion auf Facebook, da ging es um das Thema "Nummernschilder" auf Facebook :)... Die leute sind seeeehr uneinsichtig kann ich sagen.

Tausch bitte deinen "Berater" die Verordnung hat sich seit 24. Mai 2016 nicht (wesentlich) geändert.
Österreich hat einiges Ende April 2018 entschärft, ich erwarte aber das die Sonderlösung vom EuGH aufgehoben wird.

Nummernschilder auf Bildern sind in Deutschland wie auch Österreich kein Problem und haben nichts mit der DSGVO zu tun.

Auch interessiert mich die Argumentation warum es gerade Fotografen stark treffen soll und die dicht machen müssen.
Sehe jetzt keinen juristischen Unterschied ob ich das Sommerfest einer Firma oder deren 50 Jahre Feier fotografiere. Die Zustimmung das ich fotografiert werden darf hat man schon vorher gebraucht (als aktives opt in)
Anmeldung
L E F T B A R
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz