"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Fotoverwaltung bzw. Mediendatenbank?

Viper780 19.10.2017 - 14:03 3902 27
Posts

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38054
Grüß euch

Es werden immer mehr Bilder und die Verwaltung in Ordnern immer Unsinniger.
Ich habe eine Zeitlang Picasa verwendet, aber das gibts nicht mehr und ich schaff es nicht es "Multiuser" fähig zu machen.
Also Bilder und Datenbank am NAS liegen zu haben und diese von 2 Geräten (hinter einander, nicht gleichzeitig) zu bedienen.

Hab dann mit dem Umstieg auf eine dSLR und RAW Lightroom 6 verwendet, aber auch hier geht es nicht die Datenbank am NAS abzulegen. Auch mag ich kein Abo Modell und anscheinend wird das jetzt noch sehr Adobe Cloud basierend

Als RAW Eintwickler setz ich aktuell DxO OpticsPro ein. Die Verwaltung darin ist mir aber etwas zu mühsam und wirkt mir zu eingeschränkt.

Was setzt ihr ein? Gibts Empfehlungen?

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4178
Klar kann Lightroom den Katalog am NAS ablegen, wenn das Netzwerklaufwerk eingebunden ist.
Ich würde nur aus Gründen der Performance davon abraten - Katalog und Previews sollte man lieber auf eine lokale SSD legen. Die Originale können dann ruhig am NAS liegen.

zeta

forum slave
Avatar
Registered: Jan 2003
Location: Wien
Posts: 479
Ich habe auch ewig nach einer guten funktionalen Fotoverwaltung gesucht. Meine Bilder liegen auch am NAS, aber die Datenbank lokal. Ich kenne keine Lösung bei der die Datenbank auf einem "dummen" NAS liegt.

Schau dir mal die folgenden an:
http://daminion.net/ (gibt versteckt auch eine Standalone Version)
http://www.magix.com/at/foto-manager-deluxe/
https://www.digikam.org/download/
https://www.photools.com/

So richtig begeistert hat mich keine, jede hat ihre Downsides, aber ich verwende Daminion.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38054
Also ich habs nicht hin bekommen und da war das NAS als Netzlaufwerk verbunden.

Aber wenn ich die Datenbank nicht am NAS hab, wie komm ich dann zu den selben Informationen? Durch den Abo zwang, fällt LR für mich aber eh weg. Support rennt Ende des Jahres aus und ich hab schon vor auch danach noch neue Kamera und Linsen zu kaufen

zeta

forum slave
Avatar
Registered: Jan 2003
Location: Wien
Posts: 479
Seit gestern ist ja LR am sterben, man wird sich auch für die Bearbeitung nach alternativen umsehen müssen. Als Verwaltung hat das ja nie ordentlich funktioniert.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38054
Für mich ist LR eigentlich seit CC am sterben ;)

Fürs Bearbeiten und Entwickeln bin ich mit DxO recht glücklich. Alternativ Capture One oder ON1

Danke deine Liste. Ich muss da noch die Vor- und Nachteile raus arbeiten
ACDSee würde mir noch einfallen bzw deren SeePlus
Phase One hat auch noch Media Pro SE

Daminion schaut eigentlich ganz gut aus. Mal schauen ob ich den Server am NAS zum laufen bekomme

zeta

forum slave
Avatar
Registered: Jan 2003
Location: Wien
Posts: 479
Ich weiß nicht wie tief du in der Meta Daten Sache drinnen bist, aber Daminion war das einzige, dass die Meta Daten nachvollziehbar geschrieben hat.

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5369
Zitat aus einem Post von ccr
Klar kann Lightroom den Katalog am NAS ablegen, wenn das Netzwerklaufwerk eingebunden ist.
Ich würde nur aus Gründen der Performance davon abraten - Katalog und Previews sollte man lieber auf eine lokale SSD legen. Die Originale können dann ruhig am NAS liegen.


Nein kann man nicht.

Der LR-Katalog muss Lokal am Rechner sein, er kann nicht über ein Netzlaufwerk verbunden sein. Außer du verbindest dir das Volume vom Nas als iSCSI laufwerk, das geht schon.
Wäre mir neu das es als "Netzlaufwerk" geht, würde den Katalog samt previews aber sowieso lieber auf einer SSD/HDD liegen haben.

Also meine Foto-Verwaltung läuft komplett über LR. Allerdings mache ich für jedes Jahr einen neuen Katalog, weil dieser mit steigender größe einfach langsamer wird. Bei mir kommen aber auch jedes Wochenende gut 2000-3000 Fotos (manchmal mehr) in den Katalog dazu.


edit: nochmal zu LR.
Du kannst die Fotos (jpg, Raw..) am NAS haben, und den Katalog auf Dropbox (oder Qsync, Owncloud..). Du musst aber die Synchronisierung der Previews (im Katalog-ordner) im jeweiligen Cloud-client deaktivieren, sonst wirst deppat. Das Synchronisieren des Kataloges geht zumindest in Dropbox echt schnell, dürfte differentiell laufen. Somit hast du auf mehreren clients immer einen aktuellen LR-Katalog.

bzgl sterben würde ich mir bei LR keine sorgen machen; LR Classic wird es noch viele Jahre geben. Adobe kann von keinem Fotografen verlangen ständig alle Fotos in die Cloud zu laden damit man sie bearbeiten kann, wäre technisch (internet) für viele Fotografen ein riesen Problem.
Bearbeitet von hachigatsu am 20.10.2017, 11:29

normahl

OC Addicted
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: AT
Posts: 2495
wollt gerade digikam mit mysql einrichten.
doch synology mit mariadb10 verwendet den port 3307 statt 3306. eine änderung des ports lässt digikam aber scheinbar nicht zu.

spunz

Super Moderator
tot durch snu-snu
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: achse des bösen
Posts: 10228
kommt eine Fehlermeldung wenn du den Port änderst?

https://userbase.kde.org/File:Digik...figuremysql.png

normahl

OC Addicted
Avatar
Registered: Aug 2003
Location: AT
Posts: 2495
nein, aber geh ich wieder rein steht wieder der alte port da ;)
obwohl ich grad in die datenbank gschaut hab und dort trägt er was ein, also scheint er es zu speichern aber beim neu öffnen nur falsch anzeigen.

werd mal abwarten bis er alle fotos importiert hat.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38054
Zitat aus einem Post von zeta
Ich weiß nicht wie tief du in der Meta Daten Sache drinnen bist, aber Daminion war das einzige, dass die Meta Daten nachvollziehbar geschrieben hat.

Aktuell bin ich garnicht drinnen, will aber sehr stark Metadaten verwenden.
Wie hast du die Single Installation gefunden?

Zitat aus einem Post von hachigatsu
bzgl sterben würde ich mir bei LR keine sorgen machen; LR Classic wird es noch viele Jahre geben. Adobe kann von keinem Fotografen verlangen ständig alle Fotos in die Cloud zu laden damit man sie bearbeiten kann, wäre technisch (internet) für viele Fotografen ein riesen Problem.

Es geht mir nicht um Cloud oder Classic, sondern ich will kein Abo Modell. Mit LR6 stribt die Kaufvariante und da wird jetzt der Support eingestellt.


Bei mir wirds wohl auch digikam werden. Muss mal das NAS und die DB neu aufsetzen und dann konfigurieren.

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5369
Achso, ja das stimmt... Kauf gibt es nicht mehr

clauskadrnoschka

OC Addicted
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Austria, Waldvie..
Posts: 1180
Zitat aus einem Post von Viper780
...sondern ich will kein Abo Modell....

Ist ein Problem weil?

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5369
Zitat aus einem Post von clauskadrnoschka
Ist ein Problem weil?

naja, vielen reicht ein KAUF-LR, die wollen nicht immer die aktuellste Version haben.
Adobe CC Classic Abo kostet sicher ~9€/Monat.. Also ab dem ersten Jahr bist du teurer als mit kauf, dafür hast du immer die aktuellste version.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz