"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Kamera Upgrade?

Dune- 18.10.2018 - 05:00 4083 109
Posts

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: Arrakis
Posts: 5823
Servus,

Nachdem ich mittlerweile meinen zweiten Body so langsam vernudelt habe (Nikon D50->D3300) möchte ich langsam das Upgrade auf ein wertigeres Gefährt wagen. Da wäre FF wohl ratsam. Am Objektiv Fuhrpark sieht es folgendermaßen aus:
Sigma 17- 70 2,8
Nikon 35 1,8
Nikon 10,5 Fisheye

Mir wäre es wichtig mal eine Allround-Linse mit hoher Lichtempfindlichkeit zu haben. Da ich bei einem FF sowieso neue Linsen bräuchte wäre mir egal ob es Canon, Nikon oder Sony wird. Ich fotografiere meisten auf Reisen (oft Tropen), beim Wandern oder Outdoor. Das heißt, ein gut geschlossenes System was nicht schnell verschleißt und verdreckt wäre perfekt. Leicht und kompakt ist mir auch wichtig, die D3300 war von der Größe schon grenzwertig.

Die Bodies sind bei mir nach 2-3j meistens ziemlich durch, also technisch einwandfrei aber dafür bis in die Poren verdreckt. Wäre das mit einem schönen Magnesiumgehäuse überhaupt anders?

Mich würde aufgrund der Voraussetzungen ja eine Systemkamera anlachen. Ich lass es mal lieber offen bevor ich meine derzeitige Präferenzen nenne und bin gespannt was ich für Empfehlungen hier bekomme :)

Danke euch!

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 37733
Schwierige Anforderungen. Aktuell würd ich bei Tropen und Wetterfestigkeit die Finger von Sony lassen. Da hört man nicht viel gutes wenn es mal ausprobiert wurde.
Auf der anderen Seite geb ich darauf garnichts da kein Hersteller eine Norm oder gar Garantie hergibt.

Bei Kleinbild sind die Linsen schon groß, da machen es die paar mm vom Body und wenige 100g nicht wirklich aus.

Ich würde noch eine Generation von Nikon Z und Canon R abwarten um wirklich darauf zu setzen. Auch die neuen Panasonic und Sigma könnten reizvoll werden.

An Dslr würde wohl am ehesten die Pentax K-1 II passen dann Nikon D610 oder Canon 6D II

ica

Moderator
hmm
Avatar
Registered: Jul 2002
Location: Graz
Posts: 9588
Aber wenns um leicht und kompakt geht ist Sony sicher die erste Wahl - worauf bezieht sich die Aussage bzgl. Wetterfestigkeit @Viper?

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7267
fuji x-t3 wär auch wetterfest aber halt kein FF

edit: wenn schon nikon verhanden ist was spricht gegen die z7 außer der preis :D ?
Bearbeitet von davebastard am 19.10.2018, 07:46

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4072
Muss es für Wandern und Outdoor wirklich FF sein?
In wie weit versprichst Du Dir dort Vorteile von einem FF Sensor? Oder geht es nur ums Datenblatt?

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: Arrakis
Posts: 5823
Danke für die Vorschläge bis jetzt!

Nikon Z und Canon R wirken sehr spannend, ich finde es gut, dass Sony hier ein allmählich Konkurrenz bekommt sonst tut sich ja nichts. Vielleicht sind das aber wirklich noch sehr frühere Serien in der ersten Entwicklungsstufe, hier schadet Geduld vermutlich nicht.

Die anderen habe ich mir auch angesehen. FF müsste es schon sein, dass ich das Upgrade rechtfertigen kann und in neues Glas investiere. Pentax scheint sehr schwer zu sein, die anderen sehen interessant aus, aber da schwanke ich noch ob sich das Upgrade lohnt weil ich dann ein wesentlich wuchtigeres und auffälligeres Geräte auf Reisen in Teils arme Länder und in der Natur mit mir rumschleppe. Ich wusste gar nicht das A/W keinen Normen unterliegt, das macht die Bezeichnung dann doch recht wertfrei. Bei der Canon R wurde offensichtlich von dpreview schon Beschlag im Sucher festgestellt, so toll kann es nicht sein.

Die letzte DSLM die ich in der Hand hatte war eine OM-D. Da bin ich mit der Reaktion und der Qualität des Suchers überhaupt nicht klargekommen und habe mich mit dem elektronischen Sucher einfach nicht wohl gefühlt.

Ich denke, vor allem da ich aktuell keinen Druck habe, beobachte ich mal in Ruhe die Situation am DSLM Markt. Vor allem bei Canon, Nikon, Olypmus und Sony.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7267
Zitat
Die letzte DSLM die ich in der Hand hatte war eine OM-D. Da bin ich mit der Reaktion und der Qualität des Suchers überhaupt nicht klargekommen und habe mich mit dem elektronischen Sucher einfach nicht wohl gefühlt.

da gibts aber massive qualitätsunterschiede von hersteller zu hersteller und dann auch noch von modell zu modell.
was ich gelesen hab ist der bei der z7 aber außergewöhnlich gut. der von der fuji x-t3 wird auch meist gelobt
ich bin auch der meinung das FF halt nicht wirklich kompakt geht. ob canon, nikon oder sony dslm ist dann auch schon fast wurscht imho von der größe.

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4072
Welche OM-D war das?

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: Arrakis
Posts: 5823
Ich meine es war die Olympus OM-D E-M5. War aber bisher mit keinen elektronischen Sucher glücklich, habe auch die Sony A7 I versucht.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7267
in dem bereich hat sich aber einiges getan, schau dir bitte mal aktuelle modelle an. das ist eine andere liga

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4072
Yep, eine M5 ist wirklich nicht mehr der Maßstab für elektronische Sucher.
Ich habe mich auch lange gewehrt, sehe mittlerweile aber die Vor- die wenigen Nachteile überwiegen.

rad1oactive

knows about the birb
Avatar
Registered: Jul 2005
Location: Virgo Superclust..
Posts: 9121
ich bin auch recht angetan vom EVF der EOS R, muss ich sagen.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 37733
Zitat aus einem Post von ica
Aber wenns um leicht und kompakt geht ist Sony sicher die erste Wahl - worauf bezieht sich die Aussage bzgl. Wetterfestigkeit @Viper?

zB: https://www.lensrentals.com/blog/20...lty-sony-a7sii/
gibt aber in diversen Foren ähnliche Berichte (von Leuten die Kameras reparieren)

Zitat aus einem Post von Dune-
Nikon Z und Canon R wirken sehr spannend, ich finde es gut, dass Sony hier ein allmählich Konkurrenz bekommt sonst tut sich ja nichts. Vielleicht sind das aber wirklich noch sehr frühere Serien in der ersten Entwicklungsstufe, hier schadet Geduld vermutlich nicht.

Ich finds auch spannend.
Es ist die erste KB DLSM von den zweien. Aber sie haben mit KB und mit DSLM schon sehr viel Erfahrung. Somit kann man doch etwas vertrauen entgegen bringen. Man zahlt halt aktuell noch Premium Preise und es gibt keinen Gebrauchtmarkt

Zitat aus einem Post von Dune-
FF müsste es schon sein, dass ich das Upgrade rechtfertigen kann und in neues Glas investiere. Pentax scheint sehr schwer zu sein, die anderen sehen interessant aus, aber da schwanke ich noch ob sich das Upgrade lohnt weil ich dann ein wesentlich wuchtigeres und auffälligeres Geräte auf Reisen in Teils arme Länder und in der Natur mit mir rumschleppe.

Ich glaub zu deiner Kamera kann man sich auch anders verbessern. Sensorgröße ist nicht alles (*wtf* hab ich das wirklich geshrieben oder war das nur mein Account) ;)
Für Makros zB tust dir mit einem Kleinen Sensor leichter. Auch bei Landschaft oder bei der Reportage hat ein kleiner Sensor vorteile weil du für die benltigte Tiefenschärfe nicht so weit abblenden musst und somit mehr Licht übrig bleibt.
zB bei Hochzeiten offener als f/4 in der Kirche an KB wirst nur selten machen da gleich mal das halbe Gesicht unscharf werden könnt.
Während das bei MFT noch mit f/2 geht (beim selben Bildwinkel)
Die Pentax K-1 musst halt auch eher mit einer 5D IV oder D810 vergleichen.
Rechne dir einfach mal die Ausrüstung zusammen die du haben willst. Preislich, von der Größe und vom Gewicht. Da ist ab 2-4 Objektiven der Body quasi nicht mehr von Beduetung.

Zitat aus einem Post von Dune-
Ich wusste gar nicht das A/W keinen Normen unterliegt, das macht die Bezeichnung dann doch recht wertfrei. Bei der Canon R wurde offensichtlich von dpreview schon Beschlag im Sucher festgestellt, so toll kann es nicht sein.
Es gibt schon Standards und Normen dafür. Es gibt sie aber keiner an und schon garkeine Garantie darauf. Ich seh das aber auch nicht so tragisch. Gerade in den Tropen hört man nicht von vermehrten Ausfällen und das Kondensieren kannst du nicht wirklich vermeiden solang das System nicht Luftdicht ist (was bei einem Objektiv nicht geht)

Beim EVF hat sich in der tat viel getan und es hängt auch stark vom Hersteller und Modell ab wie gut der ist. Ganz überzeugt bin ich selbst auch noch nicht. Sehe aber ein das den DSLM die Zukunft gehört

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4072
Ich würde ja für Wandern/Outdoor/Abenteuerreisen eine OM-D E-M1 Mark II mit dem 12-100 4.0 Pro empfehlen.
Das ist eine unkaputtbare Kombination, und man spart sich dann auch in Tropen oder Wüsten den Objektivwechsel bei widrigen Bedingungen. Ausserdem sind Belichtungszeiten auch von mehreren Sekunden freihändig möglich, man kann also das Stativ daheim lassen.
Alternativ kann man auch jederzeit eines der lichtstärkeren Pro-Objektive oder eine kleine Festbrennweite verwenden, wenn die Bedingungen einmal nicht so widrig sind.

Beim Schwanzlängenvergleich gewinnt man damit aber nur bei den Auslösungen pro Sekunde . ISO 128.000 oder Drucke in Plakatwandgröße sind nicht die Stärke einer MFT :D
Bearbeitet von ccr am 19.10.2018, 13:49

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 37733
Ich würd fürs Wandern oder den normalen Urlaub mittlerweile was kompaktes mit Sony 1" Sensor empfehlen.
Je nach Anforderungsprofil Canon G7 X, Pana TZ202, Sony RX100,....

Wenns ums gezielte "fotografieren" geht tu ich mir mit den m43 nach wie vor etwas schwer. Werd da nicht warm damit, habs aber auch mit den Sony a7 I/II nicht so
Das ist dann halt sehr individuell
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz