"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Kamera Upgrade?

Dune- 18.10.2018 - 05:00 24328 463
Posts

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 39972
Super Entscheidung!

Bei Canon ist es in Europa kein Problem. Schau dir die Garantiebedingungen an wo sie jeweils gelten das sind dann die Regionen.

@AF bei spiegellosen.
Das Problem hat ja nicht nur die a6400 sondern alle.
Der elektronische Verschluss hilft da auch nur wenig.

Das Problem ist dass der Sensor während dem aufnehmen des Bildes bis es fertig ausgelesen ist belegt ist und somit der EVF nichts zum anzeigen hat.
Dann wird aber schon fürs nächste Bild ausgelöst. Man sieht also erst wieder was wenn das Bild schon gemacht wurde.

Bei der EOS R ist es gleich, bei den Z weiß ich es nicht.

Olympus hat dafür zB ein red dot Visier fürn Blitzschuh wo man eben nicht mehr den Sucher nimmt sondern drüber peilt (sind normale Teile wie man sie von Waffen kennt)

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11504
oh, jetzt ging die entscheidung dann doch flotter... aber find ich auch gut!


Zitat aus einem Post von Dune-
Master wie ist das bei der Fujiama mit den Isoauto? Ich kann mir für die Funktion in der Bedienung gar kein Radl vorstellen. Also äußerlich, als Vintageopfer, finde ich die sehr schön und es sieht so aus als würde man sie gerne in die Hände nehmen. Aber ist es auch wirklich praktisch oder eher Fashion?

hier ein foto von oben:
click to enlarge

Auto-ISO wäre demnach Dial auf A stellen, maximale ISO kannst du dann in den Einstellungen wählen. Bin aber fast immer manuell unterwegs, demensprechend dreh ich seh viel dran rum. Durch den Lock-Knopf kann man das Rad auch sperren... und trotzdem ist man ohne Menu-Dives gleich am Blind einstellen.

Blende ist direkt am Objektiv der kleine Ring nahe Body, den verwend ich auch die ganze Zeit.

Shutter steht bei mir meist entwer auf T wenn ich voll manuell unterwegs bin (dann kann man den Shutterspeed am Daumenrad einstellen) oder auf A wenn ich quasi Aperture-Priority fotografiere.

AF-Mode Regler an der Front steht bei mir meistens auf M statt AF-S -> Backbutton-Focus funktioniert mit Fuji-Objektiven dann mit dem AF-L Button trotzdem und wenn zwischen den adaptierten Vintage-Objektiv wechsle spar ich mir dann das Moduswechseln. Für Video ists ne Mischung aus AF-C und M (ersteres wenn viel Bewegung ist oder ich zu faul bin zum selber Schärfe ziehen)

Auf den beiden fn-buttons kann ich dann noch schnell AF dinge einstellen (single point vs wide... sowie eye-af) ... Belichtungsmessungssteuerung hat eh einen eigenen Sub-Dial unterm Shutter, Belichtungskorrektur-Dial verwend ich nie weil ich Belichtung eh meist manuell via EVF inkl. Histogramm einstell.

Dune-

Influencer
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6480
Zitat aus einem Post von Viper780
Super Entscheidung!

Wird sich zeigen ;)

Ich denke schon, dass ich aktuell noch sehr viel "ichwill'seinfach" zahle und irgendwann, wenn die DSLM Technik im Mainstream angekommen ist, erst nachträglich das Preisleitungsverhältnis passt.

Man sieht es z.B. an den Objektiven sehr gut:
Nikon DX: AF-S DX 35mm 1.8G € 155,0
Nikon FX: AF-S 35mm 1.8G ED € 488,9
Nikon Z: 35mm 1.8 S € 659,0

Hier zahlt man meiner Meinung nach schon viel mehr, für ein ähnliches Produkt. Beim FX versus DX kann man sicher noch mit Material und Verarbeitung argumentieren. Die sind bei FX versus Z aber ähnlich schwer und groß. Das Thema schreckt mich zusätzlich ein bisschen, die Kompaktheit ist nicht notwendigerweise wegen "Mirrorless" gegeben, die Nikon D750 wäre mit ähnlichen FX Objektiven oft leichter und kleiner als die Z6 mit Z-Objektiven. Hier spielt sicher die verkaufte Stückzahl mit, das wird sich vermutlich noch die folgenden Jahre ändern. Vor allem das Kit Objektiv und das 17-70 2.8 sind extrem teuer für das gebotene. Werde da am Anfang kaum native Objektive kaufen...

Bei mir hat sich aber diesbezüglich die Anforderung geändert. Viele Reisen über mehrere Monate und mehrtätige Abgeschiedenheit steht nicht mehr auf der Liste die nächsten Jahre. Da kann ich dann auch beim Akku und der Kompaktheit Abstriche machen. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass man mit DX System oder sogar FX System besser fahren würde, was die Größe betrifft.

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6173
Kann ich so überhaupt nicht unterschreiben. Du bekommst mit den aktuellen Z Objektiven wesentlich besseres Glas als bei äquivalenten F-Mount Geräten, das und die kompakte Bauweise hat mit dem viel größeren Bajonett zu tun und den Möglichkeiten die sich daraus ergeben. U.a. haben die S-line Objektive fast kein Focus Breathing. Die billigen f/1.8 Fixbrennweiten bei F-Mount sind in einem ganz anderen Segment angesiedelt. Den ersten deutlichen Preisrutsch hast du auch schon abgewartet, also perfekt.
Bearbeitet von t3mp am 16.07.2019, 12:42

Dune-

Influencer
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6480
Zitat aus einem Post von t3mp
Den ersten deutlichen Preisrutsch hast du auch schon abgewartet, also perfekt.

Das ist wahr, als ich im Okt/2018 überlegt habe, sah die Situation noch ganz ander's aus. Da war das Z6/24-70/FTZ Kit bei knapp 3KE

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 39972
Ich glaub eher dass wir jetzt grad günstige Einstiegspreise haben und die in 1-5 Jahren ordentlich anziehen werden.

Schau mal an was die RF 2.0 Zoom kosten.
Die Linsen dafür kannst leider nicht so einfach mit dem Einstiegsegment vergleichen, die sind oft 2 Liegen drüber.
Ein billiges 50er wird noch kommen aber dann rechne ich genrell mit weniger Linsen als es jetzt gibt.

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11504
ja die Preise der neuesten Objektive sind eine ziemliche Ansage... aber zumindest Canon bedient da jetzt auch wirklich das High End (2.0er Zooms, 1.2er Fixbrenn) - da gehts halt auch um Prestige, denn wirklich brauchen oder sich auch leisten werden sich diese Objektive wohl nur Profis die es dann auch nicht stört wenn ein Objektiv in einer Standardbrennweite auf einmal >1kg hat.

Werden aber auch noch langsamere 2.8er Zooms usw. nachliefern für 'Normalverbraucher'
Und in der Zwischenzeit bedient man sich halt im rießigen Pool an adaptierten EFs.

Nikon dagegen fährt ne andere Strategie, und die Marketingabteilung hat da wohl nicht so recht mit den Entwicklern geredet - die haben zwar groß mit dem rießen Z-Mount-Schlund beworben und super lichtstarken Objektiven die das ermöglicht... die Entwickler nutzen das aber eigentlich bisher hauptsächlich für bekannte Lichstärken und aber dafür besserer Qualität.
Eigentlich der in der Praxis sinnvollere Weg, aber dadurch dass das halt weniger 'Boom' macht am Papier schmerzen die höheren Preise wohl subjektiv mehr als auf der Canon-Seite wo man auf einmal ein F2 statt F2.8 in der Hand hält.

total_eclipse

Banned
Registered: Aug 2002
Location:
Posts: 1151
Zitat aus einem Post von Dune-
Master wie ist das bei der Fujiama mit den Isoauto? Ich kann mir für die Funktion in der Bedienung gar kein Radl vorstellen. Also äußerlich, als Vintageopfer, finde ich die sehr schön und es sieht so aus als würde man sie gerne in die Hände nehmen. Aber ist es auch wirklich praktisch oder eher Fashion?

Es ist sehr praktisch! Wirklich sehr, sehr praktisch - denn mit dem Fixierknopf kann man sichergehen, dass sich nix verstellt - und das gilt für ISO und Verschlusszeit gleichermaßen.
Leider nicht für die Blend und da kannst passieren, dass man beim Fotografieren versehentlich die Blende bissl öffnet oder schließt... sehr zach.
Man kann die Blende zwar auf "C" stellen und per Kamera bedienen, aber da gibts auch keine "Lock"-Option :-/

Naja, jedenfalls: solche Bedienrädchen sind eine tolle haptische Sache und man muss nicht auf irgendwelche Displays schauen um zu wissen, welche Einstellungen man hat. Ein Blick und man sieht's auch wenn die Kamera ausgeschalten ist.

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6173
Das Radl ist aber nicht gerade die schnellste Art und Weise um ISO einzustellen.

total_eclipse

Banned
Registered: Aug 2002
Location:
Posts: 1151
Wieso das? Wenn das Rad nicht fixiert ist kannst es ja geschwind drehen, schneller als wenn man erst "ISO" klicken und dann was drehen oder tippen müsste.

Außerdem kannst das auch auf "C" stellen und dann am Daumenrad hinten oder am Zeigefingerrad vorne verändern.

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6173
Weil du umgreifen musst. ISO am Zeigefinger und Daumenrad geht blind und in Bruchteilen einer Sekunde. Darum sind die Radln bei der Fuji zwar schön, aber eben nicht schnell.

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11504
Zitat aus einem Post von t3mp
Weil du umgreifen musst. ISO am Zeigefinger und Daumenrad geht blind und in Bruchteilen einer Sekunde. Darum sind die Radln bei der Fuji zwar schön, aber eben nicht schnell.

naja, so tragisch ists nicht weil man ja noch ne zweite hand hat gott sei dank... außerdem würds die meisten menschen wohl verwirren shutter, iso und blende simultan gleichzeitg (also ich mein wirklich im gleichen moment) zu adjustieren. aber ich glaub wenn man beim fotografieren so einen stress hat ist man nicht unbedingt jemand der mit fuji was anfangen kann. und wie gesagt, das schöne an den vielen elementen ist ja, dass man sich das einfach so nutzen kann wie man will, weil super einstellbar.

ich persönlich fotografier deswegen gern auch meist alles auf manuell (oft eben auch fokus wegen alten linsen) weil ich die entschleunigung mag und dieses haptische komponente bis man zum fotografieren kommt. gibt für mich nichts unbefriedigeneres als ne DSLR im automodus wo das erlebnis sich dann auf point&shot reduziert.

clauskadrnoschka

still oc.at-addicted
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Austria, Waldvie..
Posts: 1225
Zitat aus einem Post von Master99
...Eigentlich der in der Praxis sinnvollere Weg, aber dadurch dass das halt weniger 'Boom' macht am Papier schmerzen die höheren Preise wohl subjektiv mehr als auf der Canon-Seite wo man auf einmal ein F2 statt F2.8 in der Hand hält.

Generell stellt sich gerade da die Frage nach der Sinnhaftigkeit (wieviel tatsächlich dann mit der größtmöglichen Blendenöffnung fotografiert wird) zB in Bezug auf die tatsächlichen Abmessungen/Gewicht; elendig schwere/große Objektive werden wohl die große Masse nur bedingt erreichen; Stephan Wiesner hat gerade das Thema in einem aktuellen Video auf seinem YT-Kanal.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 39972
Es kommt wie immer drauf an was ich machen will/muss

Es gibt Situationen da hilft nur eine Offene Blende. Dank Iso Monster und kurzer Nahstellgrenze werden die Situationen weniger, aber immer geht es halt nicht.
Wir reden hier aber schon von Nischen. Der normale Fotograf kommt mit Blende 4-11 gut aus. Bei einer 2.8er Optik noch abgeblendet damit sie schärfer ist und schaut gut aus.

Sigma hat (am Crop) gezeigt wie man Festbrennweiten in ein Zoom packt. Mit den AF Möglichkeiten einer DSLM und den gewonnen Platz hat Canon eben ein 2.0er Zoom gebracht das Grandios ist. Es wird ein Weitwinkel und Tele noch erwartet.
Ich glaub das eröffnet einigen neue Möglichkeiten. Für die Masse reichen die 2 Blenden weniger Licht bei f/4 für alles aus. Die können dann schön kompakt ausfallen

total_eclipse

Banned
Registered: Aug 2002
Location:
Posts: 1151
Zitat aus einem Post von t3mp
Weil du umgreifen musst. ISO am Zeigefinger und Daumenrad geht blind und in Bruchteilen einer Sekunde. Darum sind die Radln bei der Fuji zwar schön, aber eben nicht schnell.

Ja eh, aber wenn man's am Stativ hat oder eh nicht viel herumändern muss...

außerdem kann man's eh auf Daumen- oder Zeigefingerrad einstellen - und das kann man sich sogar aussuchen. Also gibt's nicht worüber man sich beschweren könnte ;-) Ist nur ein zusätzliches Feature für die, die's gern etwas "oldschool" möchten


ad blende: kommt auch mal vor, dass man mit Offenblende fotografiert - nicht wegen des Lichts, sondern wegen der Freistellung des Motivs. Ist ja nicht so als wäre eine Blende nur zum Ab-Blenden da.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz