"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Neue Kameras

nefarious 28.07.2017 - 09:39 57038 822 Thread rating
Posts

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 10787
Zitat aus einem Post von HowlingWolf
1.6 Crop bei 4K Video... lol

ich hab das grad in einem youtube kommentar gelesen... echt jetzt? o_O

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6133
Eh eine Verbesserung, bei der 5DIV war es noch 1.8 Crop iirc.

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5372
Zitat aus einem Post von t3mp
Dynamik, Rauschverhalten, Auflösung, Geschwindigkeit. Das sind die Parameter die Nikon und Sony in einer einzigen Kamera vereinen können, egal ob es eine A7R III ohne Spiegel oder D850 mit Spiegel ist. Bei Canon brauchst du dafür zwei, und kommst trotzdem in 3 von 4 Disziplinen nicht an Sony/Nikon heran.

Spiegellos ist für fast keinen Profi ein Argument gewesen. Wenn die Sonys nicht zum Filmen gekauft werden, nehmen sie die Fotografen eher noch "trotz EVF". Die AF Vorteile sind erst vor kurzem dazu gekommen.

Dynamik -> Check, da war Canon hald noch niche gut, aber das hat wenig mit Spiegellos zu tun...
Aber Rauschverhalten, Auflösung, Geschwindigkeit,da schenken sie sich alle nicht viel.

Durch Spiegel-los werden andere Serienbildgeschwindigkeiten möglich, aber das ist nur für Sportfotografen relevant... und die sind in der regel nicht mit einer 2000€ Kamera unterwegs

Also alle mir bekannten Fotografen die auf Spiegellos gewechselt haben, haben nicht wegen besserem rauschen, Dynamik oder "Bildqualität" gewechselt... Sondern wegen der damit verbundenen Features (Face-AF, Gewicht, Größe...)

Zitat aus einem Post von InfiX
ich hab das grad in einem youtube kommentar gelesen... echt jetzt? o_O

Hat das nicht die 5D IV auch?

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6133
Zitat aus einem Post von hachigatsu
Größe, Gewicht, Augen/Gesichts-AF , EVF... des sind die gründe für Spiegellos.
Die Größe ist kein Argument für die Profis und für die Ergonomie der Sonys noch eher nachteilig (obwohl die III schon besser sind als II), das Gewicht völlig nebensächlich, die Objektive geben den Ausschlag. Die Gelegenheiten, dass sich jemand auf den EVF gefreut hat, kann ich an einer Hand abzählen.

Zitat aus einem Post von hachigatsu
Aber Rauschverhalten, Auflösung, Geschwindigkeit,da schenken sie sich alle nicht viel.
Das stimmt halt so nicht, aber einfach noch einmal lesen was ich geschrieben hab.
Bearbeitet von t3mp am 05.09.2018, 11:15

Umlüx

Huge Metal Fan
Avatar
Registered: Jun 2001
Location: Kärnten
Posts: 7927
bin gespannt ob fuji jetzt auch bald mitziehen wird, oder sich weiter im APSC und MF sektor breit macht.

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 10787
dass das bei der 5DIV auch schon so war war mir ned bewusst, weil die nie so wirklich auf meinem radar war (wurde bei vergleichen meist bewusst links liegen gelassen... hat wohl einen grund)

dass die neue sony bei video downsampling macht ist eins der killer-features schlechthin, es schaut einfach um sooooviel besser aus imho.



Zitat aus einem Post von t3mp
Die Größe ist kein Argument für die Profis und für die Ergonomie der Sonys noch eher nachteilig (obwohl die III schon besser sind als II), das Gewicht völlig nebensächlich, die Objektive geben den Ausschlag. Die Gelegenheiten, dass sich jemand auf den EVF gefreut hat, kann ich an einer Hand abzählen.

für mich war die größe und das gewicht damals quasi der hauptgrund für den umstieg auf mirrorless (aber gut ich bin auch kein profi :D)...
imho (und mit der meinung steh ich vermutlich ziemlich allein da :p) war die erste A7 von der ergonomie her angenehmer als die neuen, mir hat der breitere dafür "kurze" griff besser gefallen, auch den shutterbutton und die position der räder fand ich bei der ersten irgendwie angenehmer.
EVF war zwar kein grund für den umstieg, hat mir aber sofort gefallen, und ich kann mich erinnern, dass das damals auch oft als umstiegsgrund erwähnt wurde, weil es doch in vielen situationen hilft.
Bearbeitet von InfiX am 05.09.2018, 11:21

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5372
Zitat aus einem Post von t3mp
Die Größe ist kein Argument für die Profis und für die Ergonomie der Sonys noch eher nachteilig (obwohl die III schon besser sind als II), das Gewicht völlig nebensächlich, die Objektive geben den Ausschlag. Die Gelegenheiten, dass sich jemand auf den EVF gefreut hat, kann ich an einer Hand abzählen.

Dann kennen wir wohl unterschiedliche Profis :)
Gewicht war für mich ein riesen Thema, will nie wieder so einen riesen wie eine 5D zurück haben.

Achte neuerdings sogar bei linsen aufs Gewicht, damit geht auch eine bessere AF-Leistung einher (was aufgrund von Glas-gewicht auch nur logisch ist)

Auch Sony war bei "Rauschen" nie top of the hill, mal von der A7-S Serie abgesehen, aber dafür haben sie auch auf Auflösung verzichtet.

A7-II, A7-III sowie die R-klassen sind mit Canon/Nikon DSLR-Rauschverhalten sehr wohl vergleichbar.
Bearbeitet von hachigatsu am 05.09.2018, 11:20

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6133
Zitat aus einem Post von hachigatsu
Dann kennen wir wohl unterschiedliche Profis :)
Ja.

Zitat aus einem Post von hachigatsu
Gewicht war für mich ein riesen Thema, will nie wieder so einen riesen wie eine 5D zurück haben.
Eine D750 ist kaum schwerer als eine A7 III. Wer eine leichte Kamera wollte hat sie auch bisher bekommen.

Zitat aus einem Post von hachigatsu
Achte neuerdings sogar bei linsen aufs Gewicht, damit geht auch eine bessere AF-Leistung einher (was aufgrund von Glas-gewicht auch nur logisch ist)
Das ist eine interessante Aussage. Schon einmal den AF eines 300/2.8 oder 400/2.8 erlebt? Nein?

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4206
"Noch nie gut" - fällt mir eh regelmäßig auf wenn ich in internationalen Photoausstellungen bin, wie sch*** Fotos von Canon Bodies aussehen.
Mir unerklärlich, wie irgendjemand der mit Fotografie sein Geld verdient, mit so unzureichender Technik arbeiten kann.

:D

Im Ernst: zum Glück ist Fotografie in der Praxis mehr als nur Datenblatt-Quartett. Und alle Systeme am Markt sind mittlerweile so gut und ausgereift, dass sie top Ergebnisse ermöglichen. Kamerasysteme nur nach Labortests zu bewerten, ist der falsche Ansatz. Ausserdem würde dies bedeuten, dass quasi jedes Foto das in den letzten Jahren entstanden ist technisch unzulänglich ist, weil nanonanet die Sensoren damals am Papier schlechter als heute waren ;)

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 10787
Zitat aus einem Post von t3mp
Eine D750 ist kaum schwerer als eine A7 III. Wer eine leichte Kamera wollte hat sie auch bisher bekommen.

ja, inzwischen haben die sich leider stark angenähert, aber damals war der gewichtsunterschied noch gewaltig :D

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5372
Zitat aus einem Post von t3mp
Ja.


Eine D750 ist kaum schwerer als eine A7 III. Wer eine leichte Kamera wollte hat sie auch bisher bekommen.


Das ist eine interessante Aussage. Schon einmal den AF eines 300/2.8 oder 400/2.8 erlebt? Nein?

Wüsste nicht was ich mit einem 400mm f2.8 auf einer Hochzeit machen soll :D

Vergleich: 24-70 f2.8 vs 28-75 f2.8...
ein 28-75 schränkt mich jetzt nicht wirklich viel ein, die 4mm am Anfang sind mir egal. Aber es ist wesentlich leichter, damit tun sich die AF-Motoren leichter.

Meistens sind auch Baugliche 4.0 objektive flinker im AF als ihre baugleichen f2.8 brüder.

Zitat aus einem Post von ccr
"Noch nie gut" - fällt mir eh regelmäßig auf wenn ich in internationalen Photoausstellungen bin, wie sch*** Fotos von Canon Bodies aussehen.
Mir unerklärlich, wie irgendjemand der mit Fotografie sein Geld verdient, mit so unzureichender Technik arbeiten kann.

:D

Im Ernst: zum Glück ist Fotografie in der Praxis mehr als nur Datenblatt-Quartett. Und alle Systeme am Markt sind mittlerweile so gut und ausgereift, dass sie top Ergebnisse ermöglichen. Kamerasysteme nur nach Labortests zu bewerten, ist der falsche Ansatz. Ausserdem würde dies bedeuten, dass quasi jedes Foto das in den letzten Jahren entstanden ist technisch unzulänglich ist, weil nanonanet die Sensoren damals am Papier schlechter als heute waren ;)

Du würstl :D
ich hatte ja selbst 15 Jahre Canon, und Dynamik war nie ein thema... bis ich mal gesehen hab was für Unterschiede es gibt. Seit damals will ich auf die gute dynamik nicht verzichten. man lernt damit zu arbeiten und es einzusetzen.

Beispiel: Ich mache ein Foto im gegenlicht (leider denkbar unpraktisch, weil es nicht anders ging), bei Sony/Nikon kann ich aus der höhe und den Tiefen einfach noch mehr heraus kitzeln als bei Canon, und genau damit lernt man zu arbeiten.
Bearbeitet von hachigatsu am 05.09.2018, 11:31

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 10787
Zitat aus einem Post von hachigatsu
ich hatte ja selbst 15 Jahre Canon, und Dynamik war nie ein thema... bis ich mal gesehen hab was für Unterschiede es gibt. Seit damals will ich auf die gute dynamik nicht verzichten. man lernt damit zu arbeiten und es einzusetzen.

^this, wenn ich alte raws aufmach wirds mir immer ganz anders :D

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6133
Nachdem wir geklärt haben dass die Kamera nicht ausschlaggebend ist fürs Gewicht, gibt es jetzt die Rechtfertigung wieso lichtschwächere Objektive eh auch nicht schlecht sind.

Zitat aus einem Post von hachigatsu
Meistens sind auch Baugliche 4.0 objektive flinker im AF als ihre baugleichen f2.8 brüder.
Kannst du das irgendwie belegen oder stützt du ich eh nur auf anekdotische Evidenz? Siehe 300/2.8 und 400/2.8.

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5372
Zitat aus einem Post von t3mp
Kannst du das irgendwie belegen oder stützt du ich eh nur auf anekdotische Evidenz? Siehe 300/2.8 und 400/2.8.

Ich stütze mich auf eigene Erfahrung und teuren selbst finanzierten vergleichen.
Allerdings rede ich von (Praxis-relevanten) Linsen im 20-200mm Bereich, nicht vom für 99% uninteressanten Linsen wie 300 f2.8 und 400 f2.8

beispiel
50mm f1.2 (Canon).. ist wesentlich langsamer als 50mm 1.4 und 1.8
70-200mm f2.8 (Canon/Sony) sind ebenfalls langsamer als 70-200 f4.0er
16-35 f4.0 sind auch fast alle flinker als 16-35 f2.8

Masseträgheit... Da bewegt man leichte Gläser eben schneller als schwere Gläser. Es gibt natürlich linsen die genau dafür gemacht werden, aber die sind preislich auch wo ganz anders (deine angeführten 300-400mm dinger eben).

ich kenne Privat genau 2 Personen die +300mm linsen haben, und davon ist einer Naturfotograf (Tiere), und der andere Sportfotograf (Surfen). Sind brennweiten die für mich total uninteressant sind, daher fehlt mir auch der vergleich bei solchen brennweiten, aber wer weiss.. vielleicht wäre ja ein 300mm f4.0 schneller als ein 300mm f2.8?

Es sind auch viele der wesentlich günstigeren 70-300 fxx objektive wesentlich schneller als 70-200er f2.8 linsen (obwohl die schweine teuer sind).


Was 400mm fixbrennweite betrifft, wie gesagt - da fehlt mir die Erfahrung. Da es eine Fixbrennweite sit, muss das glas jedenfalls weniger bewegt werden als bei einem Zoomobjektiv, denn dort müssen ganze glas-gruppen bewegt werden.
Bearbeitet von hachigatsu am 05.09.2018, 12:23

t3mp

I Love Gasoline
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: upstairs
Posts: 6133
Nur vergleichst du Äpfel mit Birnen, und vor allem Objektive zwischen denen tw. 15 Jahre liegen.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz