"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Neue Objektive!

hachigatsu 12.09.2016 - 13:57 49667 427
Posts

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40614
Ich hatte ein Tamron 150-600 "G1" das hängt sich schon ganz ordentlich an und so ab 450mm ist es ordentlich weich geworden. War sicher eins der schwächeren Exemplare, aber so richtig angetan war ich davon nicht.

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4724
Das G2 hat wesentlich bessere Kritiken.
Am langen Ende werden die meisten Telezooms weicher - auch das Sigma 100-400. Hilft halt nichts, wenn man die Brennweite braucht, und keinen Lottogewinn am Konto liegen hat :p

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40614
Weicher ist eh okay, obwohl normal das Lange Ende besser ist.

Aber so weich dass erst bei Blende 11 ein Flugzeug erkennbar ist, ist nicht brauchbar.
Hat das G2 nicht die selbe optische Formel? Hab jetzt ned nachgesehen, aber bilde mir ein dass sie nur coating, Stabilisator und Autofokus geändert haben.

smashIt

master of disaster
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: OÖ
Posts: 4028
ich habe hier ja einmal wegen dem 14-150 II von olympus gefragt.

ich habe es mir jetzt doch gebraucht geholt...
um 360€...
inkl. E-M10 II und 64gb speicherkarte.
:D

die cam hatte knackige 150 auslösungen drauf.
keine ahnung wofür sich der vorbesitzer die gekauft hat.

auf jedenfall fallen die bilder am langen ende so aus der cam:
click to enlarge
vorsicht original file!

kann man glaube ich nicht meckern.

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11593
pretty sweet deal!

150 Auslösungen? Ich frag mich immer was die Leute so machen bzw. nicht machen... immerhin bringt man das ja locker an einem Tag zusammen wenn man zB bei einem Ausflug fotografiert... gerade wenn man eine Kamera neu hat wird man ja ein bissl mehr schießen könnte man annehmen.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40614
An die Fuji X Nutzer.
Sollten euch die originalen Objektive zu teuer sein, ihr aber ned auf AF verzichten wollen. Gibt's jetzt einen AF Adapter für die Leica M Linsen


Ich halt es gerade an Fuji für entbehrlich (Crop Sensor für KB Linsen und dann noch dazu eine der besten Möglichkeiten zum manuellen Fokussieren.)
Aber jede gute Idee gehört belohnt.

Ich hoff ja nach wie vor auf einen FD Adapter der auch die Blende übertragen kann (oder sogar stellen)

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11593
Nikon F Adapter mit AF, Blende usw. wird auch kommen von Fringer für FujiX.

Zitat aus einem Post von Viper780
Ich hoff ja nach wie vor auf einen FD Adapter der auch die Blende übertragen kann (oder sogar stellen)

Befürchte da wirst du ewig warten können. Die Interessenten die sich bei einem manuell zu fokusiernden Objektiv dann eine Blendenautomatik wünschen dürften wohl an wenigen Händen abzuzählen sein. Ist bei Mirrorless-Bodies auch gar nicht notwendig imho weil hier das direkte DoF-Preview ohnehin super angenehm ist imho.

Und zumindest auf FujiX sind eh die meisten Blende am Objektiv gewöhnt.


Hast du dir für deine R einen FD-Adapter geholt und schon damit geschossen?

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40614
Der Adapter ist halt spannend weil er AF zu reinen MF Linsen bringt.

Ja hab einen Adapter aus China um ~10€ bestellt.
Bisher nur Indoor am 200mm probiert.


Mir geht's ja mehr drum dass ich die eingestellte Blende in den EXIF habe. Also rein die Übertragung.
Blendenautomatik wäre natürlich der Hit.
Betätigung der Springblende würd mir auch gefallen, damit ich den Vorteil der Offenblende bei Messung und AF hätte.
Aber alles nur Spielerei ohne einen Markt.
Obwohl die Preise der FD Objektive grad anziehen. Sind aber trotzdem noch weit unter Pentax K oder Nikon F

KruzFX

Ans plus Zwa
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: im Keller
Posts: 1431
Also das ist ja wohl die Nische in der Nische. Ich schaub mir doch ein manuelles Objektiv drauf, damit ich dann manuell fokussiere, sonst kann ich ja gleich die zum System passenden Autofokus Objektive nehmen mit deutlich besserer Bildqualität, da es zb wie bei Sony dann zur Dicke des Deckglases am Sensor passt.

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11593
Fujinon XF 50mm f/1.0 draussen!

Eigentlich dachte ich im vorhinein eher, dass es ein Marketing/Prestige-Ding wird. Aber jetzt nach den ersten Kurz-Reviews schauts eigentlich doch nach einer interessanten Linse aus wenn man das notwendige Kleingeld hat oder Fujis prof. einsetzt.

Durch WR und bessere AF Motoren doch mehr Unterschied zum 56 1.2er als gedacht. Gerade weil man bei der APD-Version PDAF verliert.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40614
Hab die ankündigung von "The One" gestern auf Petapixel gesehen und beim Frühstück deren "Review" gelesen.

Interessante Entwicklung dass die Industrie trotz hoher möglicher ISO Werte wieder auf große/schwere Linsen mit ordentlich Lichtstärke setzt. Obwohl sie eher mit kleinen und leichten Systemen werben
Klingt ja ein wenig wie der Astrotraum.

Canon hatte ja auch mal ein EF 50 f/1.0 aber mit den beiden aspherischen Elementen hat es ein sehr wirdes Bokeh (mein FD 50 1.2L hat nur eins und da merkt man es schon). Das wurde mit dem EF System vorgestellt um die Vorteile davon raus zu streichen.

Bin gespannt was jetzt dann andere bringen werden. Canon hat am RF Mount zwar das 2.0er Zoom gezeigt aber sonst noch nix was es nicht auch schon für EF gab (außer dass die Linsen überall eine Stufe an qualität zugelegt haben)
Nikon hat das sehr strange NIKKOR Z 58 f/0,95 Noct

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11593
Mmn ist es Fujis Versuch APS-C ggü. KB zu stärken.

Nachdem in den letzten Jahren ja alle ShalllowDOF-Crazy sind durchaus verständlich dass Fuji hier bestehenden Fuji-Shootern eine Linse in die Hand drückt die dahingehend einem KB 75mm F1.5 entspricht.

Wie die Diskussion zum Thema T-Stops zeigt ist die reale Lichtleistung ohnehin von vielen anderen Faktoren abhängig und deswegen eigentlich kaum zu vergleichen.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 40614
ja klar - das genannte Canon EF 50 1.0L hatte so weit ich weiß 3 Stops Vignette in den Ecken (und noch 2 am Rand)

Mit DOF hat es ja auch Oly (mehr oder weniger) versucht kurze Brennweiten mit großem Frontglas.
Aber Fuji hat da halt auch die Mittelformat GFX schiene wo man gut ausweichen kann.

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11593
Zitat aus einem Post von Viper780
Aber Fuji hat da halt auch die Mittelformat GFX schiene wo man gut ausweichen kann.

Ja, aber bis auf die GFX100 die PDAF bietet sind die auch alle recht gemächlich beim Fokusieren. Da kann man bei einem Event wo es flott gehen muss gegen ein KB System nicht anstinken mit den GFX50ern.

Aber solange Fuji lange genug durchhaltet wird das System schon spannend, spätestens wenns gute GlobalShutter-Sensoren gibt wird GFX am meisten profitieren. Aber alles Zukunftsmusik. Bis dahin wirds schätzungsweise in 1-2 Jahren mal ein aktuelleres GFX50 Modell geben.

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 4724
Global Shutter und organische Sensoren - seit 15 Jahren "im nächsten Jahr serienreif" :D
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz