"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Was ist euer Lieblings-Portrait-Objektiv?

dynamics 31.10.2018 - 21:42 4203 130
Posts

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7366
anders gesagt ist bei einem dx objektiv nix anders als bei einem fx außer dass es kleiner gebaut werden kann... weil es halt kein kb sensor ausleuchten können muss

downhillschrott

forum slave
Registered: Dec 2005
Location: edge.exe
Posts: 591
Zitat
downhillschrott seine Erklärung sitzt dem selben Irrtum auf wie bei dir dass die Brennweite oder das was am Objektiv steht irgendwie mit dem Sensor zu tun hat. Tut es aber nicht.
Nö eben nicht. Ihr vergesst alle was ihr vor ein paar Posts selber geschrieben habt.

Er hat eine Nikon DX. Es geht um Teleobjektive. In dem Bereich wo er überlegt zuzuschlagen gibt es für dieses System nur Teleobjektive deren Brennweite für FX Sensoren angegeben werden. (Mir ist natürlich bewusst, dass diese Formulierung physikalisch nciht korrekt ist.)
Aber: durch seinen DX Sensor hat er natürlich einen kleineren Ausschnitt, dh kleineren Bildwinkel, dh. damit er das mit seinen DX Brennweiten vergleichen kann, muss er umrechnen.

Da könnt ihr jetzt theoretisch hin- und herschwafeln was ihr wollt, physikalisch habt ihr auch komplett recht was absolut niemand bestreitet, aber in diesem speziellen Fall ist es eben nicht praxisgerecht und reine akademische Hirnwixerei. ;)

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38021
Nein weil seine Objektive für DX Bildkreis ja auch nicht umgerechnet sind!

Sein Sigma 17-70 hat an jedem Sensor 17-70mm und wird an KB auch nicht zu einem 11-46mm.
Genau durch das umrechnen kommt das Problem her.

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6031
Ihr könnt's da noch gern ein paar Monate diskutieren, mittlerweile habe ich keinen DX Body mehr ;)

Ich finde irgendwann ist der Punkt gekommen, wo es nur noch um die Zurschaustellung des eigenen Wissens geht, gerade dann wenn alle technisch sowieso schon einen gemeinsamen Nenner haben und die Begrifflichkeiten definiert sind. Dann wird die Diskussion imho obsolet.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7366
Zitat
Ich finde irgendwann ist der Punkt gekommen, wo es nur noch um die Zurschaustellung des eigenen Wissens geht, gerade dann wenn alle technisch sowieso schon einen gemeinsamen Nenner haben und die Begrifflichkeiten definiert sind. Dann wird die Diskussion imho obsolet.
das stimmt nicht. da gehts um fehler die in der praxis relevant sind.
downhillschrott geht noch immer davon aus das er mit einem aps-c sensor und einem fx objektiv umrechnen muss wenn er es mit einem aps-c sensor und dx objektiv vergleicht. das ist aber nicht der fall ! ein 70-200mm dx objektiv hat die selben eigenschaften (bildwinkel,vergrößerung,..) wie ein 70-200mm fx objektiv. einzig die bauform ist bei dx kleiner.
vorraussetzung: es verwenden beide den dx sensor.
Bearbeitet von davebastard am 31.07.2019, 13:08

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6031
https://www.nikonimgsupport.com/eu/...etRedirect=true

Man MUSS nicht umrechen, aber man KANN. Und in manchen Situationen kann es sinnvoll sein. Y discuss?

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7366
weil es sinn macht denkfehler zu beseitigen damits derjenige versteht ? :rolleyes:

die situationen wo es sinn macht wurden schon besprochen. es geht aber um die wo es keinen sinn macht. wenn ich objektive auf immer der selben kamera vergleiche macht es KEINEN sinn ein objektiv umzurechnen (fx) und eins nicht (dx).

wenn du btw. so einen link mit ziemlich viel text herhaust wärs übrigens sinnvoll die stelle zu zitieren auf die du dich beziehst, no offense aber sonst dreht sich die diskussion weiter.

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6031
Vorteile der Verwendung der Formate FX und DX:
Wenn Sie von einer DX-Kamera zu einer FX-Kamera aufsteigen, können Sie vorhandene DX-Objektive weiter verwenden, weil die Kamera automatisch kompensiert. Und wenn Sie von einer FX-Kamera auf eine DSLR im DX-Format umsteigen, können Sie alle FX-Vollformatobjektive weiter nutzen, müssen aber den 1,5-fachen Formatfaktor berücksichtigen.

und weiter

Verwendung eines FX-Format-Objektivs mit einer DX-Format-Kamera:
Wenn das kreisförmige Bild eines FX-Objektivs auf einen DX-Sensor projiziert wird, wird das Bild um ca. 1/3 beschnitten. Der Effekt dieses Beschnitts entspricht einer Vergrößerung des Bilds um das ca. 1,5-fache. Im Ergebnis liefert ein FX-Objektiv mit 24 mm Brennweite an einer DX-Format-Kamera also einen Bildwinkel, der dem eines 36-mm-Objektivs an einer FX-Kamera entspricht. Dies wird als 1,5-facher Formatfaktor bezeichnet.

https://www.nikonimgsupport.com/eu/...etRedirect=true

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7366
ja das ist der eine fall, den wir schon diskutiert haben, wo sich das sensorformat ändert. dort machts natürlich sinn.

da liegt ja nicht der denkfehler sondern, ich wiederhole mich: downhillschrott geht noch immer davon aus das er mit einem aps-c sensor und einem fx objektiv umrechnen muss wenn er es mit einem aps-c sensor und dx objektiv vergleicht. das ist aber nicht der fall ! ein 70-200mm dx objektiv hat die selben eigenschaften (bildwinkel,vergrößerung,..) wie ein 70-200mm fx objektiv. einzig die bauform ist bei dx kleiner.

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6031
Gut, klar, unter den Umständen passt es so

KruzFX

Ans plus Zwa
Avatar
Registered: Aug 2005
Location: im Keller
Posts: 1347
Meine Lieblingsportraitobjektive sind das SEL5518ZA und das Batis 85mm, beide für Sony E.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz