iphone datenwiederherstellung

Seite 1 von 1 - Forum: Applications, Apps & Drivers auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/applications/iphone-datenwiederherstellung_259361/page_1 - zur Vollversion wechseln!


siT schrieb am 12.01.2022 um 14:21

hallo

ich bin auf der suche nach einem programm, mit dem ich sinnvoll fotos von einem alten iphone wiederherstellen kann - im internet findet man ja vieles, bin mir nur net sicher wie vertrauenswürdig die sind. (ist ein altes 4s - also gibts kein backup oder sonst was)

hat wer von euch da erfahrungen?

lg danke


Master99 schrieb am 12.01.2022 um 18:02

inwiefern daten wiederherstellen?

kannst du das iphone noch einschalten und einloggen?


whitegrey schrieb am 12.01.2022 um 18:19

Jop... Klingt eher nach "Zugriff erzwingen" bei unbekannten Login-Daten.


mr.nice. schrieb am 12.01.2022 um 18:23

iDevice Manager ehemals iPhone Explorer funktioniert nicht schlecht, ist in der kostenlosen Version aber beschränkt.


siT schrieb am 14.01.2022 um 09:09

jaja das iphone kann ich einschalten, alles kein problem. es wurden einfach irgendwann alle fotos gelöscht - keine ahnung ob ich das mal beabsichtig gemacht habe oder unabsichtlich.
whatsapp ist am telefon installiert, aber eine uralt version - ich möchte keine neue whatsappversion installieren, weil ich ein wenig die sorge hab, dass es dann evtl probleme mit dem neuen handy gibt. der speicher ist aber zu 80% belegt - sprich die fotos müssen irgendwo am handy sein, ich habe halt keinen zugriff drauf.


siT schrieb am 18.01.2022 um 10:16

hat wer von euch erfahrung mit wondershare? ich bin halt was diese programme angeht sehr skeptisch. der findet zumindest die verlorenen fotos am handy wieder - die fotos können jedoch nur mit der kostenpflichten version wiederhersgestellt werden.


mr.nice. schrieb am 18.01.2022 um 11:15

Bevor du etwas kaufst, versuche es mal mit Recuva, das kostet nichts und ich habe was USB-Datenträger anbelangt, gute Erfahrungen damit gemacht.


siT schrieb am 24.01.2022 um 11:07

eine ganz allgemeine frage zu dem thema datenrettung, weil mich das grad interessiert?

wie gehen das professionelle firmen an? gibts da eigene programme oder rennt das irgendwie anders - jetzt wurscht welcher datenträger.


Viper780 schrieb am 24.01.2022 um 11:33

Kommt stark auf den Datenträger und defekt drauf an.
Kannst nicht verallgemeinern.

Üblicherweise wird aber versucht jegliche Fehlerkorrektur zu deaktivieren, mit einem eigenen Programm ein RAW Image des Datenträger erstellt und dann versucht in dem Abbild was zu finden.

Sollte das nichts bringen und der Kunde gewillt sein die Kohle locker zu machen wird dann per Lowlevel Hardware versucht mehr Daten raus zu kratzen


whitegrey schrieb am 24.01.2022 um 17:20

Zitat aus einem Post von siT
jaja das iphone kann ich einschalten, alles kein problem. es wurden einfach irgendwann alle fotos gelöscht - keine ahnung ob ich das mal beabsichtig gemacht habe oder unabsichtlich.
Meiner Erfahrung nach: bei unabsichtlichem Löschen landen sie 1:1 im Mistkübel-Ordner und den sieht man erstmal nur wenn man ihn explizit selbst aufruft und nicht in der 'Standard-Ansicht' der Bilder-App; erst wenn man den Mistkübel manuell leert - was üblichweise eine bewusst ausgeführte Aktion ist - sind die 'gelöschten' Fotos weg, bis dahin kann man sie problemlos aus dem Mistkübel direkt am iPhone wiederherstellen - iPhone-Zugriff vorausgesetzt natürlich... Wenn sie wirklich weg sind spricht das für mich nicht für eine unbewusste Aktion. Ausser man hat zb. bei einem Sync-Versuch ohne Zugriffsrechte die 'alten' Daten des damaligen Hauptusers geplättet - was leider durchaus mal passieren kann (auch 'unbewusst') - speziell wenn man das Gerät oft auf unbekannten/neuen Geräten (PCs) anschließt um Daten zu übertragen/synchen, oder wenn man iTunes in verschiednen Versionen/Kombinationen (Win/Mac) nutzt... Aber ganz generell ist unabsichtliches komplettes Löschen der Fotos ohne vorher zumindest eine Bildschirmaktion an einem der Geräte auszulösen sehr unwahrscheinlich.

Ich würde auch schauen ob irgendwo ein iTunes-Backup auf einem (alten?) Rechner oder in einer Cloud existiert - da gibt es afair Wege das zumindest via nicht ganz legaler Software Dateien auch ohne Zugriff/Anmeldung zu extrahieren. Probiert habe ich es aber noch nicht - nur gehört/gelesen. Bei Lokalen Backups von iTunes sollte es einfacher gehen;


hth


rad1oactive schrieb am 24.01.2022 um 18:41

Zitat aus einem Post von mr.nice.
Bevor du etwas kaufst, versuche es mal mit Recuva, das kostet nichts und ich habe was USB-Datenträger anbelangt, gute Erfahrungen damit gemacht.

Mit recuva hab ich privat auch ganz gute Erfahrungen gemacht bei "kaputten" sd karten und festplatten von freunden/bekannten.




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2022