Diesel bald tot? - Seite 21

Seite 21 von 22 - Forum: Benzinbrüder auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/benzinbrueder/diesel-bald-tot_248703/page_21 - zur Vollversion wechseln!


hachigatsu schrieb am 18.12.2019 um 08:29

Zitat aus einem Post von WONDERMIKE
Da heißt es dann halt Studien lesen. Diese fand ich sehr interessant: https://www.tugraz.at/fileadmin/use...aetiw290610.pdf

Ordentliche arbeit, wirklich sehr sauber! Allerdings ist das ganze auf Basis von 2010.


22zaphod22 schrieb am 18.12.2019 um 09:48

Zitat aus einem Post von c147258
Servus, magst nen Ref-Link haben? Würde mich um eine PM freuen ;)

hat schon ein anderer aus dem Forum bekommen


hachigatsu schrieb am 18.12.2019 um 10:14

@c147258
Ich nehme deinen Reflink wenn ich mir dann einen Tesla Y kaufe... also so im jahr 2025-2026 oder so :D


HUJILU schrieb am 18.12.2019 um 10:38

Natürlich benötigt es weitere Maßnahmen als rein "Verbrenner raus!" Aussagen.
Aber ich begrüße den Weg, Diesel Steuervergünstigung gehört zB auch schon längst abgeschafft. Citymaut einführen (am Anfang kann man eventuell Ausnahmen für E-Fahrzeuge machen - hier müssen sich aber die Verantwortlichen den Kopf zerbrechen ob sowas Sinn macht). etc.

In Wien könnte man leicht mit folgenden Maßnahmen beginnen: 1. Bezirk autofrei (Anrainer, Zulieferer ausgeschlossen); Ring um 1 Fahrspur verengen und jeden Sonntag komplett für den Autoverkehr sperren.


Fahre selbst einen Benziner - täglich um in die Arbeit und retour zu kommen (wohne in Wien, arbeite außerhalb). Will mir aber absolut keinen Verbrenner mehr zulegen müssen.


Obermotz schrieb am 18.12.2019 um 11:26

Anfangen mit einer SUV und Protzvehikel steuer.
Meinetwegen nach Gewicht oder Verbrauch besteuern.
Weiters sollten Pickups mit Protzmotoren (RAM, etc) nicht mehr Vorsteuerabzugsfähig ein.

Ansonsten wird der Autofahrer eh schon genug besteuert und trägt in Österreich auch gar nicht so viel zur Bilanz bei.
Lieber mal richtung Transitverkehr und Industrie schauen. Da werden die Abgase produziert.


Viper780 schrieb am 18.12.2019 um 11:38

Transit ist sicher eins der Probleme die am schwersten beim Verkehr zu lösen sind - ein EU Weites vorgehen würde da helfen.

Industrie ist nicht mal so groß wie man gemeinhin annimmt. Baugewerbe und Landwirtschaft haben da einen größeren Beitrag. Auch der Hausbrand (also Heizen von privaten Unterkünften) ist eins der Problemkinder.
Vorteil der Industrie ist eine leichte Regelbarkeit und da es an relativ wenig Standorten, sehr geballt auftritt kann man gut techn. Maßnahmen setzen (Filter, Abscheider, Rückführung,...) - klar kann und muss man da anfangen, aber das ist eher der bekannte "Quick Win"


Obermotz schrieb am 18.12.2019 um 12:07

Stimmt - private Heizungen sind auch ein sehr großer Brocken..


aspire77 schrieb am 21.12.2019 um 08:11

Na dann sollen sie aber mal bei den Firmen anfangen. Die sollten mal keine Verbrenner mehr leasen dürfen und wenn dann die ganzen Vertreter mit E unterwegs sind dann kann man mal den privaten auf die Füße steigen.

So wirds einfach auf die Masse abgewälzt.


Viper780 schrieb am 21.12.2019 um 10:01

Gerade bei den Firmenwagen haben sie ja beim Sachbezug angefangen.
Und kleine änderungen bei vielen bewirkt halt mehr und tut weniger weh.


hachigatsu schrieb am 13.01.2020 um 13:16

Mal wieder eine Studie gegen die neuen 6d-Temp-Diesel

https://www.spiegel.de/auto/fahrkul...IuJbUlbwN5AeE7I


Dazu passend
https://www.transportenvironment.or...9yn2bnYfaLM6RSg


aspire77 schrieb am 13.01.2020 um 15:44

Wer hätte gedacht das da beim freibrennen was raus kommt?


hachigatsu schrieb am 13.01.2020 um 16:04

Zitat aus einem Post von aspire77
Wer hätte gedacht das da beim freibrennen was raus kommt?

Das Ausbrennen ist eben mal wieder so eine Lücke im Gesetzestext... typisch

Thermofenster -> erlaubt
Freibrennen -> erlaubt

und abgesehen von diesen dingen ist so ein moderner Diesel ja "sauber" :P

Ich kanns nur wiederholen, für mich hat die langjährige Diesel-liebe aufgehört als ich mitbekommen habe wie viel Ruß sich auf meinen Fotoboxen (Farbe weiß) in der Garage durchs auto abgelagert hat. Wo etwas verbrennt entsteht auch dreck, das ist eben so.


22zaphod22 schrieb am 13.01.2020 um 16:55

Zitat aus einem Post von hachigatsu
Wo etwas verbrennt entsteht auch dreck, das ist eben so.

na dann warte bis dein auto wasserstoff zu wasser verbrennt wieviel dreck da dann entsteht ... man kann sich dinge und ansichten ja auch wirklich absichtlich übersimplifizieren ...


Viper780 schrieb am 13.01.2020 um 17:14

Zitat aus einem Post von 22zaphod22
na dann warte bis dein auto wasserstoff zu wasser verbrennt wieviel dreck da dann entsteht ... man kann sich dinge und ansichten ja auch wirklich absichtlich übersimplifizieren ...

von reinen Wasserstoffverbrennern reden aber immer weniger und es geht da meist um die Brennstoffzelle (ja ist auch eine oxidation und somit eine Verbrennung)


Gentleman schrieb am 13.01.2020 um 17:25

Zitat aus einem Post von Viper780
ist auch eine oxidation und somit eine Verbrennung)

hust hust... :)




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2020