E-Scooter Kaufempfehlung gesucht!

Seite 1 von 2 - Forum: Benzinbrüder auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/benzinbrueder/e-scooter-kaufempfehlung-gesucht_253879/page_1 - zur Vollversion wechseln!


FX Freak schrieb am 20.06.2019 um 08:54

Ich bräuchte mal eure Hilfe, ich will mir in den nächsten paar Wochen einen E-Scooter kaufen, aber da gibt es mittlerweile ja sehr viele Geräte.
Vorrangig brauch ich das Ding zum Arbeiten fahren (eine Strecke zwischen 1-1,5k, also nicht wirklich viel) und um kurze Einkäufe in der Stadt ohne Auto zu erledigen.
Wichtig wäre mir eine halbwegs lange Akkuleistung und nicht alle 10km laden zu müssen.

Mein Favorit war bis jetzt eigentlich der Xiaomi M365 (mehr will ich eigentlich auch nicht ausgeben), nun würde es ab Montag allerdings beim Hofer den Doc-Green EKS66 um 399€ geben (mit Sitz und Einkaufskorb), sicher zwei Nice to Have Zusatzfeatures um den selben Preis.
Allerdings hab ich keine Erfahrungen mit Hofer Geräten und weiß nicht wie es da zb. 1-2 Jahren mit Erdatzakkus aussieht bzw. von wo ich die herbekomme, genauso neue Reifen etc.
Ich bin aber natürlich auch für andere Vorschläge offen, Preislich sage mal maximal 400€.
Habt ihr irgendwelche Empfehlungen?


Bender schrieb am 20.06.2019 um 11:05

Ich hab den Xiaomo M365 und es gibt wenig auszusetzen. Die Lufträder können halt ein Problem darstellen. ;)
Zubehör gibts auch jede Menge.


FX Freak schrieb am 20.06.2019 um 12:15

Ich denke es wird eh der Xioami werden, aber der Sitz und der zusätzliche Korb beim EKS66 um den selben Preis wäre halt schon geil.
Aber ich hab ehrlich gesagt ka, wie es da mit Ersatzakkus, Reifen und so aussieht.
Wirkliche Alternativen zum Xiaomi hab ich eh nicht gefunden (in der Preisklasse).


chinchin schrieb am 20.06.2019 um 15:08

Vom Xiaomi m365 gibt es mittlerweile eine "pro" version mit minimal stärkerem Motor, größerem Akku (auf Kosten des Gewichts, +1,5kg) und Display.
Wenn also Reichweite ein Kriterium ist, sicher interessant.

Grundsätzlich ist der m365 eine gute Wahl, besonders was Preis/Leistung angeht. Problematisch ist nur das Reifen/Schlauchwechseln. Wenn man nur auf asphaltierten Wegen unterwegs ist, sollte das aber nur sehr selten notwendig sein.
Luftreifen finde ich schon merklich angenehmer als vollgummi wie der Ninebot ES(2).

Kenne leider sonst keine Alternativen in der Preisklasse. In den USA tut sich einiges aber sind teurer oder nicht verfügbar bei uns.


Viper780 schrieb am 22.06.2019 um 09:07


Die hier angesprochenen sind halt untere Einsteigerkategorie.

Der M365 oder ES2 sind brauchbare Standardware wo du nix falsch machst


dosen schrieb am 22.06.2019 um 11:02

Einsteigerkategorie? Bin den M365 vom Kollegen mehrere male gefahren und der wirkt sehr hochwertig.

Reifen / Fahrverhalten / Bremsen / Durchzug / Verarbeitung ist Top.

Der einzig Negative Punkt - Bei stärkeren Steigungen verliert er 3-4 km/h an Geschwindigkeit


chinchin schrieb am 22.06.2019 um 11:51

Zitat aus einem Post von Viper780
Die hier angesprochenen sind halt untere Einsteigerkategorie.

Der M365 oder ES2 sind brauchbare Standardware wo du nix falsch machst

Kennst Alternativen die legal in Österreich sind und auch verfügbar? Sicher kann man sich einen 1500€ roller importieren. Ist aber unverhältnismäßig teurer, teilweise nicht legal (zu schnell, zuviel leistung) und um in der Stadt herum zu fahren, reicht ein m365 allemal. Nur Reichweite ist mmn ein limitierender Faktor. Die besseren Modelle sind teilweise auch viel schwerer als der m365, dementsprechend wenig mobil.

Zum "offroaden" außerhalb vom öffentlichen Verkehr gibts natürlich weitaus bessere Alternativen.


Viper780 schrieb am 22.06.2019 um 12:50

Ich kratz selbst nur an der Oberfläche aber ein Kumpel hat quasi alles verfügbare durchorobiert. Er ist einer der sich da wirklich rein hängt.
Seine kleinen Lautsprecher fürn PC sind aktive 4 Weger mit je 80l (so mal als Anhaltspunkt)

Aktuell hat er einen Dualtron Spider und seine Verlobte einen Wizzard 2.5S
Das ist nochmal ganz was anderes und halt 2-3 Klassen drüber.
Wie legal es ist kann ich nicht sagen, es gibt gedrosselte Firmware.

Kommt immer drauf an was man erwartet


aNtraXx schrieb am 23.06.2019 um 11:04

Ich würde nur mehr zum m365 greifen. Es gibt wirklich jedes Teil als Ersatz zum kaufen und er ist sehr einfach zum instandhalten. Die Luftreifen sind imho ganz und gar kein nachteil. Das Fahrverhalten und der Komfort sind um Welten besser als Vollgummireifen. Ich würde beim m365 übrigens auch nicht auf Vollgummi wechseln, da sonst Lötstellen am Akku durch die Vibrationen lose werden.


Viper780 schrieb am 23.06.2019 um 12:18

Hast du den normalen oder den plus?
Irgend was gemoddet? Viele bauen ja einen größeren Akku ein


FX Freak schrieb am 23.06.2019 um 12:48

Danke für eure Antworten, hab mir gestern den M365 angesehen und der wirds werden.
Ich fahre in der Woche 20-25km damit, dai ist der M365 mehr als ausreichend.


aNtraXx schrieb am 23.06.2019 um 13:36

Zitat aus einem Post von Viper780
Hast du den normalen oder den plus?
Irgend was gemoddet? Viele bauen ja einen größeren Akku ein

Habe den normalen und keinen Zusatzakku verbaut. Ist für meinen Einsatzzweck auch unnötig. Wenn ich auf den Reifendruck achte, schaffe ich auch zuverlässig 25km und mehr brauche ich nicht. Den einzigen technisch relevanten Mod den ich machen werde ist der Einbau vom Display der PRO Version. Alle anderen Mods sind nur zwecks Optik bzw für die Handhabung.


Bender schrieb am 23.06.2019 um 14:33

Ich hab ne Handy Halterung drauf-gepackt. Funktioniert gut als Display wenn man denn die Infos wirklich braucht.


MaxMax schrieb am 23.06.2019 um 21:52

wo habt ihr den m365 gekauft? über alixpress oder doch besser in EU/SCS shop?


Scooter-Fan schrieb am 24.06.2019 um 17:52

Zitat
Wirkliche Alternativen zum Xiaomi hab ich eh nicht gefunden (in der Preisklasse).

Hast du dir den Shift SE Light schon angeguckt? Dieser kostet auch nur ca. 500 Euronen -> https://www.escooter-treff.de/threa...ght-scooter.42/

Ich finde den M365 auch sehr interessant und kann mich nicht entscheiden welchen ich kaufen soll, was mich nur stutzig macht ist "Made in China". Kürzlich gabs ne Rückholaktion von Xiamo und 10.000 Scooter sind davon betroffen.

Die Bereifung besteht beim Shift aus Hartgummireifen. Ist denn der Fahrkomfort auf Luftreifen tatsächlich viel besser als bei Hartgummi wenn man zu 95% auf Asphalt fährt?

Gibt es preisliche Unterschiede bezügl. der Wartung der Luftreifen bzw. Hartgummireifen?




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2020