Euer Auto und die Probleme damit - Seite 296

Seite 296 von 303 - Forum: Benzinbrüder auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/benzinbrueder/euer_auto_und_die_probleme_damit_218660/page_296 - zur Vollversion wechseln!


hachigatsu schrieb am 08.03.2019 um 09:33

Zitat aus einem Post von chap
Auf Kulanz? Oder was kostet der Spaß?

nach 4 Jahren und 70k km sollte das noch Kulanz sein,wobei man sich bei VW nicht sicher sein kann.
Nach insgesamt 9 jahren gibt es keine Kulanz, da würde ich bei der Dose aber auch keinen Tauschmotor mehr kaufen.

Theoretisch müsste das auto jetzt ~160.000km drauf habe?


Weinzo schrieb am 08.03.2019 um 11:12

OK, Rechtschutzversicherung versteh ich :D

@Tintifax - wieso? beide Türen und die Einstiege werden fachmännsch geschliffen und lackiert und nicht nur überdeckt....oder was meinst du?


ThMb schrieb am 08.03.2019 um 11:27

@Weinzo: Händler in Steyr der eine japanische Automarke verkauft?
Mit dem hab ich auch so meine Erfahrungen gemacht was Kulanz und Gewährleistung angeht. Ich habs dann auch gelassen weil ich mir einfach meine Nerven sparen wollte...(eigentlich ist man da selber immer blöd wenn man den Händler damit durchkommen lässt)


Weinzo schrieb am 08.03.2019 um 11:40

Ja genau, hat auch mit deinem Bild zu tun :D

"Unserem Slogan nach "Wir sind erst zufrieden, wenn Sie es sind" werden täglich alle notwendigen Anforderungen mit Sorgfalt abgewickelt."


SaxoVtsMike schrieb am 11.03.2019 um 18:17

Mal was positives zur Anschlussgarantie. Heute mitm tschechen rs das 2. Pickerl gemacht, und bestanden. Hab im vorfeld noch genörgelt das es ein paar wehwehchen gibt. Startknopf funktioniert teilweise nicht wenn man schleissig außermittig draufdrückt, wird getauscht.
Am dsg Hebel plattlt der chromlack ab, wird getauscht.
Navi touch reagierte schon öfters nicht oder undefiniert, besonders wenns kalt ist, vorschlag war sie reinigen das Display, es wird nun aber die komplette einheit getauscht
Auf den türen gibts so leisten bei den scheiben, die waren mal hochglanz schwarz, sind alle 6 mehr oder weniger stark verwittert und grau, alle 6 neu.
Hättens nix hergegeben hätt ich damit leben müssen, beim Ganghebel hätt ma vielleicht noch wegen verletzungsgefahr argumentieren können


slateSC schrieb am 11.03.2019 um 19:01

Zitat aus einem Post von hachigatsu
nach 4 Jahren und 70k km sollte das noch Kulanz sein,wobei man sich bei VW nicht sicher sein kann.
Nach insgesamt 9 jahren gibt es keine Kulanz, da würde ich bei der Dose aber auch keinen Tauschmotor mehr kaufen.

Theoretisch müsste das auto jetzt ~160.000km drauf habe?
Kulanz war seintens der Werkstätte kein Thema. Lief nach dem is halt Pech Prinzip.
Und die Situation war auch ein wenig ungünstig gestrickt.
Mir kam das Ausschlagen der Zylinder im Leerlauf komisch vor.
Hab das besichtigen lassen.
Die Vertragswerkstätte meinte dann, der ganze Zylinderkopf gehöre getauscht.
Beim Versuch diesen zu lösen sind zwei Schrauben gebrochen. - Motor Totalschaden.
Die Werkstätte meinte der Zylinderkopf wäre schon einmal unsachgemäß gelöst und mit den selben Schrauben
(anstatt mit längeren wie es ne Fachwerkstätte gemacht hätte) wieder befestigt worden.
Angeblich hätte man das auch an irgendwelchen Kratzspuren ausmachen können..
Die Aussage ist natürlich Schwachsinn - Der Vorbesitzer (verstorben) hätte auf jeden Fall noch Garantie gehabt und wäre bei einem defekt,
garantiert zu keinem Pfuscher gefahren.
Somit wärs Aussage gegen Aussage.
Da mir niemand von den Rechtsvertretern eine Abschätzung zu meinen Chancen geben konnte,
hab ich dann einfach den Motor getauscht.
Was ich jetzt mit der Kiste mach muss ich mir erst überlegen.
Ohne Motor lässt sich ein Auto nicht verkaufen.
Aktuell hat er 117k drauf - wobei ja ein Tauschmotor verbaut ist


XXL schrieb am 11.03.2019 um 19:15

was sind das für schrauben?

Wegen einer abgrissenen Schraube einen ganzen Motor tauschen klingt irgendwie übertrieben, haben die wenigstens versucht die irgendwie rauszubekommen?


Castlestabler schrieb am 11.03.2019 um 21:12

Die Schrauben waren ja bei dem Motor angeblich defekt, der eh schon weg geschmissen ist.
Das der Tauschmotor auch nur 47k km lebt ist natürlich bescheiden.

Die Frage ist, warum ist er eigentlich verstorben und könnte er noch repariert werden oder nicht?


slateSC schrieb am 11.03.2019 um 21:12

Die abgebrochenen Schrauben sind im Motorblock gesteckt.
Somit Totalschaden für den Motor.


creative2k schrieb am 11.03.2019 um 21:17

Zitat aus einem Post von slateSC
Die abgebrochenen Schrauben sind im Motorblock gesteckt.
Somit Totalschaden für den Motor.

ich hatte sowas ähnliches mal und da hat mir ein "Pfusch Mechaniker" die aber rausbekommen. Nix is unmöglich^^


Dargor schrieb am 11.03.2019 um 22:20

Ausbohren sollt doch nöglich sein?


Steelo schrieb am 11.03.2019 um 22:35

Ich denke es ist die Rede von Dehnschrauben, die gehören immer neu, soviel ich weiß. Aus bohren geht wenn man es kann. Schief bohren und es is hin. Und wenns festgebacken is. Keine Ahnung wie doll des rausgeht. Bzw ob man da a Platz hat für ein größeres gewinde wenn man nicht a ruihge Hand hatte.


Ovaron schrieb am 11.03.2019 um 23:04

irc haben die 3 Zylinder von VW SEHR lange Kopfschrauben ... also 30cm+ so einfach kannst die wahrscheinlich ned ausbohren.

hab grad nachgeschaut, die sind 15-20cm lang also eher normal für kopfschrauben.


rai230 schrieb am 13.03.2019 um 05:31

jetzt war ich an der reihe, kia ceed kombi 2009er.

vorgestern im leelauf an der ampel denk ich mir der aber komisch klingt.
von der arbeit nachhause nochmal 20km, wieder alles fein. garnichtg mehr dran gedacht.
gestern zum in die arbeit fahren dann angesprungen aber abgesoffen.
mit viel gas is er dann angesprungen aber standgas gibts keins, 2000 touren klingen normal. anrollen ging noch. :(
laut öamtc steuerkette gedehnt oder übergesprungen. oder sensor defekt. was er ned glaubt. ist 165k gelaufen. 2009er


falls der motor nix hat, wirds das wohl trotzdem nicht billig? öamtc meinte vierstellig.
dazu kommt das pikerl, das ausrück? lager an der kuplung pfeift mir auch schon ein jahr was vor.


natürlich grade im herbst haus gekauft und mitten im renovieren.

fahr jetzt erstmal mitn motorrad in die arbeit.
muss heute mal in der werkstätte anrufen, öamtc soll ihn hinstellen.


SaxoVtsMike schrieb am 13.03.2019 um 08:38

Zitat aus einem Post von SaxoVtsMike
Mal was positives zur Anschlussgarantie. Heute mitm tschechen rs das 2. Pickerl gemacht, und bestanden. Hab im vorfeld noch genörgelt das es ein paar wehwehchen gibt. Startknopf funktioniert teilweise nicht wenn man schleissig außermittig draufdrückt, wird getauscht.
Am dsg Hebel plattlt der chromlack ab, wird getauscht.
Navi touch reagierte schon öfters nicht oder undefiniert, besonders wenns kalt ist, vorschlag war sie reinigen das Display, es wird nun aber die komplette einheit getauscht
Auf den türen gibts so leisten bei den scheiben, die waren mal hochglanz schwarz, sind alle 6 mehr oder weniger stark verwittert und grau, alle 6 neu.
Hättens nix hergegeben hätt ich damit leben müssen, beim Ganghebel hätt ma vielleicht noch wegen verletzungsgefahr argumentieren können

Auto gestern abgeholt. Die Rechnungen mit den Kulanzpreisen haben mich aber dann doch schon schockiert. Knapp 1.5K€ die das Autohaus an die Anschlussgarantie zurück verrechnet, Endkundenpreis wäre eher in der +70%-100% gegend gewesen.

Fazit Anschlussgarantie: Alleine wegen dem aktuellen Werkstattbesuch hat sich die Garantie für mich finanziell ausgezahlt, ansonsten ist in den letzten 3 Jahren nichts passiert, abgesehen vom Steckengebliebenen Druchflussregler auf der WaPu (~600€ mit AZ) im Herbst und einer neuen Batterie im Winter (360€).
Gekostet hats mich für 3 Jahre und max 100tkm, ~47€ im Monat, in Summe ~1.7k€.




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2019