Hachi's Ioniq electric - Seite 8

Seite 8 von 11 - Forum: Benzinbrüder auf overclockers.at

URL: https://www.overclockers.at/benzinbrueder/hachis-ioniq-electric_253515/page_8 - zur Vollversion wechseln!


xtrm schrieb am 04.07.2019 um 16:33

Nachdem man die Zeit mit einem Auto eigentlich fast nur im Innenraum verbringt, spielen die Materialien und die Qualität des Innenraums eine zentrale Rolle bei einem Auto. Natürlich kann man das übertreiben, aber wenn man gewisse Sachen gewöhnt ist, stört einen halt schnell mal was. Das geht soweit, dass ich z.B. eigentlich keinen Bock mehr auf meinen Ami V8 habe, weil ich das "Wohlfühlambiente" in meinem Benz so schätze.

Zu Tesla selbst kann ich nichts sagen, bin noch nie einen gefahren und ich weiß auch nicht, ob ich das je werde :D.


vb3rzm schrieb am 04.07.2019 um 17:19

"Spaltmaße sind für Leute, die Spaltmaße interessieren" hat ein youtuber formuliert. Das mag für ihn stimmen, ich jedenfalls bin von meinem unbedingthabenwollen weg, nachdem ich mir das Auto für ein WE ausgeliehen habe.

Dauerleistung bei der kW Angabe ist mir schon klar, aber ich dachte, vielleicht hat jemand eine Erklärung dafür, warum beim Ioniq 88 steht in der Zulassung und nicht die 25,3 kW aus dem Typenschein unter 30 minutes power.


watercool schrieb am 04.07.2019 um 20:43

achso meinst, ich glaub ja stark das sie sich bei den zulassungsstellen kaum auskennen :D


hachigatsu schrieb am 16.08.2019 um 10:07

mal Zeit für neue Stats...

aktuell gefahren: 16.000km

Zähler in der Garage steht auf 890kWh. Laut Ladegerät bin ich derzeit bei 53% PV-Ladung.
Ergibt also ungefähr
~445 kWh zu 0,18€/kWh
~445 kWh zu 0,047€/kWh (die ich sonst als Einspeisung vergütet bekommen hätte)
ergibt ~101€.

Viel unterwegs gratis geladen, gelegentlich auch fürs Laden unterwegs bezahlt, in summe sprechen wir aber noch immer von unter 40€ die ich überhaupt für unterwegs geladen habe.

Verbrauchskosten belaufen sich also derzeit auf ~141€ für ~16.000km.
Service war letzte Woche fällig, hat warme 79€ gekostet.
Dieses Wochenende muss ich auf ein paar Almen fahren, bin gespannt wie er sich da schlägt.

Schnell-Ladestationen schießen wie die Schwammerl aus der erde, zumindest in Salzburg. 50kW sind wohl bereits Geschichte, es werden vermehrt Ladestationen mit +100kW verbaut.


hachigatsu schrieb am 06.11.2019 um 13:56

Aktuell 27.000km gefahren
~370€ kosten


normahl schrieb am 06.11.2019 um 16:16

Was wurde bei so einem service dann gemacht?
bei 79€ würd ich vermuten garnix, es wurde nur eine sichtkontrolle gemacht und maximal ein pollenfilter für den innenraum getauscht.


hachigatsu schrieb am 06.11.2019 um 16:19

Zitat aus einem Post von normahl
bei 79€ würd ich vermuten garnix, es wurde nur eine sichtkontrolle gemacht und maximal ein pollenfilter für den innenraum getauscht.


Pollenfilter hätten sie gewechselt, habe ich aber selber gemacht weil ich einen mit Aktivkohle wollte (~20€).

Gemacht wurde:
Prüfung laut Protokoll (hab auch zugesehen, hat wirklich alles ordentlich kontrolliert)
Fahrzeugdiagnose mit Diagnosegerät
Akkuprüfung laut Diagnosegerät
Bremsflüssigkeit wurde getauscht (wird anscheinend sowieso fix alle 2 Jahre getauscht, da wird nicht mehr kontrolliert ob es nötig ist).

Eigentlich hätte er auch ein Softwareupdate machen müssen, aber er hat gefragt was sich arbeite, anschließend meinte er das ich das auch selber machen kann wenn ich will :D


normahl schrieb am 06.11.2019 um 16:26

Das klingt tatsächlich schonmal fein, software update kann man wirklich selbst machen? nix mit spezialsoftware die nur die werkstatt hat?

Bin gespannt wies ausschaut wenn du zu die 100.000 bzw 150.000 km kommst.


hachigatsu schrieb am 06.11.2019 um 16:38

Zitat aus einem Post von normahl
Das klingt tatsächlich schonmal fein, software update kann man wirklich selbst machen? nix mit spezialsoftware die nur die werkstatt hat?

Bin gespannt wies ausschaut wenn du zu die 100.000 bzw 150.000 km kommst.

Der Ioniq ist da offenbar noch etwas "oldshool"... Das Softwareupdate (per SD-Karte) macht offenbar nur Updates für den Boardcomputer/Infotainment... Also Navi, Komfortsachen wie Hiezungssteuerung bla bla bla... Wirklich auf Motor/Bremse usw kann das nicht zugreifen. - glaube ich...

Manche Werkstätten schicken dir sogar eine SD-Karte zu damit du es selber machen kannst... Ansonsten gibt es im internet so typische quellen (zb Ioniq-Forum, Bolidenforum...).

Ich kenne zumindest 2 Ioniq mit hohen Kilometerständen.
Anni aus Deutschland hat jetzt ~170.000km drauf (außendienst), sie vergewaltigt den Ioniq total und hat fast nur Schnellladungen (50-70kW). Akku liegt bei 96% Kapazität.

Johanns hat das selbe Baujahr wie ich (11/2017), bei 145.000km hat er noch 100% Kapazität. Service hat bei ihm noch nie über 130€ gekostet.


Viper780 schrieb am 06.11.2019 um 18:38

Wie weit kommst du aktuell auf der Autobahn und wie ist da dein Fahrstil?

Hab im September einen ioniq aus Zell am See nach Linz überstellt und mit der Fahrgewohnheit vom Benziner bin ich nicht weit gekommen.


hachigatsu schrieb am 06.11.2019 um 19:50

Zitat aus einem Post von Viper780
Wie weit kommst du aktuell auf der Autobahn und wie ist da dein Fahrstil?

Hab im September einen ioniq aus Zell am See nach Linz überstellt und mit der Fahrgewohnheit vom Benziner bin ich nicht weit gekommen.

Fahre nach wie vor so schnell wie möglich (ohne zu übertreiben)...
Von Pfarrwerfen bis Golling fahre ich 130... Ab Golling ist der ig-l100, da fahre ich immer 130-140 (sofern mich keiner daran hindert).. ab Knoten salzburg bis Nord ist ig-l80, dort fahre ich so 105 (eigentlich immer möglich).

Fahre immer mit Tempomat (adaptiv)auf 140, so stört es mich eigentlich nicht wenn Mal jemand im weg ist.

Heizung habe ich auf 22-23c (je nach Stimmung), Sitzheizung auf Stufe 1. Klima ist auf Modus normal, nicht auf Eco. Ich verzichte also definitiv auf keinen Komfort.
170-180km sind aktuell kein Problem. Eine Strecke hat ca 55km, die Strecke kann ich zuverlässig 3x fahren. Das sind 165km, danach habe ich 25-30km restreichweite.

Achte derzeit sehr genau auf den Verbrauch weil es mich auch sehr zwecks Temperatur interessiert. Heute früh 3grad.


Viper780 schrieb am 06.11.2019 um 20:07

Okay das ist sehr gut - bis Mondsee sind wir auf ca. den gleichen verbrauch gekommen.
Haben uns aber an IG-L halten müssen (noch keine grünen Tafeln), dort aufgetankt und dann hab ich mich ein wenig gespielt (und sehr zügig beschleunigt) da ging die Reichweite dann sehr stark runter.


hachigatsu schrieb am 06.11.2019 um 20:26

Man muss sich ein bisschen aufs auto eingrooven... wie gesagt fahre ich nahezu immer Tempomat, aber mit recht viel Abstand (der Sicherheit dienlich), also ohne Windschatten oder so.

Bei 100km/h braucht der Ioniq deutlich weniger als bei 130km/h, aber das ist bei jedem auto so. Wenn ich auf der Landstraße so mit 80-100km/h fahre komme ich auch mal 250-260km.

Bin jedoch kein langsam-fahrer, is mir einfach zu blöd. Ich kenne ja die Ladekurve von meinem Ioniq, von daher weiss ich das man durch schneller fahren nicht wirklich zeit verliert (lädt in Relation zum verbrauch einfach sehr flink).

Natürlich gibt es tage wo ich mir "ach, etwas mehr Reichweite wäre fein" denke... aber das kostet mir persönlich einfach zu viel, und 99% der zeit muss ich ja nicht irgendwo zwischenladen.
Ladeverhalten is top, zwischen 0-10% geht er sofort rasch auf +60kW hoch...
10-78% steigert sich die geschwindigkeit von 60 auf 68kW
78-84 langsam auf 22kW
84-94 durchgehend 22kW


Viper780 schrieb am 06.11.2019 um 21:04

naja mein einziger Use Case bei einem Auto sind 250km pro Strecke und das bei (fast) durchgängigen erlaubten 130km/h (also wird ca. 140km/h laut GPS gefahren) und dann noch knappe 50km wo 140km/h erlaubt sind und nicht kontrolliert wird. Somit nochmals flotter gefahren wird.


hachigatsu schrieb am 06.11.2019 um 21:24

Zitat aus einem Post von Viper780
naja mein einziger Use Case bei einem Auto sind 250km pro Strecke und das bei (fast) durchgängigen erlaubten 130km/h (also wird ca. 140km/h laut GPS gefahren) und dann noch knappe 50km wo 140km/h erlaubt sind und nicht kontrolliert wird. Somit nochmals flotter gefahren wird.

eventuell der neue Ioniq?
Lädt zwar langsamer, sonst ist aber alles verbessert worden. Hat jetzt 38kWh oder so.




overclockers.at v4.thecommunity
© all rights reserved by overclockers.at 2000-2020